07. August 2019 / 11:59 Uhr

„Komplett anderes Spiel“ für den MTV Dänischenhagen gegen Rot-Schwarz Kiel

„Komplett anderes Spiel“ für den MTV Dänischenhagen gegen Rot-Schwarz Kiel

Jan Claas Harder
Kieler Nachrichten
MTV-Torwart Timo Klauke klärt gegen den Dobersdorfer Yannick Schnoor und bewahrt sein Team vor einem Punktverlust.
MTV-Torwart Timo Klauke klärt gegen den Dobersdorfer Yannick Schnoor und bewahrt sein Team vor einem Punktverlust. © Karsten Freese
Anzeige

Fußball-Verbandsliga Ost: 1. FC Schinkel feiert Heimpremiere gegen TSV Plön - Kilia Kiel will bei Saxonia nachlegen

Anzeige
Anzeige

Die Jagd auf den FC Kilia Kiel in der Fußball-Verbandsliga Ost beginnt bereits am heutigen zweiten Spieltag (alle Spiele um 19 Uhr), denn der große Titelfavorit thront nach nur einer Begegnung bereits an der Tabellenspitze. Gegen einen defensiv eingestellten TSV Flintbek benötigte der Meisterschaftsfavorit zwar 61 Minuten für den zweiten Treffer, siegte am Ende aber souverän und völlig verdient mit 4:0 beim Aufsteiger.

Dem Ball wieder Priorität verleihen

Nun will das Team von FC-Coach Steve Frank bei der FSG Saxonia nachlegen. Noch nicht in Erscheinung trat bislang die SSG Rot-Schwarz Kiel, die sich heute im Heimspiel gegen den MTV Dänischenhagen erstmalig präsentiert. Der Tabellensiebte der Vorsaison will nicht wieder so „fehlstarten“ wie in der Vorsaison, als nach vier Spieltagen nur ein Punkt auf der Habenseite stand. Die Stimmung im Team der Jacobsen-Elf könnte derzeit kaum besser sein.

„Es geht im Moment bei uns sehr friedlich und harmonisch zu. Ich hoffe, das bleibt auch so, schließlich wird irgendwann der Zeitpunkt kommen, an dem wir auch mal unpopuläre Entscheidungen treffen müssen“, so Jacobsen. Zuletzt lag der Fokus bei den Rot-Schwarzen auf der Aufarbeitung konditioneller Defizite und dem Einstudieren von Spielzügen. Doch fortan will Jacobsen im Training dem Spiel mit dem Ball wieder Priorität verleihen.

Mehr News aus der Region

Was die Startaufstellung angeht, kündigt Jacobsen einige Überraschungen an. So sollen heute nicht nur drei Neuzugänge auflaufen, sondern auch einige Akteure, die zu Beginn der Vorbereitung noch weit von der Startformation entfernt waren. „Ich habe die ersten 14 bereits Kopf, diese haben sich erst im Laufe der letzten Wochen allmählich herauskristallisiert“, so Jabcobsen, der jedoch auf Björn Schmidt und Robert Espelage verzichten muss.

Jacobsen bedauert Ausfall

Vor allem Espelage spielt in Jacobsens Planungen eine wichtige Rolle, doch beim Neuzugang von UT Kiel ist der untere Teil des Schienbeins aufgebrochen, so dass dieser erst in einigen Wochen wieder auf dem Platz stehen wird. „Er wäre ein Kandidat für die Startelf gewesen und soll bei uns die Zehner-Position einnehmen. Er ist nicht nur ein geiler Typ, sondern bringt auch reichlich Torgefahr mit“, bedauert Jacobsen den Ausfall.

„Das wird ein komplett anderes Spiel. In Dobersdorf waren primär kämpferische Tugenden von meiner Mannschaft gefordert. Mit Rot-Schwarz treffen wir nun allerdings auf eine Mannschaft, die überaus spielstark ist“, sagt Dänischenhagens Trainer Frank Knocke. Der 1. FC Schinkel, zum Saisonstart 3:2-Sieger bei der FSG Saxonia, trifft heute auf den TSV Plön, der am ersten Spieltag nicht über ein 1:1 gegen den ASV Dersau hinaus kam. Ebenso drei Punkte im Visier haben der Wiker SV und der TSV Flinbek, die im Duell der Aufsteiger aufeinandertreffen

Die wichtigsten Sommer-Transfers der Amateurklubs aus Schleswig-Holstein:

Oberligist Eutin 08 hat mit Torhüter Moritz Mecker (SC Rapid Lübeck) einen neuen Schlussmann gefunden. Zur Galerie
Oberligist Eutin 08 hat mit Torhüter Moritz Mecker (SC Rapid Lübeck) einen neuen Schlussmann gefunden. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt