28. Oktober 2018 / 20:12 Uhr

Kreisliga Wolfsburg: Der ESV verteidigt souverän die Spitze

Kreisliga Wolfsburg: Der ESV verteidigt souverän die Spitze

Isabel Wellmann
TSV Ehmen - SV Barnstorf
TSV Ehmen - SV Barnstorf
Anzeige

In der Fußball-Kreisliga Wolfsburg trennten sich der VfB Fallersleben und der TSV Heiligendorf 2:2, während  Ehmen durch einen 1:0-Sieg auf Rang zwei kletterte.

Anzeige

FSG verliert den Anschluss: Der ESV Wolfsburg bleibt auch in seinem zehnten Saisonspiel ungeschlagen, gewann in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg mit 3:0 gegen die FSG Neindorf/Almke, welche den Anschluss an die Spitzengruppe somit verlor. Im zweiten Spitzenspiel trennten sich der VfB Fallersleben und der TSV Heiligendorf mit 2:2. Der TSV Ehmen zog dank eines 1:0-Erfolgs gegen den SV Barnstorf sowohl am VfB als auch an Heiligendorf vorbei auf Rang zwei.

ESV Wolfsburg - FSG Neindorf/Almke 3:0 (2:0). "Wir waren in der ersten Halbzeit absolut überlegen, haben ruhig unseren Stiefel runtergespielt", berichtete ESV-Kapitän Andreas Leis. Das 3:0 kurz nach dem Seitenwechsel war dann die Entscheidung. Leis: "Wir hatten die Partie 70 Minuten im Griff, dann haben wir zwei Gänge zurückgeschaltet." Die Gäste kamen in den letzten 20 Minuten zwar zu ein paar Tormöglichkeiten, konnten den Sieg der Eisenbahner jedoch nicht mehr gefährden. Leis freute sich: "Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung."

Tore: 1:0 (32.) Rose, 2:0 (45.) Rose, 3:0 (47.) Serdini.

TV Jahn Wolfsburg - TSV Wolfsburg 0:0. "Es hätte auch 4:4 ausgehen können. Es gab viele Chancen auf beiden Seiten", schilderte Jahn-Spielertrainer Martin Richter. Zu den vielen vergebenen Möglichkeiten meint der Coach: "Teilweise haben die Keeper gut gehalten, teilweise war es Unvermögen." Da in der ersten Hälfte die Gastgeber leichte Vorteile hatten und nach dem Seitenwechsel die Laagberger fand Richter: "Es war unterm Strich ein gerechtes Unentschieden."

Gelb-Rot: Grünwald (TSV/76.).

SG Kästorf/Wa./Br. - Lupo/Martini III 1:2 (0:1). "Lupo hatte zwei Chancen und hat zwei Tore gemacht", schilderte SG-Coach Guiseppe , dessen Team sich gleich beide Treffer nach Freistößen fing. "Das erste Tor war ein abgefälschter Schuss und beim Zweiten standen wir nicht gut", so Cristallo. Die Gastgeber erarbeiten sich im zweiten Durchgang viele Chancen, der Anschlusstreffer fiel jedoch zu spät. Cristallo: "Der Ball wollte einfach nicht rein, wir hätten noch 90 Minuten spielen können und hätten kein Tor mehr gemacht."

Tore: 0:1 (29.) Sulaiman, 0:2 (62.) Ibrahim, 1:2 (89.) Weber.

Ehmen gegen Barnstorf - Die Bilder

TSV Ehmen - SV Barnstorf Zur Galerie
TSV Ehmen - SV Barnstorf ©
Anzeige

TSV Ehmen - SV Barnstorf 1:0 (0:0). Die Gäste standen tief und die Partie begann eher schleppend. "Wir haben in der ersten Hälfte zu viel mit langen Bällen agiert", monierte TSV-Trainer Sven Schubert. Nach der Pause lief es bei den Ehmern immer besser - nach 62 Minuten erzielte Tobias Gembus den Treffer des Tages. Schubert: "Wir haben zwar auf Grund der Spielanteile verdient gewonnen, aber hätten uns auch über ein Unentschieden nicht beschweren können, da Barnstorf einige gute Konterchancen hatte."

Tor: 1:0 (62.) Gembus.

VfB Fallersleben gegen Heiligendorf: Die Bilder

VfB Fallersleben - TSV Heiligendorf Zur Galerie
VfB Fallersleben - TSV Heiligendorf ©

VfB Fallersleben - TSV Heiligendorf 2:2 (1:1). "Im Großen und Ganzen geht das Unentschieden in Ordnung", fand VfB-Trainer Lars Ebeling, der noch hinzufügt: "Wenn wir am Ende 3:2 gewinnen, wäre es allerdings auch nicht unverdient gewesen, da wir noch drei, vier gute Möglichkeiten nach Standards hatten." Die Gäste nutzen ihre wenigen Chancen effektiv, ansonsten ließen die Fallersleber wenig zu, hatten besonders TSV-Torjäger Andreas Wilhein gut im Griff. Heiligendorfs Coach Phillip Molkentin fand: "Es war eine umkämpfte Partie mit viel Tempo, die in beide Richtungen hätte ausgehen können."

Tore: 1:0 (30.) Lauck, 1:1 (39.) Platz, 1:2 (57.) De Vincenzo, 2:2 (75.) Borhani.

FC Wolfsburg II - Union Wolfsburg 4:1 (1:1). "Es ging hoch und runter, beide Teams hatten noch zwei Aluminiumtreffer", berichtete FC-Coach Frank Helmerding. Die Gäste verschossen im zweiten Durchgang beim Stand von 2:1 noch einen Foulelfmeter. "Da hatten wir Glück", so Helmerding, der zudem fand: "Union war von der Qualität etwas besser, aber wir haben das durch Leidenschaft und Kampf wettgemacht und uns den Sieg erarbeitet."

Tore: 1:0 (3.) Wiesner (Handelfmeter), 1:1 (21.) El-Ayeb, 2:1 (68.) Tomas. 3:1 (80.) Ezzedine, 4:1 (90.) Ezzedine.

ANZEIGE: #GABFAF-Hoodie für 20 Euro! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt