10. September 2022 / 13:23 Uhr

Nach Randale bei Köln-Spiel: Nizza-Fans dürfen nicht zu Ligue-1-Spiel auf Korsika reisen

Nach Randale bei Köln-Spiel: Nizza-Fans dürfen nicht zu Ligue-1-Spiel auf Korsika reisen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Fans von OGC Nizza dürfen nicht zum Liga-Spiel nach Korsika reisen.
Die Fans von OGC Nizza dürfen nicht zum Liga-Spiel nach Korsika reisen. © IMAGO/ZUMA Wire (Montage)
Anzeige

Nach der schweren Randale im Conference-League-Duell zwischen OGC Nizza und dem 1. FC Köln gibt es für die Fans der Franzosen erste Konsequenzen. So dürfen die Anhänger des Klubs von Trainer Lucien Favre nicht zum Ligue-1-Spiel gegen AC Ajaccio anreisen, wie das französische Innenministerium mitteilte.

Nach den Ausschreitungen beim Europapokal-Spiel gegen den 1. FC Köln dürfen die Fans des französischen Erstligisten OGC Nizza nicht zum Spiel gegen den AC Ajaccio auf Korsika am Sonntag anreisen. Gründe seien die historische Rivalität der beiden französischen Vereine und die zahlreichen Störungen durch gewalttätige Fans beider Seiten in den vergangenen Wochen. Das teilte das französische Innenministerium am Freitagabend mit.

Anzeige

Bei der Randale in Nizza am Donnerstagabend vor dem Spiel der Conference League gegen Köln waren nach Angaben der Präfektur 32 Menschen verletzt worden. Der Anpfiff musste um eine Stunde verschoben werden.

Im Stadion kam es zu Sachbeschädigungen. Die Behörden ermitteln, die Europäische Fußball-Union hat eine Untersuchung eingeleitet.