10. Oktober 2021 / 20:19 Uhr

Kreisliga Gifhorn: Triangel schlägt Verfolger Kästorf II, Hillerse II mit Befreiungsschlag

Kreisliga Gifhorn: Triangel schlägt Verfolger Kästorf II, Hillerse II mit Befreiungsschlag

Florian Walter
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Großer Jubel beim TSV Hillerse II: Das Team gewann mit 2:0 in Meine.
Großer Jubel beim TSV Hillerse II: Das Team gewann mit 2:0 in Meine. © Michael Franke
Anzeige

Tor-Spektakel in Wittingen, Sieg im Verfolger-Duell für den SV Triangel und ein kleiner Befreiungsschlag für den TSV Hillerse II: Es war wieder einiges los in beiden Staffeln der Kreisliga Gifhorn.

Der SV Triangel festigt mit einem deutlichen 4:0-Sieg in Kästorf seine Spitzenposition in der Straffel B der Fußball-Kreisliga Gifhorn. Ein torreiches Spiel gab es in der Staffel A in Wittingen zu sehen, die Gastgeber schlugen den FSV Vorhop/Schönewörde mit 4:3.

Anzeige

Fußball-Kreisliga Gifhorn (Staffel A): SV Westerbeck - SV Groß Oesingen.

Szenen aus der Kreisliga-Partie SV Westerbeck - SV Groß Oesingen Zur Galerie
Szenen aus der Kreisliga-Partie SV Westerbeck - SV Groß Oesingen © Foto: Michael Franke

Staffel A

Bereits am Samstagabend setzte sich der SV Groß Oesingen mit 3:1 beim SV Westerbeck durch und bleibt damit bei drei Punkten Rückstand weiter in Schlagdistanz zu Tabellenführer SV Rühen. Groß Oesingens Trainer Torben König war mit der Leistung seiner Mannschaft mehr als nur einverstanden: „Das war schon sehr souverän. Ich würde sogar von unserer bisher besten Saisonleistung sprechen. Gerade der Auftritt in der ersten Halbzeit hat mir enorm imponiert. Jetzt wollen wir unsere Form konservieren.“

Ganze sieben Tore bekamen die Zuschauer an diesem Sonntag in Wittingen zu sehen. Der heimische VfL setzte sich in einer umkämpften Partie mit 4:3 gegen Tabellenschlusslicht FSV Vorhop/Schönewörde durch. Wittingens Trainer Naim Fetahu, der zu Wochenbeginn seinen Abschied zum Saisonende bekannt gab, zeigte sich erleichtert über das Resultat: „Das war ein etwas chaotisches Spiel, Vorhop hat es uns nicht leicht gemacht. Noch vor ein paar Wochen hätten wir so ein Spiel nicht gewonnen, deshalb bin ich glücklich, wie wir gefightet haben. Das Wichtigste ist, dass wir den Dreier hierbehalten haben.“

  • SV Westerbeck - SV Groß Oesingen 1:3 (0:2). Tore: 0:1 (24.) Seidel, 0:2 (40.) Müller, 0:3 (78.) Seidel, 1:3 (82.) Sauer.
  • VfL Wittingen - FSV Vorhop/Schönewörde 4:3 (3:1). Tore: 1:0 (7.) Liedtke, 1:1 (22.) Ebel, 2:1 (42.) Emmermann, 3:1 (43.) Suskevic, 3:2 (68.) Marwede, 4:2 (90.) Camara, 4:3 (90.+4) Schulze. Gelb-Rot: Wittingen (84.).
  • Wesendorfer SC - SV Rühen 0:3 (0:2). Tore: 0:1 (17.) Magnus, 0:2 (40.) Drechsler, 0:3 (76.) Kupka.
  • VfL Knesebeck - SV Osloß 2:2 (1:1). Tore: 1:0 (15.) Gercke, 1:1 (40.) Izaidien, 1:2 (80.) Delau, 2:2 (90+5) Gercke. Gelb-Rot: Osloß (90.).

Fußball-Kreisliga Gifhorn (Staffel B): TSV Meine - TSV Hillerse II.

Szenen aus der Kreisliga-Partie TSV Meine - TSV Hillerse II Zur Galerie
Szenen aus der Kreisliga-Partie TSV Meine - TSV Hillerse II © Foto: Michael Franke

Staffel B

Der SV Triangel bleibt ungeschlagener Tabellenführer. Die Mannschaft von Trainer Viktor Weißgerber setzte sich am Sonntag deutlich mit 4:0 beim Tabellendritten aus Kästorf durch. „Wir haben das abgerufen, was wir können, und einen souveränen Sieg eingefahren. Es gab ein, zwei kritische Szenen zu überstehen, danach haben wir es gut runtergespielt", sagte der Coach. "Besonders hervorheben möchte ich heute Maurice Gnadt, der mit einem tollen Solo fast von der Mittellinie das wichtige 2:0 erzielt. Er war auch in den Vorwochen sehr wichtig für uns, und ich freue mich, dass er sich heute so belohnt hat."

Dem TSV Hillerse II ist im Tabellenkeller ein kleiner Befreiungsschlag gelungen. Mit einem 2:0-Erfolg beim Tabellenletzten aus Meine holte der TSV der ersten Saisonsieg und sprang in der Tabelle auf Rang sechs. Hillerses Coach Julian Wildemann: „Wir sind sehr glücklich über den Sieg in diesem richtungsweisenden Spiel. Das war heute sehr überzeugend, der Sieg war nie in Gefahr. Das ist ein zufriedenstellender Sonntag.“

  • TuS Müden-Dieckhorst - FC Schwülper 0:4 (0:0). Tore: 0:1 (62.) Müller, 0:2 (65.) Schade (Foulelfmeter), 0:3 (88.) Schade, 0:4 (90.) Macht.
  • SV Leiferde - SV Meinersen 3:3 (1:0). Tore: 1:0 (28.) Hennecke, 2:0 (73.) Penz, 3:0 (83.) Hasenfuss, 3:1 (87.) Höfel, 3:2 (90.+2) Fazliu, 3:3 (90.+5) Deppe (ET). Gelb-Rot: Leiferde (74.).
  • SSV Kästorf II - SV Triangel 0:4 (0:2). Tore: 0:1 (30.) Kraack (Foulelfmeter), 0:2 (40.) Gnadt, 0:3 (62.) Schöpke, 0:4 (71.) Schöpke.
  • TSV Meine - TSV Hillerse II 0:2 (0:1). Tore: 0:1 (12.) Hoppmann, 0:2 (84.) Baudisch.