07. August 2018 / 07:21 Uhr

Bayern-Coach Niko Kovac: Darum haben wir Arturo Vidal verkauft

Bayern-Coach Niko Kovac: Darum haben wir Arturo Vidal verkauft

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Vidal
Nun beim FC Barcelona: Arturo Vidal.
Anzeige

Niko Kovac spricht im Bild-Interview über den Abgang von Arturo Vidal beim FC Bayern. Einen Ersatz soll er erst einmal nicht für den Chilenen geben.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern ist auch nach dem Abgang von Mittelfeldspieler Arturo Vidal zum FC Barcelona gut aufgestellt. Da ist sich der neue Trainer Niko Kovac sicher. "Wir haben beim FC Bayern 22, nach dem Abgang von Arturo noch 21 Weltklassespieler", sagte Kovac der Bild. "Wir haben auch nach Arturos Abgang sehr viel Qualität im Mittelfeld. Da braucht sich niemand Sorgen machen."

Den Chilenen kann er sogar gut verstehen, dass er sich in diesem Sommer dem FC Barcelona anschließen wollte, deshalb hat man ihm beim FC Bayern auch keine Steine in den Weg gelegt. "Arturo ist ein toller Spieler. Aber wenn man als Südamerikaner ein Angebot eines spanischen Klubs bekommt, ist es normal, dass er über einen Wechsel nachdenkt. Wir haben uns entscheiden, dass wir ihm das ermöglichen", sagte Kovac.

Mehr vom Sportbuzzer

Am Montag hatte der FC Barcelona den bisherigen Bayern-Profi Arturo Vidal offiziell als Zugang präsentiert. Der 31-jährige Chilene, der drei Jahre lang für den deutschen Rekordmeister gespielt hatte, unterschrieb am Montag seinen Vertrag, mit dem er sich für die kommenden drei Jahre an den spanischen Meister und Pokalsieger bindet. „Ich bin sehr glücklich, beim besten Klub der Welt zu sein“, sagte der Mittelfeldspieler anschließend.

Arturo Vidal beim FC Barcelona vorgestellt

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus aller Welt