10. Dezember 2019 / 19:36 Uhr

Böse Fehler von Teenie-Torhüter Maarten Vandevoordt - Arkadiusz Milik mit Hattrick für Neapel

Böse Fehler von Teenie-Torhüter Maarten Vandevoordt - Arkadiusz Milik mit Hattrick für Neapel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der erst 17 Jahre alte Genk-Torwart Maarten Vandevoordt hat sich im Spiel gegen den SSC Neapel einen folgenschweren Patzer geleistet.
Der erst 17 Jahre alte Genk-Torwart Maarten Vandevoordt hat sich im Spiel gegen den SSC Neapel einen folgenschweren Patzer geleistet. © imago images/Panoramic International
Anzeige

Maarten Vandevoordt dürfte sich sein Champions-League-Debüt anders gewünscht haben. Der erst 17 Jahre alte Torhüter des KRC Genk leistete sich schon nach drei Minuten einen üblen Schnitzer. Der SSC Neapel zeigte kein Erbarmen. 

Anzeige
Anzeige

Der KRC Genk hat einen katastrophalen Start in das zweite Champions-League-Spiel unter seinem neuen Trainer Hannes Wolf erlebt. Zwei Wochen nach 1:4-Heimpleite gegen RB Salzburg lag der belgische Meister auch in der Partie beim SSC Neapel schon nach drei Minuten mit 0:1 hinten. Begünstigt wurde der Treffer der Italiener von einem haarsträubenden Fehler des Genk-Torhüters Marteen Vandevoordt. Der Youngster, der am Dienstagabend im Alter von 17 Jahren und 287 Tagen als jüngster Keeper der Champions-League-Geschichte sein Königsklassen-Debüt gab, vertändelte den Ball nach einem Rückpass von Jhon Lucumi - Milik nutze die technische Schwäche des Youngsters eiskalt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Beim zweiten Tor des polnischen Nationalspielers (26.) war Vandevoordt zwar schuldlos, den dritten Milik-Treffer leitete er dann aber wieder ein. Bei einem ungestümen Herauslaufen brachte er José Callejon zu Fall - Elfmeter. Milik verwandelte ohne Probleme und machte seinen Hattrick perfekt. Neapel lag in der Gruppe um Titelverteidiger FC Liverpool, der zeitgleich bei RB Salzburg ran musste, damit früh auf Achtelfinal-Kurs. Genk hatte schon vor der Partie keine Chance mehr auf ein Weiterkommen in der Königsklasse. Auch ein Überwintern in der Europa League war für die Belgier nicht mehr möglich.

FIFA 20: Die besten günstigen Talente für den Karrieremodus

FIFA 20 ist seit drei Wochen spielbar. Der SPORTBUZZER präsentiert eine Galerie mit den 60 größten Talenten für den Karrieremodus deren Marktwerte unter 10 Millionen Euro liegen. Zur Galerie
FIFA 20 ist seit drei Wochen spielbar. Der SPORTBUZZER präsentiert eine Galerie mit den 60 größten Talenten für den Karrieremodus deren Marktwerte unter 10 Millionen Euro liegen. ©
Anzeige

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt