20. Mai 2018 / 06:00 Uhr

Kommentar zum Pokalsieg: Eintracht Frankfurt ist Pokalsieger der Herzen 

Kommentar zum Pokalsieg: Eintracht Frankfurt ist Pokalsieger der Herzen 

Heiko Ostendorp
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Niko Kovac und seine Mannschaft haben den Pokalsieg verdient, findet Fußballchef Heiko Ostendorp.
Niko Kovac und seine Mannschaft haben den Pokalsieg verdient, findet Fußballchef Heiko Ostendorp. © imago/Nordphoto
Anzeige

Trotz Pyrotechnik und Geschmacklos-Plakat ist Eintracht Frankfurt für SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp auch der Pokalsieger der Herzen - auch, weil sich die Profis im Erfolg sympathisch und offen präsentierten.

Anzeige

Natürlich gab es (leider) auch beim Pokalfinale wieder ein paar Chaoten, die sich daneben benahmen, Pyros zündeten und nach dem Abpfiff aufs Spielfeld stürmten. Und auch über das Geschmacklos-Plakat der Eintracht-Fans „Heynckes lebt - Stand jetzt“ gibt es keine zwei Meinungen. Dennoch ist Frankfurt für mich Pokalsieger der Herzen. Was die meisten Anhänger vor, nach und während des Spiels abfeierten, war erste Sahne - genau wie der Einsatz und die Leidenschaft, mit der die Eintracht den haushohen Favoriten FC Bayern in die Knie zwang.

Anzeige
Mehr zum Pokalfinale

Und so sympathisch und offen, wie sich die Profis und ihr Trainer nach dem 3:1-Sieg zeigten, ist heutzutage ebenfalls (leider) nicht mehr normal. Kevin-Prince Boateng und Niko Kovac gaben ehrlich zu, dass sie in der Nachspielzeit Elfmeter für Bayern gepfiffen hätten! Lukas Hradecky brachte den finnischen Journalisten ein paar Bier aus der Kabine mit und Sportvorstand Fredi Bobic lud die Fans spontan zu einer riesigen Party am Brandenburger Tor ein.

Eintracht Frankfurt in Noten: Die Einzelkritik zum Pokalsieg gegen Bayern

Eintracht Frankfurt hat sich im Pokalfinale gegen den FC Bayern durchsetzen können - und feiert im zweiten Endspiel in Folge den Pokalsieg. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die Noten der Frankfurter zusammengetragen. Klickt Euch durch! Zur Galerie
Eintracht Frankfurt hat sich im Pokalfinale gegen den FC Bayern durchsetzen können - und feiert im zweiten Endspiel in Folge den Pokalsieg. Der SPORTBUZZER hat die Noten der Frankfurter zusammengetragen. Klickt Euch durch! ©

Die bleibt sicher genauso unvergessen, wie das 80 Meter Solo von Kapitän David Abraham, der Klublegende Alex Meier, der nicht im Kader stand, mit zur Pokalübergabe auf die Bühne schleppte. Diese Truppe wurde nicht zufällig Pokalsieger, sondern weil sie einfach ein geiler Haufen ist.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!