31. Mai 2021 / 14:48 Uhr

"Königstransfer!" Handball-Oberligist Fallersleben holt Ex-Nationalspieler

"Königstransfer!" Handball-Oberligist Fallersleben holt Ex-Nationalspieler

Maik Schulze
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Willkommen beim VfB Fallersleben: Vlatko Ranogajec (r.).
Willkommen beim VfB Fallersleben: Vlatko Ranogajec (r.). © Imago Images
Anzeige

Handball-Oberligist VfB Fallersleben hat seine letzte Lücke im Kader geschlossen. Und das mit einem Ausrufezeichen! Wie der SPORTBUZZER berichtete, waren die Hoffmannstädter am Ex-U21-Nationalspieler Vlatko Ranogajec dran, jetzt erhält der 26-Jährige einen Einjahres-Vertrag.

Anzeige

Handball-Oberligist VfB Fallersleben hat das letzte Puzzle-Teil für seinen Kader gefunden: Vlatko Ranogajec schließt die Lücke auf der Rechtsaußen-Position. Der ehemalige kroatische U21-Nationalspieler hatte zuletzt bei Drittligist MTV Braunschweig unter Vertrag gestanden, nun verstärkt der 26-Jährige die Hoffmannstädter beim Ziel Klassenerhalt.

Anzeige

Was für ein Abschluss bei der Kaderplanung: Fallersleben hatte frühzeitig am Gerüst für die kommende Saison gearbeitet, trotzdem blieb die Baustelle Rechtsaußen-Position. "Wir haben zwar Linkshänder im Team, aber es sind alles mehr Rückraumspieler. Jetzt haben wir mit Vlatko einen absoluten Top-Mann, einen gelernten Rechtsaußen. Das ist ein Granaten-Zugang", freut sich Fallerslebens Sportlicher Leiter Uwe Wacker über den Transfercoup.

Mehr heimischer Sport

Ranogajec läuft demnächst also im VfB-Trikot auf. In der Jugend deutete sich sogar eine große Profi-Karriere für den Außenspieler an. Er schaffte es bis in die U21-Nationalmannschaft. Über seinen Heimatverein RK Osijek (2. Liga) kam er nach RK Spacva Vinkovci, wo er in der Premijer Liga schnell zum Stammspieler reifte. Seine Stärken sind die Schnelligkeit und die Wurftechnik, zudem ist der 1,75-Meter-Mann (75 Kilo) ein sicherer Siebenmeter-Schütze.

Weitere Stationen seiner Karriere waren bisher Al Qiada in Katar und der SV Anzing in der Bayern-Liga (vergleichbar mit der heimischen Oberliga). Den Kontakt nach Braunschweig stellte dann sein dortiger Teamkollege Marko Karaula her. Während der seinen Vertrag beim Drittligisten verlängerte, war Ranogajec nun auf der Suche nach einem neuen Verein - und fand ihn in Fallersleben. MTV-Coach Volker Mudrow half dabei mit. "Ich habe von ihm die Info bekommen, dass der VfB einen Rechtsaußen sucht, ich wollte in der Region bleiben. Da hat das gut gepasst", sagt Ranogajec.

"Er ist unser Königstransfer", strahlt Wacker. Für den Kroaten ist das keine Bürde. Im Gegenteil: "Das gibt mir noch mehr Kraft und es motiviert mich noch besser zu sein. Ich werde mein Bestes geben, um die Erwartungen zu erfüllen", sagt der 26-Jährige, der "es mag, Verantwortung zu tragen".

Wichtig: Der Kroate passt zudem charakterlich ins Team. "Ich freue mich auf ihn auch als Mensch. Er ist ein feiner Junge", so der Sportliche Leiter, der zufrieden auf den VfB-Kader blickt: "Alle haben Oberliga-Niveau, wenn nicht sogar höher. Wir schicken da ein Top-Team ins Rennen."

Das sich zunächst aber den Klassenerhalt auf die Fahnen geschrieben hat. "Nach unserem Aufstieg haben wir in der annullierten Saison gerade einmal 120 Minuten in der Oberliga gespielt. Deshalb bleibt das Ziel, in der Liga zu bleiben", so Wacker. Zur Halbserie könne man dann schauen, wie es bis dahin gelaufen ist.

Übrigens: Sprachprobleme sieht Wacker nicht. "Vlatko versteht gut Deutsch, spricht auch Englisch", sagt der Sportliche Leiter, der sich über die internationalen Tupfer im Kader freut: "Mit Christian Lopez ist Frankreich bei uns vertreten, mit Vlatko nun Kroatien."

Der jüngste Zugang "ist ein echtes Kuchenstück. Jetzt kann unser Trainer Mike Knobbe aus Vlatko und dem Team eine vernünftige Torte machen", so Wacker.

Auch Coach Knobbe freut sich über den Deal: "Uwe hat da tolle Arbeit geleistet, das ist ein schönes Ding. Einen gestandenen Drittliga-Spieler, der nicht zu alt ist, findest du nicht so oft." Fallerslebens Trainer kennt den Zugang bisher zwar nur von Videos - aber allein die lassen sein Trainer-Herz höher schlagen. "Das gibt unserem Spiel ganz andere Möglichkeiten. Er bringt uns Geschwindigkeit auf Außen, kann gut werfen, ist in der Deckung sattelfest." Stichwort Deckung: "Vlatko antizipiert Passwege, das gibt einer 5-1-Deckung eine ganz andere Qualität."

Demnächst steht dann auch ein persönliches Treffen an. Knobbe ist sich aber jetzt schon sicher: "Wir werden mit ihm noch jede Menge Spaß und Freude haben."

Text wurde um 15.09 Uhr und um 16.29 Uhr aktualisiert.