20. Juni 2021 / 11:07 Uhr

Konstantin Rausch möchte nochmal in Deutschland spielen: "So will ich nicht aufhören"

Konstantin Rausch möchte nochmal in Deutschland spielen: "So will ich nicht aufhören"

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Konstantin Rausch stand zuletzt bei Dinamo Moskau unter Vertrag.
Konstantin Rausch stand zuletzt bei Dinamo Moskau unter Vertrag. © imago images / Russian Look
Anzeige

Konstantin Rausch ist auf der Suche nach einem neuen Verein. Der ehemalige 96-Spieler könnte sich vorstellen, noch einmal in der ersten oder zweiten Bundesliga aufzulaufen. "Ich habe noch total Bock", sagt der 31-Jährige.

Anzeige

Konstantin Rausch ist derzeit vereinslos. Seit seiner Vertragsauflösung bei Dinamo Moskau im Winter ist der 31-Jährige auf der Suche nach einer neuen sportlichen Heimat. Der frühere 96-Spieler favorisiert eine Rückkehr nach Deutschland: Sowohl die erste als auch die zweite Bundesliga seien für den neunmaligen russischen Nationalspieler "natürlich sehr interessant“ und "total toll“, denn "dann muss ich nicht wieder weg von Zuhause“, sagte er beim "Transfermarkt-EM-Talk".

Anzeige

Er habe derzeit Kontakt zu Vereinen und führe einige Gespräche. Auch im Ausland schaue Rausch sich um. "Ich möchte noch spielen und bin auf jeden Fall heiß. Ich werde definitiv irgendwas machen. Es ist nur die Frage, was am Ende des Tages rumkommt. So will ich nicht aufhören. Ich habe noch total Bock", erklärte er weiter.

Mehr zu Hannover 96

"Bin total fit"

Nach seiner Vertragsauflösung, die für ihn zu einem "ungünstigen Zeitpunkt" kam, habe sich Rausch fit gehalten: "Das hat keiner kommen sehen, dass mit Corona alles so passiert. Im Winter war es schwierig, aber ich bin permanent drin im Training und fühle mich super, bin total fit."

Bei 96 hatte Rausch seine erfolgreichste Zeit in den Saisons 2011/12 und 2012/13 als er insgesamt 24 Spiele in der Europa-League machte. Insgesamt waren es in fünf Jahren für Hannover 180 Partien (elf Tore, 26 Vorlagen).