24. November 2021 / 20:38 Uhr

Champions League kompakt: Dzeko schießt Inter Richtung Achtelfinale - Haller trifft weiter wie am Fließband

Champions League kompakt: Dzeko schießt Inter Richtung Achtelfinale - Haller trifft weiter wie am Fließband

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die früheren Bundesliga-Profis Edin Dzeko (Inter) und Sebastien Haller (Ajax) erzielten jeweils einen Doppelpack.
Die früheren Bundesliga-Profis Edin Dzeko (Inter) und Sebastien Haller (Ajax) erzielten jeweils einen Doppelpack. © IMAGO/Independent Photo Agency/ANP (Montage)
Anzeige

Inter Mailand stößt durch einen Sieg gegen Shakhtar Donezk die Tür zur Ko.-Runde in der Champions League weit auf. Beim nächsten Sieg von Ajax Amsterdam schraubte Torjäger Sebastien Haller seine beeindruckende Tor-Quote weiter in die Höhe. 

Inter Mailand - Shakhtar Donezk 2:0 (0:0)

Inter Mailand hat seine Pflicht getan und wird nun auf einen Sieg von Real Madrid im späten Spiel gegen Sheriff Tiraspol hoffen. Durch den 2:0-Erfolg gegen Shakhtar Donezk springt der italienische Meister vorübergehend auf Platz eins der Gruppe. Ein Sieg der Königlichen würde zwar bedeuten, dass dieser erstmal wieder futsch wäre, doch gleichzeitig wäre Inter dann auch sicher im Achtelfinale, weil Tiraspol nicht mehr gleichziehen kann. Am letzten Spieltag müssen die Mailänder dann in Madrid ran.

Anzeige

Matchwinner für Inter war Stürmer Edin Dzeko. Der Routinier traf doppelt (61./67.) und belohnte die überlegenen Hausherren für einen souveränen Auftritt. Donezk steht derweil als Gruppenletzter fest und verabschiedet sich für diese Saison aus dem internationalen Wettbewerb.

Besiktas Istanbul - Ajax Amsterdam 1:2 (1:0)

Ajax Amsterdam marschiert weiter verlustpunktfrei durch die Gruppenphase, weil Sebastien Haller weiter trifft, wie er will. Der frühere Frankfurter drehte mit einem Doppelpack (54./69.) das Spiel für den niederländischen Klub, der durch den Sieg endgültig als Gruppensieger feststeht. Es waren Hallers Saisontore acht und neun in der laufenden Königsklassen-Spielzeit. In jedem der bisherigen fünf Gruppenspiele war der 27-Jährige erfolgreich. Besiktas, das durch Rachid Ghezzal per Strafstoß (22./Handspiel) in Führung gegangen war, verliert auch das fünfte Spiel in Folge und hat keine Chance mehr auf Platz drei und den Einzug in die Europa League.