16. Oktober 2020 / 15:29 Uhr

Kommentar: Umgang mit Corona im Amateursport – Vereine benötigen besonderen Schutz

Kommentar: Umgang mit Corona im Amateursport – Vereine benötigen besonderen Schutz

Carsten Bergmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Amateurvereine müssen umfangreiche Hygienekonzepte entwickeln und umsetzen.
Amateurvereine müssen umfangreiche Hygienekonzepte entwickeln und umsetzen. © imago images/Hanno Bode (Symbolbild)
Anzeige

Die Corona-Zeit ist kompliziert, gerade für die vielen Sportvereine. Genau jetzt, wenn die Fallzahlen exponentiell zunehmen, zeigt sich die herausragende Bedeutung des Vereinslebens, meint Hannover-Sportchef Carsten Bergmann.

Anzeige

Diese Leistung kann eigentlich nicht ausreichend genug gewürdigt werden. Es ist überaus beeindruckend, mit welcher Disziplin und Hingabe die Sportvereine in Hannover und der Region es schaffen, in diesen komplizierten und noch komplizierter werdenden Corona-Zeiten den Spiel- und Trainingsbetrieb aufrechtzuerhalten. Vor einigen Monaten wussten einzig studierte Hygieneexperten, wie ein entsprechendes Konzept auszusehen hat.

Heute bildet ein vielseitiges Papier zusammen mit verantwortungsvollen Trainern und Betreuern, die im stürmischsten Gewusel die Einhaltung der Regeln beachten, die Grundlage für alles. Genau jetzt, wenn die Fallzahlen exponentiell zunehmen, das Wetter die Sportler in die Hallen treibt, ein zweiter Lockdown diskutiert wird, zeigt sich die herausragende Bedeutung des Vereinslebens. Ein zentraler Punkt in der Umsetzung eines jeden Hygienekonzeptes ist und bleibt aber die Vernunft der Menschen. Und diese Verantwortung lässt sich nicht abschieben. Im Stadion auf der Fantribüne ebenso wenig wie in der Dreifeldhalle in Hannovers Südstadt.

Mehr Berichte aus der Region

Profisport kann kein Vorbild sein

Die Entwicklung im internationalen Profisport taugt sicher nicht als Vorbild. Fußballer ertragen unsägliche Länderspiel-Odysseen, Turner sollen in der Türkei die Euro bestreiten, Judoka im Hotspot Ungarn um Punkte für die Olympischen Spiele 2021 kämpfen. Natürlich sucht jeder im Sport für sich den richtigen Weg durch die Krise. Aber das begründet keine Experimente am lebenden Objekt. Wenig Wissen, aber viele Meinungen und Spekulationen – das verträgt sich weder im kleinen Verein noch im hoch bezahlten Profisport.