08. August 2019 / 17:10 Uhr

Kreisliga Göttingen-Osterode: Das sagen die Eichsfelder Trainer zum Saisonbeginn

Kreisliga Göttingen-Osterode: Das sagen die Eichsfelder Trainer zum Saisonbeginn

Hans-Dieter Dethlefs
Göttinger Tageblatt
Dennis Dornieden vom SV Germania Breitenberg (l.), hier beim Herschel-Cup gegen Philipp Schöttler von der SG Bergdörfer, bekommt es zunächst im Heimspiel mit dem TSC Dorste zu tun.
Dennis Dornieden vom SV Germania Breitenberg (l.), hier beim Herschel-Cup gegen Philipp Schöttler von der SG Bergdörfer, bekommt es zunächst im Heimspiel mit dem TSC Dorste zu tun. © Schneemann
Anzeige

Das Eichsfeld ist auch in der kommenden Saison in der Fußball-Kreisliga mit fünf Mannschaften vertreten. Aufsteiger TSV Nesselröden erwartet am ersten Spieltag den RSV Göttingen 05, Germania Breitenberg den TSC Dorste und der FC Höherberg den Bezirksligaabsteiger Tuspo Weser Gimte.

Auf Reisen gehen SV Eintracht Hahle (zum Bezirksligaabsteiger SV Groß Ellershausen/Hetjershausen) und die zweite Mannschaft des TSV Landolfshausen/Seulingen II in den Harz zum SC HarzTor. Bis auf die Partie des FC Höherberg (16 Uhr) beginnen alle Spiele am Sonntag um 15 Uhr.

Anzeige

SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – SV Eintracht Hahle. Für die Eintrachtler war es eine kurze, aber knackige Vorbereitung mit sechs Testspielen (zwei Siege, ein Unentschieden, drei Niederlagen) und einer laut Eintracht-Trainer Daniele Reisinger guten Trainingsbeteiligung. Die Neuverpflichtungen hätten sich gut ins Teamgefüge integriert. Reisinger wünscht sich einen gesicherten einstelligen Tabellenplatz. Neben den Bezirksligaabsteigern Tuspo Weser Gimte und SV Groß Ellershausen/Hetjershausen sind für Reisinger der RSV, Hagenberg, Rosdorf, Höherberg, Breitenberg und Groß Schneen die Titelanwärter. Geheimfavorit ist für ihn der SC HarzTor.

TSV Nesselröden – RSV Geismar-Göttingen 05. Die Vorbereitung ist laut TSV-Coach André Metenyszyn relativ gut gelaufen. Leider hat er mit Felix Günter und Konstantin Wirth zwei verletzte Spieler, die bisher keine Einheit mitmachen können. Als Aufsteiger könne das Ziel nur Klassenerhalt heißen, so Metenyszyn. Beim Titelrennen könnte es nach ihm einen „Eichsfeld-Kampf“ mit den Mannschaften SV Germania Breitenberg, FC Höherberg und SV Eintracht Hahle geben. Sein Wunsch wäre sein Ex-Klub Eintracht.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

SV Germania Breitenberg – TSC Dorste. In der Vorbereitung wurde zuletzt der neue Breitenberger Trainer Rüdiger Schmiedekind durch den Co-Trainer Dennis Hobrecht vertreten. Laut Hobrecht war die Vorbereitung insgesamt zufriedenstellend, die Trainingsbeteiligung sehr gut. Die Breitenberger möchten am Ende der Saison im oberen Mittelfeld landen. Als Aufsteiger favorisiert Hobrecht den TSV Groß Schneen und Bezirksligaabsteiger SV Groß Ellershausen/Hetjershausen. „Auf heimischem Platz wollen wir das erste Spiel natürlich gewinnen und unseren Fans ein gutes Spiel bieten. Es steht uns nahezu der gesamte Kader zu Verfügung“, ist Hobrecht zuversichtlich.

Anzeige

SC HarzTor – TSV Landolfshausen/Seulingen II. Die Vorbereitung verlief nach Aussage des neues Trainers Timo Kleinken ordentlich. Die Zweite hat einen Kern von 13 bis 14 Spielern, die regelmäßig beim Training sind und sich voll reinhängen. Während der Vorbereitung gab es den einen oder anderen urlaubsbedingten und verletzungsbedingten Ausfall zu beklagen. Ziel ist es, die Klasse zu halten. Als zweite Mannschaft ist man abhängig von der Unterstützung der ersten Mannschaft. Für Kleinken gibt es keinen haushohen Favoriten, zum Kreis der Titelanwärter gehören für ihn die beiden Absteiger SV Groß Ellershausen/Hetjeshausen und Tuspo Weser Gimte sowie FC Höherberg und TSV Groß Schneen, die sich gut verstärkt hätten. „Wir fahren am Sonntag in den Harz, um etwas mitzunehmen“, sagt er.

FC Höherberg – Tuspo Weser Gimte. Wegen des Sportfestes des VfB Bodensee beginnt die Begegnung um 16 Uhr. Zur Vorbereitung führte der FC Höherberg ein dreitägiges Trainingslager durch. Insgesamt verlief die Vorbereitung nach Aussage von FC-Coach Stefan Claus gut. Man wolle auf keinen Fall schlechter abschneiden als in der vergangenen Saison. Zu den Favoriten auf den Aufstieg zählen laut Claus SV Eintracht Hahle, SV Germania Breitenberg, TSV Groß Schneen und die beiden Bezirksligaabsteiger. Der erste Gegner sei schwer einzuschätzen, das Ziel jedoch eindeutig ein Sieg – zumal der FC Höherberg zu Hause spiele und ein Sportfest habe.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.