09. Mai 2019 / 08:27 Uhr

"Es existiert kein Markt für sie": Hannover 96 wird Problemfälle nicht los

"Es existiert kein Markt für sie": Hannover 96 wird Problemfälle nicht los

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Martin Kind und seine Sorgenkinder: Matthias Ostrzolek, Iver Fossum und Miiko Albornoz.
Martin Kind und seine Sorgenkinder: Matthias Ostrzolek, Iver Fossum und Miiko Albornoz. © imago images/Getty Images/Florian Petrow/Maike Lobback
Anzeige

Spieler wie Miiko Albornoz, Julian Korb oder Iver Fossum dürften Hannover 96 im Sommer trotz gültigen Vertrags verlassen. Das Problem: Es gebe keine Abnehmer für die Sorgenkinder, verrät Profichef Martin Kind.

Anzeige
Anzeige

Der 96-Kader ist eine Großbaustelle – nicht alle Spieler trainieren mit dem Bundesliga-Team. 33 Profis stehen insgesamt unter Vertrag, darunter auch Talente wie Yousef Emghames und Tom Baller aus der Regionalliga-Mannschaft. Sie waren von Ex-Manager Horst Heldt perspektivisch für die Profis geholt worden, das hat sich wie so vieles als Fehleinschätzung erwiesen.

Auch Tim Dierßen, der mal als große offensive Hoffnung gehandelte Spieler der sogenannten goldenen Generation von 1996, will und muss sich einen neuen Verein suchen. Zurzeit kuriert der 23-Jährige eine Meniskusverletzung aus.

Das Ergebnis unserer Umfrage: Diese Spieler sollen Hannover 96 verlassen

Uffe Bech: Soll gehen: 69,5 Prozent; darf bleiben: 30,5 Prozent.  Zur Galerie
Uffe Bech: Soll gehen: 69,5 Prozent; darf bleiben: 30,5 Prozent.  ©
Anzeige

Problem auf den Außenverteidigerpositionen bleibt

Neben den Profis, deren Verträge auslaufen und bei denen die Trennung wie bei Felipe, Oliver Sorg oder Uffe Bech leichtfällt, würde sich 96 auch gern von Spielern trennen, die vertraglich gebunden sind. Dazu gehören Miiko Albornoz, Julian Korb, Matthias Ostrzolek, Iver Fossum, die alle wie Jonathas bis 2020 unterschrieben haben.

Theoretisch könnte und müsste 96 diese Spieler jetzt abgeben, allein schon, damit sie nicht im nächsten Jahr ablösefrei wechseln können.

Auch sportlich sind etwa die Probleme auf den Außenverteidigerpositionen dramatisch, ein Neuaufbau scheint nötig. Es sieht aber danach aus, dass Albornoz und Ostrzolek für die linke Seite wie Korb für rechts hinten bleiben müssen.

Welche Verträge laufen im Sommer aus? Die Vertragslaufzeiten der Spieler von Hannover 96

Kevin Akpoguma (im Team seit 2019): Vertrag <b>läuft am Saisonende aus</b> (ausgeliehen) Zur Galerie
Kevin Akpoguma (im Team seit 2019): Vertrag läuft am Saisonende aus (ausgeliehen) ©

"Heißt, dass sie ihre Verträge erfüllen werden"

Der einfache Grund: „Wer sie abgeben will, der unterstellt, dass es auch einen Markt für sie gibt. Der existiert aber nicht“, stellt 96-Chef Martin Kind klar. „Das heißt, dass sie ihre Verträge erfüllen werden.“

Es bedeutet auch, dass 96 die Defensivprobleme auf den Außenjobs mit in die neue Saison schleppen wird.

Mehr zu Hannover 96

Verheerende 96-Transferbilanz

Die Transferbilanz ist seit Jahren katastrophal. 96 kauft Spieler wie Bech, Korb und Fossum für zusammen 7 Millionen Euro, der Wiederverkauf scheitert aber am dramatischen Wertverlust. Dies ist ein wiederkehrendes Muster, von dem nur Niclas Füllkrug ausgenommen ist. Für ihn hat 96 mit 6,5 Millionen Euro von Werder in etwa das Doppelte von dem bekommen, was 96 gezahlt hat. Aber auch da gibt’s einen Haken – 96 hätte Füllkrug vor der Saison für 18 Millionen Euro nach Gladbach verkaufen können.

Bei Walace wird der Abschlag von der Ausstiegsklausel, die bei 30 Millionen Euro liegt, auch gewaltig sein. Wahrscheinlich wird 96 froh sein können, wenn ein Verein die 6 Millionen überweist, die 96 an den HSV für den Brasilianer gezahlt hat. Und ob Gladbach 10 Millionen für Ihlas Bebou zahlt, wird sich zeigen. 96 braucht das Geld jedenfalls, um neue Spieler holen zu können.

So viele Fragen und Pro­bleme auf der 96-Großbaustelle, und weder ein Sportchef noch Antworten in Sicht – sondern nur der Abstieg.

Das waren die Sommertransfers von Hannover 96 seit 2010:

Sommer 2019: Niclas Füllkrug (Hannover 96 -> Werder Bremen, 6,3 Millionen Euro) Zur Galerie
Sommer 2019: Niclas Füllkrug (Hannover 96 -> Werder Bremen, 6,3 Millionen Euro) ©

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt