22. September 2019 / 19:34 Uhr

Kreisliga: TSV Hagenburg lässt dem SV Obernkirchen keine Chance

Kreisliga: TSV Hagenburg lässt dem SV Obernkirchen keine Chance

Claus-Dieter Luchs
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-FSG-4sp
Die FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen (schwarzes Trikot) setzt sich gegen den TSV Eintracht Exten durch. © Uwe Kläfker
Anzeige

In der Kreisliga hat der Spitzenreiter vom TSV Hagenburg mit 4:1 gegen den SV Obernkirchen gewonnen. Auch der Verfolger aus Enzen kam zu einem ungefährdeten Erfolg.

Anzeige
Anzeige

SV Engern - TSV Steinbergen 2:4.

Eine Halbzeit lang bestimmte der SVE die Begegnung. Er tauchte immer wieder gefährlich in der Steinberger Hälfte auf und erspielte sich einige aussichtsreiche Tormöglichkeiten. Die Elf stecke den 0:1-Rückstand durch einen von Jannik Sasse verwandelten Foulelfmeter (26.) unbeeindruckt weg und führte zur Pause durch einen Doppelschlag von Denis Stapel (40., 43.) verdient mit 2:1. Nach dem 2:2-Ausgleich nur eine Minute nach den Seitenwechsel durch Felix Mehrens, der einen Freistoß aus kurzer Entfernung einnickte, fand der TSV in die Begegnung und ging durch Mehrens (55.) mit 3:2 in Führung. Der Gast bestimmte nun das Spielgeschehen. In der 64. Minute hämmerte Jannik Sasse einen Freistoß zum 2:4-Endstand in die Maschen. Pech hatte der TSV in der 88. Minute, als Mehrens nur den Pfosten des Engeraner Gehäuses traf.

TuS SW Enzen - SC Stadthagen 4:0.

Eine Halbzeit lang dominierte der Gastgeber klar die Begegnung und ging durch Marco Kolb (6.) früh mit 1:0 in Führung. Die Elf sprühte vor Spielfreude und erhöhte durch Lennard Faul (20.) auf 2:0. Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen erzielte Marvin Schmidt mit einem Schuss aus zentraler Position den 3:0-Pausenstand (43.). Nach dem Seitenwechsel verflachte die Begegnung in welcher sich der Gast bis zum Schlusspfiff keine zwingenden Tormöglichkeiten erspielen konnte. Tim Schwarze schloss in der 68. Minute eine Einzelaktion mit dem Treffer zum 4:0-Endstand ab.

TuS Niedernwöhren - SC Auetal 0:3.

Eine durchschnittliche Leistung reichte dem Gast aus dem Auetal, um sich ungefährdet in Niedernwöhren durchzusetzen. Der TuS, dem die nötige Einstellung fehlte, leistete sich durch Unkonzentriertheiten und Fehlpässe immer wieder gravierende Ballverluste. In der 16. Minute wehrte Torwart Veit Ehlerding einen von Sebastian Wagner geschossenen Foulelfmeter zunächst ab, gegen Wagners Nachschuss war er jedoch machtlos. Auch nach dem Seitenwechsel nutzte der SC die ihm sich bietenden Möglichkeiten konsequenter aus. Nach dem 0:2 durch Alban Ramushi (48.) erzielte Samer Mahmo in der 79. Minute den Treffer zum 0:3-Endstand.

FC Stadthagen - SV Victoria Sachsenhagen 5:3.

In der Anfangsphase kontrollierte der FC die Begegnung und ging durch Robin Detering (19.) mit 1:0 in Führung. Danach ließ der Gastgeber die Laufbereitschaft vermissen und versuchte, ohne Aufwand zum Erfolg zu kommen. Nach dem Ausgleichstreffer durch Leon Reuter (30.) nutzte Lukas Fischbeck eine Unsicherheit in der Stadthäger Hintermannschaft zum 1:2-Pausenstand (42.). Nach dem Seitenwechsel spielte der FC weitaus konzentrierter auf und drückte dem Spiel seinen Stempel auf. Florim Mustafa (53.) war zum 2:2-Ausgleich erfolgreich, Detering erzielte die 3:2-Führung (60.). In einer starken Schlussphase hämmerte Alexander Salwasser das Leder von der linken Seite zum 4:2 in die Maschen (81.). Belmin Bikic (86.) schoss das Leder zum 5:2 in die lange Ecke (86.). Lukas Fischbeck konnte in der Schlussminute nur noch zum 5:3-Endstand verkürzen.

TSV Hagenburg - SV Obernkirchen 4:1.

In einer rassigen Begegnung mit zahlreichen intensiven Zweikämpfen ging der Gast durch Marlo Niemann, der einen Weitschuss, der von der Latte ins Feld zurücksprang, aufnahm und aus kurzer Entfernung zum 0:1 über die Linie schob, in Führung (7.). Nach einem Foul an Philip Böttcher verwandelte Marvin Fieberg den fälligen Strafstoß zum 1:1-Ausgleich (17.). Mit einem Schuss aus 30 Metern, der unhaltbar im Winkel einschlug, erzielte erneut Fieberg die 2:1-Pausenführung (43.). Nach dem Seitenwechsel erkämpfte sich der TSV die Oberhand und besaß die größeren Spielanteile. Der Gast, der sich fast ausschließlich auf Konterangriffe verlegte, musste durch einen unhaltbar Flachschuss von Rizgar Akad (79.) den Treffer zum 3:1 hinnehmen. Unmittelbar vor dem Abpfiff stellte Dimitrij Salakin nach einem Zuspiel von Felix Dyck den 4:1-Endstand her.

FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen - TSV Eintracht Exten 3:1.

Bereits in der dritten Minute brachte Steffen Führing den Gast in einem ausgeglichen und guten Spiel mit einem unhaltbaren Volleyschuss aus zentraler Position mit 1:0 in Führung. Nach einem Pass von Miguel Gutsch schoss Lukas Stötzner den Ball aus zentraler Position zum 1:1-Pausenstand ins lange Eck (21.). In der 53. Minute segelte ein Schuss von der Außenlinie von Mark Wilms über Freund und Feind hinweg zum 2:1 ins lange Eck. Erst der Treffer zum 3:1 durch Jonas Wahlmann, der einen Freistoß aus 40 Metern unter die Latte des Exter Gehäuses in die Maschen hämmerte, sicherte der FSG den letztlich nicht unverdienten Heimsieg (87.).

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN