01. Juli 2019 / 22:52 Uhr

Konkurrenz für den BVB: Auch Schalke und Leverkusen wollen Roms Schick

Konkurrenz für den BVB: Auch Schalke und Leverkusen wollen Roms Schick

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
ROME, ITALY - NOVEMBER 11:  Patrick Schick of AS Roma looks on during the Serie A match between AS Roma and UC Sampdoria at Stadio Olimpico on November 11, 2018 in Rome, Italy.  (Photo by Paolo Bruno/Getty Images)
Bei drei Bundesliga-Vereinen auf dem Zettel: Patrik Schick © 2018 Getty Images
Anzeige

Borussia Dortmund bekommt Konkurrenz im Buhlen um Patrik Schick von der AS Rom. Ausgerechnet Erzrivale Schalke soll großes Interesse an dem Stürmer haben - auch Leverkusen mischt mit.

Anzeige
Anzeige

So hatten sich es die Verantwortlichen bei Borussia Dortmund nicht vorgestellt! Im Werben um den tschechischen Stürmer Patrik Schick von der AS Rom könnte nun ausgerechnet der Erzrivale FC Schalke 04 dazwischen funken. Die Bild berichtet, dass auch die "Knappen" starkes Interesse an einem Leihgeschäft für den 23-jährigen hätten.

Mehr vom Sportbuzzer

Am Montag hatte der Kicker berichtet, dass Schick ins Blickfeld von Borussia Dortmund gerückt sei. Der Offensivspieler spielt aktuell bei der AS Rom in der italienischen Serie A. Für die Roma erzielte er in seinen 68 Ligaspielen bisher acht Tore und bereitete drei Treffer vor. Der 1,90 Meter große Offensivmann kann im Sturmzentrum, aber auch auf den Außenbahnen eingesetzt werden. Der Wert des Spielers wird von transfermarkt.de auf rund 15 Millionen Euro taxiert.

Schick hat einen komplizierten Vertrag

Für den BVB kommt dem Bericht zufolge jedoch nur eine Leihe infrage. Auch der FC Schalke will den Stürmer nach Möglichkeit nur leihen. Allerdings könnte die komplizierte Vertragssituation des Nationalspielers einem möglichen Transfer im Wege stehen. Schick war 2017 für eine Leihgebühr in Höhe von rund fünf Millionen Euro von Sampdoria Genua in die italienische Hauptstadt gewechselt. Danach griff eine Kaufpflicht, mit der sich der Spieler bis 2022 an die Roma gebunden hatte. Genua sicherte sich durch den Verkauf eine Transferbeteiligung in Höhe von 50 Prozent, falls Schick die Roma bis zum Februar 2020 fest verlassen sollte. Sollte der Spieler über diesen Zeitpunkt hinaus in Rom bleiben, erhält Schicks Ex-Klub Genua direkt 20 Millionen Euro als Teil der Ablöse vom Ligakonkurrenten.

Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars

Reus, Sancho, Witsel & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars! Zur Galerie
Reus, Sancho, Witsel & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars! ©
Anzeige

Anders Bayer Leverkusen: Laut Bild haben die Rheinländer sogar schon ein Kaufangebot für den Stürmer abgegeben. Dazu sollen die beiden französischen Spitzenklubs Olympique Marseille und Olympique Lyon Interesse an einem Kauf des Spielers haben.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN