07. September 2020 / 13:22 Uhr

Kreisliga: Ehmen siegt in Überzahl, Neindorf überrascht sich selbst

Kreisliga: Ehmen siegt in Überzahl, Neindorf überrascht sich selbst

Josefine Biallas
RedaktionsNetzwerk Deutschland
06092020 TSV Ehmen- TSV Sülfeld 07_layout
Auftaktsieg: Der TSV Ehmen besiegte den TSV Sülfeld mit 3:0, Jaron Herde (l.) traf zur Führung. © Roland Hermstein
Anzeige

Mit zwei Kantersiegen in fünf Begegnungen gab es einen torreichen Start in die Saison der Fußball-Kreisliga Wolfsburg.

Anzeige

Reislingen II besiegt Mitfavoriten

Erstes Spiel, erster Sieg für Aufsteiger SV Reislingen/Neuhaus II – und das auch noch mit 5:2 gegen den TSV Heiligendorf, einen Mitfavoriten auf den Titel. Warum lief es so gut? SV-Coach Holger Grunewalds einfache Erklärung: „Wir hatten einen guten Tag, die Heiligendorfer dagegen keinen so guten. Der Sieg ist schön, aber wir sollten ihn nicht überbewerten.“ Nicht zu stoppen: Bennet Bülter, er erzielte vier Treffer für die Gastgeber.

Anzeige

Sieben auf einen Streich gab’s für die FSG Neindorf/Almke, die Sport Union Wolfsburg mit 7:1 besiegte, dabei sogar noch einen Elfer verschoss. FSG-Trainer Helmut Beckmann war positiv überrascht: „Erwartet habe ich das klare Resultat überhaupt nicht. Uns haben sechs Stammspieler gefehlt.“ Noch deutlicher machte es der SSV Vorsfelde II bei seinem 10:1 bei Rot-Weiß Wolfsburg.

Kreisliga: TSV Wolfsburg - TSG Mörse II.

Kreisliga: TSV Wolfsburg - TSG Mörse II. Zur Galerie
Kreisliga: TSV Wolfsburg - TSG Mörse II. © Roland Hermstein

Tore für den guten Zweck

Zehn Tore? Das hätte ordentlich Geld in die Kasse für das FACE-Projekt des TSV Wolfsburg zum Schulbau in Malawi gespült. Denn für jeden Treffer gibt es Spendengeld für den Schulbau in Malawi. Aber auch mit dem 3:1 gegen die TSG Mörse II konnte Wolfsburg gut leben. „Wir sind sehr motiviert, viele Tore zu schießen. Das spornt das gesamte Team an. Und drei Tore waren ja ein guter Anfang“, so Co-Trainer Friedrich Hillebrenner. „Wir haben das Spiel dominiert. Trotzdem hat Mörse auch immer wieder Nadelstiche gesetzt.“

Auch der TSV Ehmen traf dreimal, feierte ein 3:0 gegen den TSV Sülfeld. In einer hart umkämpften ersten Halbzeit, in der Ehmen zunächst nicht ins Spiel fand, gab es früh Gelb-Rot gegen Sülfeld. Die Unterzahl begünstigte das Spiel der Mannschaft von Trainer Antonio Renelli „nach einer hektischen Anfangsphase“. Nach der Pause taten sich die Ehmer gegen extrem eng stehende Gäste, „die auf der Linie verteidigten wie eine Handball-Mannschaft“ zwar schwer, schossen dennoch noch zwei Tore, davon ein Sonntagsschuss von Felipe Andres Noviello aus 25 Metern ins Eck.

Kreisliga: TSV Ehmen - TSV Sülfeld

Kreisliga: TSV Ehmen - TSV Sülfeld Zur Galerie
Kreisliga: TSV Ehmen - TSV Sülfeld © Roland Hermstein

Die Statistik

FSG Neindorf/Almke – Sport Union Wolfsburg 7:1 (3:1).
Tore:
1:0 (14.) Herzam, 2:0 (18.) Kietzmann, 3:0 (28.) Amiri, 3:1 (31.) Neffati, 4:1 (49.) Gehrke, 5:1 (64.) Herzam, 6:1 (68.) Gehrke und 7:1 (90.) Jenkner.

TSV Ehmen – TSV Sülfeld 3:0 (1:0).
Tore:
1:0 (32.) Herde, 2:0 (77.) Noviello, 3:0 (79.) Kluk.
Gelb-Rot: Sülfeld (15.).

RW Wolfsburg – SSV Vorsfelde II 1:10 (0:3).
Tore:
0:1 (22.) Thielemann, 0:2 (40.) Mokry, 0:3 (45.) Karmanski, 0:4 (56.) Thielemann, 1:4 (58.) Tamr, 1:5 (65.) Mokry, 1:6 (72.) Hennefarth, 1:7 (76.) Mokry, 1:8 (78.) Mokry, 1:9 (80.) Mokry, 1:10 (84.) Mokry.

SV Reislingen/Neuhaus II – TSV Heiligendorf 5:2 (2:0).
Tore:
1:0 (43.) Bülter, 2:0 (45. + 2) Kopec, 3:0 (56.) Bülter, 4:0 (61.) Bülter, 4:1 (66.) Platz, 4:2 (68.) Wilhein und 5:2 (87.) Bülter.
Rot: (SVR II/84.).
TSV Wolfsburg – TSG Mörse II 3:1 (1:0).
Tore: 1:0 (36.) Thiam, 2:0 (52.) Zimmermann, 2:1 (61.) Renelli, 3:1 (87.) Raaz.
Rot: Mörse (86.).