15. Juli 2022 / 09:51 Uhr

Wer aufsteigen kann - und wer es MUSS: Peter Neururer benennt seine Zweitliga-Favoriten

Wer aufsteigen kann - und wer es MUSS: Peter Neururer benennt seine Zweitliga-Favoriten

Tobias Manzke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für Peter Neururer gibt es mehrere Kandidaten, die für den Aufstieg in die Bundesliga in Frage kommen. 
Für Peter Neururer gibt es mehrere Kandidaten, die für den Aufstieg in die Bundesliga in Frage kommen.  © IMAGO/Markus Endberg
Anzeige

Die neue Zweitliga-Saison startet am Freitagabend mit dem Duell zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Hannover 96. Um den Aufstieg werden gleich mehrere Klubs kämpfen, prophezeit Experte Peter Neururer im Gespräch mit dem SPORTBUZZER. Einen Verein sieht er aber ganz besonders in der Pflicht. 

Die 2. Bundesliga steht in den Startlöchern: Am Freitagabend wird auf dem Betzenberg die neue Saison eröffnet. Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern trifft auf Hannover 96 (20.30 Uhr/Sat.1 und Sky). In der vergangenen Spielzeit galt der Unterbau der Bundesliga als beste zweite Liga aller Zeiten, mit Schalke 04 und Werder Bremen haben nun aber zwei Schwergewichte den direkten Wiederaufstieg geschafft. Der Hamburger SV ist hingegen weiter dabei, hat die Rückkehr ins Oberhaus in der Relegation gegen Hertha BSC verpasst.

Anzeige

In der neuen Saison hat der Nordklub auch deshalb jetzt mächtig Druck auf dem Kessel, um im fünften Anlauf endlich den Aufstieg in die Bundesliga perfekt zu machen. "Bei denen kommt jetzt ein MUSS dazu. Sie werden massiv in die Favoritenrolle gedrängt", erklärt Peter Neururer dem SPORTBUZZER, dem Sportportal des ReaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Der 67-Jährige kommt unter anderem für Schalke, Hannover 96 oder den VfL Bochum auf insgesamt 320 Spiele an der Seitenlinie in der 2. Liga, kennt sich also bestens aus.

Der Hamburger SV zog trotz einen 1:0-Sieges im Hinspiel der Relegation in Berlin gegen die Hertha im Rückspiel (0:2) den Kürzeren und muss dadurch vorerst ein weiteres Jahr in der Zweitklassigkeit verbringen. Für das Ziel, endlich wieder in das Bundesliga-Oberhaus zurückzukehren, hat sich das Team von Trainer Tim Walter in diesem Sommer kräftig verstärkt. Von Borussia Mönchengladbach wechselte Mittelfeldspieler Laszlo Benes zum HSV. Dazu haben die Hanseaten mit der Verpflichtung des bislang lediglich ausgeliehenen kroatischen Innenverteidigers Mario Vuskovic für drei Millionen Euro bisher auch den teuersten Transfer der 2. Liga getätigt.

Dennoch wird der HSV Konkurrenz bekommen. "96 hat traditionell den Anspruch, um die Bundesliga zu spielen. St. Pauli kann noch mal durchstarten und auch in Heidenheim könnte sich endlich die kontinuierliche Arbeit mit Trainer Frank Schmidt auszahlen, der seit 15 Jahren im Amt ist“, sagt Neururer über seine weiteren Favoriten. "Dazu schätze ich Fortuna Düsseldorf stark ein. Sie haben kaum Abgänge im Gegensatz zu den beiden Absteigern aus Bielefeld und Fürth, die für mich nicht automatisch Favoriten sind." Ab Freitagabend beginnt der Kampf um die Bundesliga...

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.