24. März 2019 / 18:35 Uhr

Kreisliga Wolfsburg: Barnstorf erkämpft sich ein Remis, Ehmen holt ersten Dreier des Jahres

Kreisliga Wolfsburg: Barnstorf erkämpft sich ein Remis, Ehmen holt ersten Dreier des Jahres

Isabel Wellmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
20190324 SV Barnstorf-FSG Neindorf 16
Umkämpfte Partie: Barnstorf (l.) kam in Unterzahl zu einem 2:2 gegen Neindorf/Almke. © Roland Hermstein
Anzeige

Spiel gedreht und Sieg gesichert: In der Fußball-Kreisliga Wolfsburg hat sich der TSV Ehmen seinen ersten Dreier im Jahr 2019 gesichert. Die Ehmer drehten ein 0:1 beim TSV Wolfsburg noch in einen 2:1-Sieg.

Anzeige
Anzeige

Lupo/Martini Wolfsburg III - ESV Wolfsburg 0:1 (0:0). Die Gäste hatten mehr vom Spiel, scheiterten aber immer wieder am starken Lupo-Keeper Riccardo Mannino. "Er hat hervorragend gehalten", schwärmte Lupo-Coach Berardo Menna. Kurz vor Ende war Mannino dann doch geschlagen. "Das war ärgerlich, einen Punkt hätten wir auf Grund unserer kämpferischen Leistung verdient gehabt ", so Menna.

Tor: 0:1 (88.) Rose.

Kreisliga: Lupo/Martini Wolfsburg III - ESV Wolfsburg Zur Galerie
Kreisliga: Lupo/Martini Wolfsburg III - ESV Wolfsburg © Gero Gerewitz
Anzeige

TSV Wolfsburg - TSV Ehmen 1:2 (1:0). "Wir hatten in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel, aber der TSV macht das Tor wieder einmal nach einem individuellen Fehler von uns", so Ehmens Coach Stephan Schünemann. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste mehr über die Außen, stellten die Laagberger vor immer größere Probleme - und drehten die Partie. "Danach haben wir hinten dicht gemacht", berichtete Schünemann, der sich über den ersten Dreier des Jahres freute: "Das war ein dreckiger Sieg, aber ein wichtiger."

Tore: 1:0 (16.) Zimmermann, 1:1 (61.) Fischer, 1:2 (67.) Krebs.

TV Jahn Wolfsburg - 1. FC Wolfsburg II 4:2 (1:1). Die Partie war von Anfang an hektisch. Die Jahner ließen gleich drei hochkarätige Möglichkeiten in den ersten Minuten aus. "Der FC wurde nur gefährlich, wenn wir individuelle Fehler im Spielaufbau gemacht haben und geht so auch 1:0 in Führung", berichtete Jahn-Spielertrainer Martin Richter, dessen Team einen Elfmeter brauchte, um noch vor der Pause auszugleichen. "Der FC kam nach der Pause besser aus der Kabine, aber wir haben im richtigen Moment die Tore gemacht", fasste Richter den zweiten Durchgang zusammen.

Tore: 0:1 (25.) Ezzedine, 1:1 (35.) Do. Pisano (Foulelfmeter), 2:1 (65.) Do. Pisano, 3:1 (74.) Richter, 3:2 (83.) Ezzedine, 4:2 (88.) Da. Pisano.

Rot: Ouni (1. FC/90.).

Mehr heimischer Fußball

WSV Wendschott - SG Kästorf/Warmenau/Brackstedt 3:0 (2:0). Wendschott konnte sowohl seine Sieges- als auch seine zu-Null-Serie fortsetzen und feierte den vierten Dreier in Folge. "Wir waren über 90 Minuten nie in Bedrängnis und haben einen souveränen und hochverdienten Sieg eingefahren", so WSV-Coach Martin Müller.

Tore: 1:0 (15.) Winkelbauer, 2:0 (32.) Winkelbauer, 3:0 (81.) T. Müller.

SV Barnstorf - FSG Neindorf/Almke 2:2 (0:1). In einer umkämpften Partie kassierten die Barnstorfer früh einen Platzverweis und zudem fünf Minuten später das 0:1. Doch die Gastgeber gaben nicht auf, kämpften sich zurück ins Spiel. Auch, weil die FSG Anfang der zweiten Hälfte zwei, drei Chancen zum 0:2 liegen ließ. Nach dem 1:1 wurde der SVB dann immer stärker, besonders Martin Ulbrich machte ein starkes Spiel, legte das 1:1 mit einem Freistoß vor und verwandelte den Foulelfmeter zum 2:2. SVB-Coach Angelo Allegrino lobte sein Team: "Man hat in der zweiten Hälfte nicht gesehen, dass wir in Unterzahl gespielt haben - jeder hat für jeden gekämpft."

Tore: 0:1 (34.) Hohmann, 1:1 (53.) Abdelkarim, 1:2 (55.) Klier, 2:2 (81.) Ulbrich (Foulelfmeter).

Gelb-Rot: Minardi (Barnstorf/29.).

Kreisliga: SV Barnstorf - FSG Neindorf/Almke Zur Galerie
Kreisliga: SV Barnstorf - FSG Neindorf/Almke © Roland Hermstein

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt