11. Juli 2019 / 18:38 Uhr

Kommentar zum künftigen Umgang mit Ay Yildiz: Größeres Problem

Kommentar zum künftigen Umgang mit Ay Yildiz: Größeres Problem

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Wegen der Gewalt gegen Schiedsrichter wurde ein kompletter Kreisliga-Spieltag im Kreis Arnsberg abgesagt (Symbolbild).
Das Thema Ay Yildiz soll einen runden Tisch beschäftigen. © imago
Anzeige

Eduard Warda über die schwierige Staffeleinteilung in der 3. Kreisklasse

Anzeige
Anzeige

Die Staffeln der 3. Fußball-Kreisklasse sind neu eingeteilt, aber die Kuh ist noch lange nicht vom Eis: Ay Yildiz SV Göttingen soll jetzt in der Süd-Staffel spielen, aber Schiedsrichter dürfen die Spiele des Klubs laut Beschluss des zuständigen Ausschusses nicht pfeifen – zu groß sei die Gefahr, dass erneut auf Unparteiische eingeprügelt wird.

Mehr zum Thema

Besorgniserregend ist auch die Begründung für den Entschluss, Ay Yildiz aus der Staffel Mitte der vorläufigen Einteilung in die Süd-Staffel zu verschieben: Jenseits des Wunsches, zwei gleich starke Staffeln zu haben, sollen Begegnungen gegen andere hitzköpfige Teams vermieden werden.

Der runde Tisch, der nun anberaumt werden soll, ist vor diesem Hintergrund dringend nötig. Vielleicht sollten sämtliche Teams im Fußballkreis Göttingen-Osterode teilnehmen, denn für das Thema Gewaltprävention im Fußball ist kein Rahmen zu groß.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt