10. März 2019 / 21:45 Uhr

Kreisliga Wolfsburg: Heiligendorf feiert 5:1-Sieg gegen den SVB

Kreisliga Wolfsburg: Heiligendorf feiert 5:1-Sieg gegen den SVB

Isabel Wellmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wichtiger Sieg im Titelrennen: Der TSV Heiligendorf (l.) setzte sich mit 5:1 gegen den SV Barnstorf durch.
Wichtiger Sieg im Titelrennen: Der TSV Heiligendorf (l.) setzte sich mit 5:1 gegen den SV Barnstorf durch. © Sebastian Bisch
Anzeige

In der Fußball-Kreisliga Wolfsburg bleibt der TSV Heiligendorf oben dran, gewann seine Partie gegen Barnstorf deutlich

Anzeige
Anzeige

Der Tabellenzweite TSV Heiligendorf hat seine Partie in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg mit 5:1 gegen den SV Barnstorf gewonnen. Damit konnten die Heiligendorfer wieder bis auf einen Zählen an den spielfreien VfB Fallersleben aufschließen.

Lupo/Martini III - FSG Neindorf/A. 2:4 (2:2). Bei den Gastgebern fielen kurzfristig einige Spieler aus, es saß nur ein Ersatzspieler auf der Bank, zudem mussten zwei, drei angeschlagene Spieler ran. Dies merkte man dem Team um Trainer Berardo Menna in der Anfangsphase jedoch nicht an. Die Italiener legten einen Bltzstart hin - führte nach vier Minuten 2:0. "Danach haben wir uns leider nicht erfahren genug verhalten und haben Oster- und Weihnachtsgeschenke zusammen verteilt", haderte Menna, dessen Team sich nicht für einen engagierten Auftritt belohnte. "Wir haben ein gutes Spiel gezeigt, aber in der zweiten Halbzeit ist uns die Luft ausgegangen."

Tore: 1:0 (1.) Hofmann, 2:0 (4.) Hofmann, 2:1 (8.) Klier (Foulelfmeter), 2:2 (20.) Gehrke, 2:3 (50.) Jahns, 2:4 (74.) Edoh (Eigentor).

FSG Neindorf/Almke: Die Bilder vom Sieg bei Lupo III

Foto; Boris Baschin, Wolfsburg,SPORT, Fußball-Kreisliga, Lupo/Martini Wolfsburg III - FSG Neindorf/Almke, 10.03.2019, Zur Galerie
Foto; Boris Baschin, Wolfsburg,SPORT, Fußball-Kreisliga, Lupo/Martini Wolfsburg III - FSG Neindorf/Almke, 10.03.2019, ©
Anzeige

TSV Heiligendorf - SV Barnstorf 5:1 (1:1). Die Gäste gingen früh in Führung und stellten die Platzherren vor einige Probleme. "Barnstorf hat das gut gemacht", lobte TSV-Trainer Phillip Molkentin den Gegner. Doch je länger die Partie dauerte, desto besser kamen die Heiligendorfer ins Spiel. Ein Doppelschlag nach dem Seitenwechsel brachte die Vorentscheidung. Molkentin: "Am Ende war es ein verdienter Sieg - aber es war ein hartes Stück Arbeit."

Tore: 0:1 (7.) Piepers, 1:1 (30.) Salge, 2:1 (46.) Wilhein, 3:1 (54.) Wilhein (Foulelfmeter), 4:1 (88.) Platz, 5:1 (90.+1) Salge.

Gelb-Rot: Brogmus (TSV/60.), Glatz (SVB/80.).

Der Bilder vom Heiligendorfer 5:1 gegen Barnstorf

foto: sebastian bisch, wolfsburg, SPORT, Fußball-Kreisliga, TSV Heiligendorf - SV Barnstorf Zur Galerie
foto: sebastian bisch, wolfsburg, SPORT, Fußball-Kreisliga, TSV Heiligendorf - SV Barnstorf ©

FC Wolfsburg II - SG Kästorf/Wa./Br. 3:2 (2:0). In einem ausgeglichenem Spiel gehörte die erste Halbzeit den Gastgebern und die zweite Hälfte den Gästen. "Das 3:1 war der Genickbruch für Kästorf", meinte FC-Coach Frank Helmerding, der weiter fand: "Unser Torwart Aimen-Ben-Ali Yagoubi war der Matchwinner." Der Keeper hielt in der 62. einen Foulelfmeter der Kästorfer und erwischte auch ansonsten einen klasse Tag und hielt seinem Team den Sieg fest.

Tore: 1:0 (2.) Yalcin, 2:0 (30.) Ouni, 2:1 (71.) Biermann, 3:1 (82.) Nemmaoui, 3:2 (90.) Schreiber.

WSV Wendschott - TSV Ehmen 2:0 (2:0). "Das war eine gute Mannschaftsleistung - jeder hat für jeden gekämpft", lobte WSV-Coach Martin Müller. Auf tiefem Untergrund ließ sein Team hinten kaum was zu. "Ehmen hat zwar läuferisch sehr viel gemacht, wir haben jedoch kaum gefährliche Torchancen zugelassen", freute sich Müller über den zweiten zu-Null-Sieg in Folge.

Tore: 1:0 (22.) Winkelbauer, 2:0 (40.) Klein.

Mehr Wolfsburger Fußball

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt