18. Oktober 2020 / 19:49 Uhr

Kreisliga Gifhorn: Spitzenreiter siegen weiter, Westerbeck gewinnt Kellerduell

Kreisliga Gifhorn: Spitzenreiter siegen weiter, Westerbeck gewinnt Kellerduell

Michelle Tietge
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
CI4I8185_layout
Niederlage trotz Führung: Der Wesendorfer SC (am Ball) bleibt in der Kreisliga A nach der 1:3-Niederlage gegen den SV Westerbeck punktlos. © Torben Niehs
Anzeige

Mini-Programm in den Staffeln der Gifhorner Fußball-Kreisliga. Spitzenreiter SV Rühen setzte sich in der Kreisliga A auch gegen den direkten Verfolger SV Groß Oesingen durch und gewann mit 3:1. Der FC Schwülper marschiert weiter in der Kreisliga B: Gegen den TSV Hillerse II gewann der FC mit 3:1 – es war der sechste Sieg im sechsten Spiel.

Anzeige

Kreisliga A

FSV Vorhop/Schönewörde – VfL Wittingen 1:1 (1:1). Ein Spiel auf hohem Niveau. „Wir haben kämpferisch ein tolles Spiel gemacht. Wittingen hat eine gute Truppe, es ging hoch und runter. Der Punkt ist hochverdient, die Jungs haben das gut gemacht“, lobte FSV-Coach Arne Hoffart.
Tore: 1:0 (8.) Peesel, 1:1 (44.) Emmermann.

SV Rühen – SV Groß Oesingen 3:1 (2:1). Spitzenreiter Rühen schlief bei einer Ecke, Oesingen nutzte das, ging so in Führung.„Groß Oesingen war in der ersten Halbzeit sehr griffig“, so Rühens Trainer Matthias Weiß. Kurz vor der Pause kam es dann aber zum Doppelschlag und die Gastgeber gingen in Führung. „Das 3:1 brachte dann die Entscheidung, wir waren vorn gefährlich und standen in der Defensive sehr stabil“, lobte Weiß.
Tore: 0:1 (35.) Dierks, 1:1 (43.) R. Magnus (Foulelfmeter), 2:1 (45.) Ramolla, 3:1 (46.) Fries.

Wesendorfer SC – SV Westerbeck 1:3 (0:0). Westerbeck verpasste im Kellerduell in Hälfte eins die Führung. „Wir waren überlegen, aber zu nervös“, so SV-Trainer Andreas Königsmann. Kurz nach Wiederanpfiff ging dann das gastgebende punktlose Schlusslicht in Führung. Die hielt allerdings nur kurz. „Nach dem 1:1 hat es spielerisch gut geklappt und wir haben verdient gewonnen“, so Königsmann nach dem Premierensieg unter seiner Regie.
Tore: 1:0 (48.) Ehmke, 1:1 (50.) Schreiber, 1:2 (74.) Sauer, 1:3 (78.) Sauer.

Kreisliga A: Wesendorfer SC - SV Westerbeck.

Kreisliga A: Wesendorfer SC - SV Westerbeck. Zur Galerie
Kreisliga A: Wesendorfer SC - SV Westerbeck. © Torben Niehs

Kreisliga B

TSV Hillerse II – FC Schwülper 1:3 (0:0). Hillerses Reserve kämpfte, doch Schwülper nutzte seine Chancen effektiv. „Ein Remis wäre verdient gewesen, wir waren nach dem Anschlusstor am Drücker, konnten unsere Chancen aber nicht nutzen“, sagte TSV-Co-Trainer Can Özcan.
Tore: 0:1 (55.) Stammhammer, 0:2 (60.) Schade (Foulelfmeter), 1:2 (63.) Ganski, 1:3 (90.) Stammhammer.

Kreisliga B: SV Leiferde - SV Triangel.

Kreisliga B: SV Leiferde - SV Triangel. Zur Galerie
Kreisliga B: SV Leiferde - SV Triangel. © Torben Niehs

SV Leiferde – SV Triangel 2:3 (1:1). Leiferde zeigte eine gute Reaktion auf die 1:5-Niederlage gegen Müden. Doch selbst zwei Führungen reichten nicht zum Punktgewinn. „Triangels individuelle Klasse hat den Unterschied gemacht, wir hätten einen Zähler verdient gehabt. Es war ein Schritt in die richtige Richtung“, so Leiferdes Co-Trainer Benjamin Wrede.
Tore: 1:0 (44.) Denzer, 1:1 (45. +1) T. Spillecke, 2:1 (55.) Denzer, 2:2 (56.), 2:3 (60.) T. Spillecke.