04. Oktober 2020 / 21:03 Uhr

Kreisliga: Vorsfelde II bleibt nach Derbysieg Erster, Spielabbruch bei Sport Union

Kreisliga: Vorsfelde II bleibt nach Derbysieg Erster, Spielabbruch bei Sport Union

Josefine Biallas
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Durchgesetzt:  Der SSV Vorsfelde II (r.) gewann das Derby und Spitzenspiel gegen den SV Reislingen/Neuhaus II mit 5:2.
Durchgesetzt:  Der SSV Vorsfelde II (r.) gewann das Derby und Spitzenspiel gegen den SV Reislingen/Neuhaus II mit 5:2. © Britta Schulze
Anzeige

Der SSV Vorsfelde II hat im Spitzenspiel und Derby gegen den SV Reislingen/Neuhaus II seine Tabellenführung behauptet. Im Tabellenkeller wurde die Partie zwischen dem Vorletzten Sport Union und dem Letzten TSG Mörse II beim Stand von 1:7 abgebrochen.

Anzeige

RW Wolfsburg – SG Kästorf/W./B. 4:6 (2:4). RW-Spielertrainer Baris Gülay fasste kritisch zusammen: „Sechs individuelle Fehler, sechs Gegentore.“ Trotzdem: „Wir hätten das Spiel drehen können.“ Dazu kam es jedoch nicht, nach einem verbalen Ausfall von RW-Keeper Sinan Osso beim Stand von 4:5 war die Aufholjagd beendet. „Die Moral der Mannschaft hat gepasst, den einen Punkt hätten wir mitnehmen müssen“, resümierte Gülay.
Tore: 0:1 (6.) Simon, 0:2 (16.) Schreiber, 0:3 (17.) Biermann, 0:4 (21.) Schreiber, 1:4 (23.) Tantik, 2:4 (37.) Rustemi, 2:5 (49.) Simon, 3:5 (55.) Rustemi, 4:5 (73.) Gülay, 4:6 (80.) Sander.
Rot: Osso (RW/76.)

ESV Wolfsburg – FSG Neindorf/Almke 4:0 (2:0). Nach früher 2:0-Führung machte der ESV in der zweiten Hälfte den Deckel drauf. Das Fazit von ESV-Co-Trainer Willi Schell: „Es war ein gutes Spiel, gute Schiedsrichterleistung und Neindorf hatte keinen guten Tag.“.
Tore: 1:0 (3.) Rose, 2:0 (17.) Barahona-Caceres (Foulelfmeter), 3:0 (68.) Gildenberger, 4:0 (90.) Gildenberger.

Kreisliga Wolfsburg: SSV Vorsfelde II gegen SV Reislingen/Neuhaus II

Kreisliga Wolfsburg: SSV Vorsfelde II gegen SV Reislingen/Neuhaus II Zur Galerie
Kreisliga Wolfsburg: SSV Vorsfelde II gegen SV Reislingen/Neuhaus II © Britta Schulze

SSV Vorsfelde II – SV Reislingen/Neuhaus II 5:2 (2:1). Vorsfelde II bleibt Spitzenreiter. SSV-Trainer Leon Schröder bescheiden: „Ein Schritt in die richtige Richtung. Es war ein absolutes Derby, beide Teams haben den Kampf angenommen.“ Letztendlich konnte der SSV II dann aber die Fehler von Reislingens Reserve durch Kontertore nutzen. Für Doppel-Torschütze Philipp Flaschel, Spieler der Vorsfelder Landesliga-Vertretung, gab’s ein Extra-Lob von Schröder: „Er hat sich absolut aufgeopfert und viel gearbeitet.“
Tore: 0:1 (2.) Strese, 1:1 (11.) Flaschel, 2:1 (20.) Mokry, 3:1 (50.) Klein, 3:2 (57.) Bülter, 4:2 (68.) Hennefarth, 5:2 (85.) Flaschel.

TSV Sülfeld – TSV Heiligendorf 2:1 (1:1). Sülfeld sicherte sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den ersten Saison-Sieg. „Zuvor hat uns oft auch einfach das Glück gefehlt“, so Sülfelds Trainer Peter Dohmes. Das Glück war diesen Sonntag nun endlich auf der Seite der Sülfelder, so hielt zunächst Keeper Jan Wadephul beim Stand von 0:1 einen Foulelfmeter. Dohmes: „Das gibt natürlich nochmal Schwung.“ Sekunden später glich der Gastgeber aus, konterte sich dann kurz vor Schluss zum Sieg.
Tore: 0:1 (8.) Wilhein, 1:1 (31.) Pieper, 2:1 (86.) Lücke.

Sport Union Wolfsburg – TSG Mörse II Abbruch bei 1:7 (1:2). Union startete nur zu Neunt. Union-Trainer Khaled Amiri: „Einige Spieler konnten aus privaten Gründen nicht erscheinen." In der 70. Minute kam es dann sogar zum Spielabbruch, nachdem zwei weitere Union-Spieler verletzt vom Platz mussten. Amiri hervor, dass sein Team den Umständen entsprechend „gut gekämpft und gut gespielt“ habe. Doch wie geht’s aufgrund des Spielermangels weiter? Amiri: „Wir werden uns in den kommenden Tagen zusammensetzten und alles weitere besprechen.“
Tore: 0:1 (11.) Renelli,1:1 (18.) Jemai, 1:2 (29.) Renelli, 1:3 (45.) Musa, 1:4 (51.) Mohamed, 1:5 (52.) Aboud, 1:6 (57.) Aboud, 1:7 (57.) Renelli.