17. August 2022 / 07:05 Uhr

Chance auf Laimer-Verbleib in Leipzig "sehr groß": RB-Boss Mintzlaff gibt Update zum Poker mit dem FC Bayern

Chance auf Laimer-Verbleib in Leipzig "sehr groß": RB-Boss Mintzlaff gibt Update zum Poker mit dem FC Bayern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Konrad Laimer (l.) im Gespräch mit Oliver Mintzlaff.
Konrad Laimer (l.) im Gespräch mit Oliver Mintzlaff. © IMAGO/Eibner
Anzeige

Konrad Laimer wird in diesem Sommer wohl nicht mehr zum FC Bayern wechseln. Beim Mittelfeldspieler geht die Tendenz zu einem Verbleib bei RB Leipzig. Das kündigte Klub-Chef Oliver Mintzlaff an. 

Konrad Laimer wird im Sommer mit großer Wahrscheinlichkeit nicht von Pokalsieger RB Leipzig zum deutschen Fußball-Meister Bayern München wechseln. "Die Tendenz ist sehr, sehr groß, dass er bei uns bleibt", sagte RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff in einem Talk Leipziger Volkszeitung, die wie der SPORTBUZZER zum RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) gehört.

Anzeige

Man wolle die Leistungsträger halten. "Und Konny ist ein unfassbarer Leistungsträger. Deshalb will ihn ja der FC Bayern." Als perfekt wollte Mintzlaff den Verbleib des Mittelfeldspielers noch nicht vermelden, da das Transferfenster noch bis Anfang September offen ist.

Aktuell geht es dem Funktionär auch darum, Laimer im kommenden Jahr nicht ablösefrei abgeben zu müssen. Deshalb ist auch eine Verlängerung des 2023 auslaufenden Vertrags durchaus möglich. In dem Papier könnte dann eine vergleichsweise erschwingliche Klausel verankert werden, die dem österreichischen Nationalspieler einen Wechsel ermöglicht.

Anzeige

Diversen Berichten zufolge verlangt Leipzig für Laimer eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro. Der FC Bayern war bisher offenbar nicht bereit, diese Summe zu bieten. Im vergangenen Jahr hatten die Spieler Dayot Upamecano und Marcel Sabitzer sowie Trainer Julian Nagelsmann und diverse Betreuer Leipzig in Richtung München verlassen.