14. August 2022 / 19:39 Uhr

Kane schockt Chelsea: Großer Zoff zwischen Tuchel und Conte bei Last-Minute-Remis

Kane schockt Chelsea: Großer Zoff zwischen Tuchel und Conte bei Last-Minute-Remis

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Zwischen Tottenham-Trainer Antonio Conte und Chelsea-Coach Thomas Tuchel flogen die Fetzen.
Zwischen Tottenham-Trainer Antonio Conte und Chelsea-Coach Thomas Tuchel flogen die Fetzen. © IMAGO/Shutterstock (Montage)
Anzeige

Der FC Chelsea musste sich in einem emotionsgeladenen London-Derby mit einem Remis begnügen. Den zweiten Sieg der "Blues" verhinderte am Sonntag gegen Tottenham Hotspur ein spätes Tor von "Spurs"-Torjäger Harry Kane. Tottenham-Coach Antonio Conte und Chelsea-Trainer Thomas Tuchel gerieten aneinander.

Der FC Chelsea hat am zweiten Spieltag der neuen Premier-League-Saison erstmals Federn gelassen. Am Sonntag mussten sich die "Blues" im London-Derby gegen Tottenham Hotspur mit einem 2:2 (1:0) begnügen, obwohl sie bis tief in die Nachspielzeit führten. Neuzugang Kalidou Koulibaly (19.) in der ersten Hälfte und Reece James (77.) im zweiten Durchgang brachten die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel jeweils in Front (19.). Ex-Bundesliga-Profi Pierre-Emile Höjbjerg (68.) und Harry Kane in der 96. Spielminute egalisierten das Ergebnis. Mit jeweils vier Punkten bleiben die Teams im Klassement gleichauf. Die "Spurs" sind nun Vierter, Chelsea liegt auf dem siebten Platz.

Anzeige

Ohne die beiden Offensiv-Abgänge Timo Werner (kehrte zu RB Leipzig zurück) und Romelu Lukaku (kehrte zu Inter Mailand zurück) dafür aber mit Top-Zugang Raheem Sterling (Manchester City) sowie dem deutschen Nationalspieler Kai Havertz begann Chelsea druckvoll. Nachdem Tottenham-Keeper Hugo Lloris noch eine große Havertz-Chance mit einer Fußabwehr vereitelte, war der Franzose bei dem satten Abschluss von Koulibaly machtlos (19.). Höjbjergs Schuss aus der zweiten Reihe sorgte tief in Durchgang zwei für den Ausgleich, in dessen Anschluss die Trainer Antonio Conte und Tuchel aneinandergerieten. Schiedsrichter Anthony Taylor musste schlichten. Knapp zehn Minuten später traf James zur erneuten Führung (77.).

Doch damit war das letzte Wort noch nicht gesprochen: Top-Torjäger Kane nickte tief in der Nachspielzeit zum erneuten Ausgleich ein (90.+6). Tuchel und Conte waren auch nach dem Abpfiff des emotionalen Duells nicht zu bändigen. Als sich beide die Hände gaben, ließen sie sich nicht los, schrien sich gegenseitig an und mussten voneinander getrennt werden. Referee Taylor verteilte zwei Rote Karten, dem ersten Augenschein nach für die Trainer.

Anzeige

Der FC Chelsea verpasste das zweite Erfolgserlebnis der neuen Saison spät. In der Vorwoche hatte die Tuchel-Elf beim FC Everton mit 1:0 gewonnen. Auch Tottenham kassierte nach dem deutlichen 4:1 gegen den FC Southampton um Ex-Bundesliga-Trainer Ralph Hasenhüttl den ersten Punktverlust.