11. August 2022 / 06:46 Uhr

"Bester Spieler der vergangenen Saison": Toni Kroos hält Kostic-Abgang bei Frankfurt für schwerwiegend

"Bester Spieler der vergangenen Saison": Toni Kroos hält Kostic-Abgang bei Frankfurt für schwerwiegend

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Filip Kostic wird Eintracht Frankfurt wohl verlassen. Toni Kroos hält den Abgang für einen großen Verlust.
Filip Kostic wird Eintracht Frankfurt wohl verlassen. Toni Kroos hält den Abgang für einen großen Verlust. © IMAGO/Laci Perenyi/dpa (Montage)
Anzeige

Am Mittwochabend setzte sich Real Madrid ohne größere Probleme im UEFA-Supercup gegen Eintracht Frankfurt durch. Die SGE spielte erstmals in dieser Saison ohne Filip Kostic, der wohl kurz vor einem Wechsel zu Juventus Turin steht. Für Real-Star Toni Kroos geht der Eintracht bei einem Kostic-Abgang viel Qualität verloren.

Als "Belohnung" für den großen Europa-League-Abend Mitte Mai in Sevilla, als sich Eintracht Frankfurt im Endspiel gegen die Glasgow Rangers nach Elfmeterschießen durchsetzte, vertraute Frankfurt-Trainer Oliver Glasner im UEFA-Supercup gegen Real Madrid seiner Final-Elf – mit einer Ausnahme. Am Mittwochabend bei der 0:2-Niederlage gegen die zu starken Madrilenen in Helsinki fehlte Filip Kostic im SGE-Kader, um finale Gespräche mit seinem zukünftigen Klub Juventus Turin zu führen. Es scheint, als müsse Frankfurt auch in Zukunft ohne den quirligen Linksaußen auskommen. Für Real-Star und Ex-Nationalspieler Toni Kroos ist der Kostic-Abschied ein großer Verlust: "Ich glaube, dass der Abgang von Kostic schon sehr schwerwiegt", mutmaßte der Weltmeister von 2014 nach der Partie bei RTL.

Anzeige

Gefragt wurde der 32-Jährige zuvor nach seiner Einschätzung, wie sich die Frankfurter als EL-Sieger in der kommenden Champions-League-Saison schlagen werden. "In der Champions League kommt es drauf an, was für eine Auslosung, was für eine Gruppe sie bekommen", antwortete der Ex-Nationalspieler und kam dann aufs Thema Kostic zu sprechen. Die Qualitäten des Serben würden der SGE im Duell mit den besten Teams schon fehlen: "Für mich ist er schon der beste Spieler gewesen der vergangenen Saison. Ich weiß nicht, ob sie in der Lage sind, da nochmal nachzulegen. Ich glaube das wäre nicht schlecht", gab Kroos den Frankfurtern sogar einen Transfer-Rat.

Nach Informationen der Bild könnte der Nachfolger aus Norwegen kommen. Die Zeitung nennt Ola Solbakken als möglichen Kostic-Nachfolger. Der 23-Jährige kickt bei FK Bodo/Glimt und kann sowohl auf der linken als auch auf der rechten Außenbahnseite zum Einsatz kommen. Die Zeitung spekuliert mit einer Ablöse im niedrigen einstelligen Millionenbereich, eine Einigung über einen Wechsel könnte schon bis zum Ende der Woche erfolgen.

Kann Frankfurt die Kostic-Lücke schließen, "haben sie eine Mannschaft, die immer unangenehm sein kann. Das hat man auch gegen große Mannschaften gesehen", sagte Kroos abschließend. Auch Real-Verteidiger David Alaba lobte die Hessen: "Ich habe kurz mit dem Trainer von Frankfurt gesprochen und ihn beglückwünscht für die Saison, die sie geleistet haben. Es ist schön anzusehen, was er, was der Klub letztes Jahr geleistet haben", schwärmte der Ex-Bayern-Star.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.