14. Mai 2019 / 20:07 Uhr

Kreisliga Ost: SVG Pönitz lässt in Topspiel Punkte liegen, TSV Neustadt verliert hoch gegen Fortuna Bösdorf

Kreisliga Ost: SVG Pönitz lässt in Topspiel Punkte liegen, TSV Neustadt verliert hoch gegen Fortuna Bösdorf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Miroslav Valo erzielte für die SVG Pönitz den Treffer zum 2:2-Ausgleich und bejubelt diesen mit seinen Teamkollegen
Miroslav Valo erzielte für die SVG Pönitz den Treffer zum 2:2-Ausgleich und bejubelt diesen mit seinen Teamkollegen © Agentur 54°
Anzeige

Der TSV Heiligenhafen kommt bei der Probsteier SG unter die Räder, BSG Eutin feiert hohen Erfolg

Anzeige
Anzeige

SVG Pönitz holt im Topspiel gegen den TSV Gremersdorf 0:2-Rückstand auf

TSV Gremersdorf - SVG Pönitz 2:2 (2:1)

Im Topspiel der Kreisliga Ost trafen am vergangenen Wochenende der derzeitige Tabellendritte TSV Gremersdorf und der Tabellenführer SVG Pönitz aufeinander. In einem sehr umkämpften Spiel gelang den Gastgebern ein absoluter Start nach maß. Nach nur drei Minuten erzielte Kevin Marcel Zielinski den Führungstreffer für den TSV, nur vier Minuten später folgte gar der Treffer zum 2:0 durch Rune-Filip Jaekel. In den Anfangsminuten wurden die Pönitzer förmlich überrumpelt und fanden nur schwer ins Spiel rein. In der Folge aber zeigte auch der Tabellenführer die ersten Offensivbemühungen und es entwickelte sich ein enges Spiel auf gutem Niveau. Der SVG gelang noch vor der Halbzeit der wichtige Anschlusstreffer zum 1:2 durch Jan Wolfgang Finkel (43.) und ging mit viel Hoffnung in den zweiten Durchgang. Auch dieser war geprägt von viel Leidenschaft und Kampf auf beiden Seiten. Ein Tor gelang aber nur noch den Gästen, die in der 68. Minute durch Miroslav Valo auf 2:2 stellen konnten, bei dem es letztlich auch blieb. SVG-Trainer Christian Born erklärte nach dem Spiel gegenüber dem LN-Sportbuzzer: "Das war ein schnelles Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Die ersten Minuten gingen an Gremersdorf. Danach kamen wir immer besser rein. Nachdem wir das 0:2 abgeschüttelt haben, spielten wir mutiger nach vorne. In der zweite Hälfte können wir das Spiel gewinnen. Aber auch der Punkt war verdient für beide."

SV Fortuna Bösdorf gewinnt hoch gegen TSV Neustadt

SV Fortuna Bösdorf - TSV Neustadt 5:1 (2:0)

Gefordert war der TSV Neustadt in seinem Auswärtsspiel beim SV Fortuna Bösdorf, welches am Ende mit 5:1 verloren wurde. Dabei begann das Spiel gar nicht schlecht für den Gast, der nur einen Platz hinter den Fortunen steht. Bösdorf war in der ersten Hälfte sogar die bessere Mannschaft und hätte aufgrund einer Vielzahl von Chancen sogar in Führung gehen müssen. Diese wurden jedoch vergeben und so war es der Gastgeber, der noch vor der Pause zwei mal traf. Erst war es in der 39. Minute Malte Weiss, in der 42. Minute war dann der insgesamt vierfache Torschütze Bent Zessin zur Stelle. Auch den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischte der SV Fortuna Bösdorf, der durch zwei weitere Tore von Bent Zessin mit 4:0 in Führung ging. Diese Vorentscheidung sorgte jedoch nicht für einen Einbruch im Spiel der Neustädter und sie kamen durch David Alexandre Pena Ferreira in der 65. Minute zum verdienten Anschlusstreffer. Den Schlusspunkt setzte jedoch einmal mehr der überragend aufspielende Bent Zessin, der in der 82. Minute das 5:1 und den damit verbundenen Endstand erzielte. Tim Bolbrinker vom TSV Neustadt war nach dem Spiel enttäuscht und meinte nach dem Spiel gegenüber dem LN-Sportbuzzer: "In der ersten Hälfte waren wir spielerisch die bessere Mannschaft und wir müssen zwei bis drei zu null führen. Durch zwei Aktionen geht man in Rückstand und so auch in die Pause. Nach der Halbzeit haben die Bösdorfer uns kalt erwischt und per Doppelschlag auf 4:0 erhöht. Ab der 60. Minute gehörte uns wieder mehr das Spiel und so kamen wir auch zum Anschlusstreffer. Kurz vor Schluss fiel dann das 5:1. Betrachtet man die Spielanteile und Chancen, war es eine deutlich zu hohe Niederlage. Hier war mehr drin."

Mehr zur Kreisliga Ost

Probsteier SG 2012 macht schon in Hälfte eins alles klar

Probsteier SG 2012 - TSV Heiligenhafen 8:0 (6:0)

Keine Chance hatte der TSV Heiligenhafen beim Tabellenzweiten, der Probsteier SG 2012. Am Ende verlor der Gast mit 0:8, woraufhin der Gästetrainer gegenüber dem LN-Sportbuzzer folgende Worte fand: "Wir haben in der 1. Halbzeit heute ab der ersten Minute an überhaupt nicht ins Spiel gefunden und überhaupt keinen Zugriff bekommen. Wir waren gedanklich im ersten Durchgang gar nicht anwesend. Alles, was noch im letzten Spiel gegen Pönitz gut funktioniert hat, hat heute nicht gestimmt, was sicherlich auch daran lag, dass wir bedingt durch vier Ausfälle viele Veränderungen der Aufstellung vornehmen mussten." So trafen in Hälfte eins Azem Mehanovic (6., 30., 44.), Kai Benjamin Helms (8.), Florian Stahl (31.) und Tjark-Ole Ballhorn (35.). "In der 2. Halbzeit haben wir uns dann etwas gefangen und insgesamt besser agiert. Probstei hat mindestens einen Gang zurückgeschaltet, sodass es in der 2. Hälfte ein eher ruhiges Spiel war ohne große Höhepunkte und mit nur noch zwei Toren. Ärgerlich für uns war die gelb-rote Karte drei Minuten vor dem Ende gegen Lasse Monroy, der uns im nächsten Spiel fehlen wird. Insgesamt und vor allem aufgrund der ersten Halbzeit geht der Sieg auch in der Höhe für Probstei völlig in Ordnung. Wir konnten im gesamten Spiel keine wirklich gefährliche Situation in der Offensive herausspielen. Aufgrund unserer derzeitigen personellen Situation sind wir momentan nicht in der Lage gegen einen solch starken Gegner mitzuhalten", gibt der Trainer des TSV Heiligenhafen fairerweise zu. Die Tore für die Probsteier SG 2012 erzielten in der zweiten Hälfte wieder Florian Stahl (77.) und Tjark-Ole Ballhorn (90.), für die es beide der jeweils zweite Treffer in der Partie war.

FC Riepsdorf hält nur eine Halbzeit mit der BSG Eutin mit

BSG Eutin - FC Riepsdorf 6:1 (1:0)

Ebenfalls ohne jede Chance war der FC Riepsdorf in seinem Auswärtsspiel bei der BSG Eutin, welches mit 1:6 verloren wurde. In der ersten Halbzeit lieferte man noch eine sehr couragierte Leistung ab und verteidigte gegen starke Eutiner gut. In der 28. Minute konnte Dustin Uchneytz dann aber doch eine Lücke in der Hintermannschaft des FC finden und das 1:0 für den Gastgeber markieren. In der zweiten Hälfte gelang Dominik Pallazoni dann in der 58. Minute der Treffer zum 2:0, bevor die Riepsdorfer durch den Anschlusstreffer von Mergim Rrahmoni noch einmal neue Hoffnung schöpfen durften, die allerdings schnell wieder verflog. Alexander Knappe (66., 90.), Jonas Thiedeitz (73.) und Lennart Zimmermann (86.) sorgten für den amtlichen Endstand der BSG. Bei Eutin-Trainer Stefan Lunau war die Freude nach dem Sieg natürlich groß: "Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnte man heute schnell erkennen, wer sich mehr vorgenommen hatte und so stand am Ende ein verdienter Heimsieg fest. In einer fairen Begegnung hatte Riepsdorf nur eine Chance in der ersten Halbzeit und wir gingen leider sehr fahrlässig mit den Möglichkeiten um. In der zweiten Hälfte war der Widerstand dann schnell gebrochen und wir konnten den höchsten Saisonsieg einfahren."

Mit Hendrik König

Mehr anzeigen

Wir stellen in unserer Fotoreihe wöchentlich die Knipser vor, die sich in dieser Saison bisher besonders treffsicher gezeigt haben. Vielleicht sind ja auch aus Eurer Mannschaft Teamkollegen in unserer Galerie vertreten. Klickt Euch doch einfach mal rein!

Platz 1: Torge Brötzmann (TuS Tensfeld, 54 Tore): Die Tensfelder werden in der neuen Saison nach einjähriger Abstinenz wieder in der Kreisliga kicken, sind mit 68 Punkten längst nicht mehr einzuholen. Am Wochenende hatte der Meister spielfrei. Zur Galerie
Platz 1: Torge Brötzmann (TuS Tensfeld, 54 Tore): Die Tensfelder werden in der neuen Saison nach einjähriger Abstinenz wieder in der Kreisliga kicken, sind mit 68 Punkten längst nicht mehr einzuholen. Am Wochenende hatte der Meister spielfrei. ©
Anzeige

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt