10. April 2019 / 16:29 Uhr

Kreisliga-Check: Viel Niemandsland zwischen Meisterschaft und Abstiegskampf in Staffel 1

Kreisliga-Check: Viel Niemandsland zwischen Meisterschaft und Abstiegskampf in Staffel 1

Nicola Wehrbein
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der SPORTBUZZER Kreisliga-Check. Heute im Fokus: die Kreisliga 1.
Der SPORTBUZZER Kreisliga-Check. Heute im Fokus: die Kreisliga 1. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Wer hat noch alle Chancen, um im Meisterschaftskampf anzugreifen? Für wen scheinen Hopfen und Malz bereits verloren zu sein? Die Antworten gibt's in unserem SPORTBUZZER Kreisliga-Check, in dem wir von heute an täglich jeweils eine Staffel unter die Lupe nehmen werden. Den Anfang macht die Kreisliga 1.

Aktuell scheint SuS Sehnde die besten Karten im Titelkampf zu haben. Die Mannschaft von Coach Suleyman Karakaya ist das Team der Rückrunde und eilt schier unaufhaltsam von Sieg zu Sieg. Derweil geriet der ärgste Konkurrent SV 06 Lehrte zuletzt ein wenig ins Straucheln – und musste Punkte und die Tabellenführung lassen. Als Verfolger dieses Spitzenduos ist der TuS Altwarmbüchen unter der Regie von Tim Kaufmann zum Sprung bereit.

Anzeige

Der SuS Sehnde (53 Punkte) hat die Gelb-Schwarzen aus Lehrte quasi im Eiltempo überholt. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“, formuliert Karakaya. „Und wir haben von den Patzern der Konkurrenz profitiert.“ Vier Zähler Vorsprung verzeichnet sein Team auf die zweitplatzierten Lehrter - doch der Coach drückt auf die Euphoriebremse: „Das ist nicht mehr als ein kleines Pölsterchen. Noch sind acht Partien zu spielen. Es wäre viel zu früh und fatal, schon vom Titel zu sprechen. Wir halten lieber den Ball flach.“ Natürlich seien alle froh und glücklich über den bisherigen Saisonverlauf. „Und wenn man da oben steht, will man natürlich auch oben bleiben, ist doch klar“, betont Karakaya - „aber Druck machen wir uns nicht.“ In der vergangenen Saison scheiterte SuS als Vizemeister in der Aufstiegsrelegation. Vielleicht schafft es die Truppe um Top-Torjäger Gregor Theuer dieses Mal auf direktem Wege in den Bezirk. Momentan sieht’s ganz danach aus.

Von der Oberliga bis zur Kreisliga: Das waren die höchsten Hinrunden-Siege in der Region Hannover:

<b>Platz 1:</b> Melvin Zimmermann (FC Eintracht Northeim) / 4 Tore Zur Galerie
Platz 1: Melvin Zimmermann (FC Eintracht Northeim) / 4 Tore ©

Hohe Erwartungshaltung in Lehrte

Die jüngsten beiden Spieltage bereiteten Lehrtes Trainer Markus Olscher schlaflose Nächte. Seine Elf kam jeweils nicht über ein Remis hinaus. „Ich habe wach gelegen und gegrübelt, wie es möglich ist, dass wir trotz drückender Überlegenheit am Ende mit nur einem Punkt wie ein Verlierer dastehen.“ Die 06er gingen als Spitzenreiter in die zweite Saisonhälfte. Aber zuletzt haperte es an der offensiven Durchschlagskraft. „Wir tun uns schwer gegen Teams, die sich hinten verbarrikadieren, da finden wir momentan kein Mittel. Das bringt uns schier zur Verzweiflung.“ Die Favoritenrolle hatte Olscher von vornherein SuS zugeschoben, „die Sehnder sind erfahrener.“ Beim Traditionsclub in Lehrte sei die Erwartungshaltung immer hoch, dabei müsse man realistisch bleiben. „Ich bin zufrieden, wir spielen oben mit, alles gut“ - und noch ist ja alles drin. Der TuS aus Altwarmbüchen (44 Punkte, ein Spiel weniger ausgetragen) könnte bei Ausrutschern der Top-Zwei prompt der lachende Dritte sein.

Mehr Berichte aus der Kreisliga 1

Yurdumspor meldet sich im Abstiegskampf zurück

Die Luft für Schlusslicht SV Yurdumspor Lehrte (12 Punkte) wird immer dünner, wobei das Team zuletzt mit einem Sieg im Skandalspiel über den TSV Dollbergen aufhorchen ließ. Die Hürde zum Nichtabstiegsplatz beträgt sechs Zähler – ist somit nicht unüberwindlich. Auch der Vorletzte TSV Kleinburgwedel (16 Punkte) hat theoretisch die Qualität und noch alle Chancen, die Liga zu halten. Wären da nicht die Personalprobleme und die schlechte Trainingsmoral. Coach Vladimir Jandric wird in den nächsten Partien selbst die Fußballschuhe schnüren, sein Kader ist auf 14 Mann geschrumpft. Das Quartett MTV Immensen, TSG Ahlten, TSV Engensen und TSV Germania Haimar Dolgen darf sich noch nicht sicher wähnen, aber im Normalfall sollte in Sachen Liga-Verbleib nichts mehr anbrennen.

Anzeige

Umfrage zur Kreisliga 1: Wer wird Meister? Wer steigt ab?

Mehr anzeigen

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.