12. September 2021 / 22:16 Uhr

Kreisliga Gifhorn: Klarer Sieg für Groß Oesingen, Schwülper feiert Tor-Festival

Kreisliga Gifhorn: Klarer Sieg für Groß Oesingen, Schwülper feiert Tor-Festival

Florian Walter
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Auswärtssiege: Oesingen (l.) bejubelte in Staffel A ein 5:1 in Osloß, Triangel (rechtes Bild, am Ball) setzte sich bei Müden-Dieckhorst mit 1:0 durch.
Auswärtssiege: Oesingen (l.) bejubelte in Staffel A ein 5:1 in Osloß, Triangel (rechtes Bild, am Ball) setzte sich bei Müden-Dieckhorst mit 1:0 durch. © Michael Franke (2)
Anzeige

Die Saison in der Fußball-Kreisliga Gifhorn ist gestartet: Bereits am Freitag feierte der FC Schwülper ein Tor-Festival gegen Leiferde. Zudem verlor Wittingen mit 2:3 gegen Rühen, das Spiel war aber nicht so knapp, wie es das Ergebnis vermuten lässt...

Es geht wieder los in der Fußball-Kreisliga Gifhorn! Einen Auftakt nach Maß feierten dabei der SV Groß Oesingen und der FC Schwülper mit deutlichen Siegen. Auch dem SV Triangel glückte mit einem knappen Auswärtssieg der Saisonstart. Der VfL Wittingen hingegen musste sich geschlagen geben.

Anzeige

Fußball-Kreisliga Gifhorn (Staffel A): SV Osloß - SV Groß Oesingen.

Fußball-Kreisliga Gifhorn (Staffel A): SV Osloß - SV Groß Oesingen. Zur Galerie
Fußball-Kreisliga Gifhorn (Staffel A): SV Osloß - SV Groß Oesingen. ©

Staffel A

Gelungener Auftakt für den SV Groß Oesingen: Beim SV Osloß gelang der Mannschaft von Trainer Torben König ein 5:1-Erfolg. „Wir haben sehr gut angefangen - bis zum 2:0. Danach haben wir leider ein wenig den Faden verloren und retten uns etwas unbeholfen in die Halbzeit", resümierte König. Aber: "Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass das Ergebnis wirklich in Gefahr ist. Unterm Strich ist der Sieg dann standesgemäß. Ich bin natürlich sehr zufrieden.“

Der VfL Wittingen hingegen musste sich dem SV Rühen mit 2:3 geschlagen geben. Dabei war das Ergebnis am Ende knapper als das der Spielverlauf hergab, wie Wittingens Trainer Naim Fetahu zugab: „Die Niederlage geht absolut in Ordnung, das muss man ganz klar so sagen. Nach der schwachen ersten Halbzeit sind wir mit dem Pausenstand von 0:1 sogar noch gut bedient. In der zweiten Halbzeit wurde es dann von uns immerhin etwas besser." Die Gründe für die Niederlage konnte Fetahu klar benennen: „Wir sind von Anfang an nicht richtig ins Spiel gekommen. Wir kommen nicht richtig in die Zweikämpfe. Und wenn wir selbst den Ball hatten, haben wir es spätestens im letzten Drittel dann nicht gut ausgespielt."

  • VfL Wittingen - SV Rühen 2:3 (0:1). Tore: 0:1 (32.) Feind, 1:1 (66.) Emmermann, 1:2 (67.) Drechsler, 1:3 (72.) Feind, 2:3 (90.+4) Arndt.
  • FSV Vorhop/Schönewörde - SV Westerbeck 1:3 (0:1). Tore: 0:1 (32.) Helms (FE), 0:2 (63.) Trost, 0:3 (66.) Trost, 1:3 (86.) Büttner.
  • SV Osloß - SV Groß Oesingen 1:5 (0:2). Tore: 0:1 (10.) Seidel, 0:2 (14.) Eilmus, 0:3 (49.) Seidel, 1:3 (63.) Fischer (FE), 1:4 (80.) Seidel, 1:5 (90.) Litau (FE). Rot: (88.) Osloß.
  • VfL Knesebeck - Wesendorfer SC 4:0 (1:0). Tore: 1:0 (39.) Meinecke, 2:0 (52.) Reinecke, 3:0 (68.) Krebiel, 4:0 (78.) Reinecke. Rot (83.) Knesebeck, Gelb-Rot (25./83.) Wesendorf.

Fußball-Kreisliga Gifhorn (Staffel B): TuS Müden-Dieckhorst - SV Triangel.

Fußball-Kreisliga Gifhorn (Staffel B): TuS Müden-Dieckhorst - SV Triangel. Zur Galerie
Fußball-Kreisliga Gifhorn (Staffel B): TuS Müden-Dieckhorst - SV Triangel. © Michael Franke

Staffel B

Der SV Triangel kann sich über einen gelungenen Saisonauftakt freuen. Die Mannschaft setzte sich knapp mit 1:0 beim TuS Müden-Dieckhorst durch. Trainer Viktor Weißgerber zeigte sich zufrieden, sieht aber gleichzeitig noch Luft nach oben: „Der Sieg ist verdient. Spielerisch war schon noch etwas Sand im Getriebe, wir konnten unsere Überlegenheit noch nicht auf die Bahn bringen. Mit dem kämpferischen Vortrag bin ich aber absolut einverstanden. Insgesamt war das ein Auftakt nach Maß.“ Ganz besonders freute er sich für Sieg-Torschütze Marcel Schöpke: „Marcel konnte bei seinem alten Verein in der vergangenen Saison leider nicht spielen, dass er das Siegtor erzielt, ist heute das Sahnehäubchen.“

Bereits am Freitag feierte der FC Schwülper gegen die SV Leiferde ein Tor-Festival, gewann mit 9:2. Mit fünf Toren avancierte Lauritz Macht zum überragenden Spieler des Abends. Trainer Marvin Homann war nach dem Spiel natürlich sehr zufrieden: „ Heute hat vieles gestimmt. Wir hatten einen guten Mix aus Einzelaktionen und tollen Spielzügen. Besonders freut es mich, dass wir immer weiter auf das nächste Tor gespielt haben. Überrascht bin ich von der Leistung nicht, wohl aber vom hohen Ergebnis."

  • FC Schwülper - SV Leiferde 9:2 (3:1). Tore: 0:1 (12.) Hennecke, 1:1 (20.) Macht, 2:1 (28.) Schade, 3:1 (40.) Meyer, 4:1 (52.) Macht, 5:1 (55.) Macht, 6:1 (66.) Schade, 7:1 (67.) Macht, 8:1 (73.) Boguschewski, 8:2 (76.) Jaenisch, 9:2 (88.) Macht.
  • TuS Müden-Dieckhorst - SV Triangel 0:1 (0:0). Tor: 0:1 (76.) Schöpke.
  • SV Meinersen - TSV Hillerse II 3:1 (2:0). Tore: 1:0 (16.) Fazliu, 2:0 (41.) Feldmann, 3:0 (80.) Maanouk, 3:1 (85.) Falke.
  • TSV Meine - SSV Kästorf II 2:6 (0:2). Tore: 0:1 (5.) Bier, 0:2 (6.) Auffahrt, 1:2 (53.) Schreck, 2:2 (56.) Kyriazis, 2:3 (68.) Bier, 2:4 (84.) Hajdari, 2:5 (90.) Lambeck, 2:6 (90.+2) Reinhardt.