25. Oktober 2020 / 18:39 Uhr

Kreisliga Wolfsburg: Mörse II gewinnt im Keller-Duell, Reislingen II macht's zweistellig

Kreisliga Wolfsburg: Mörse II gewinnt im Keller-Duell, Reislingen II macht's zweistellig

Josefine Biallas
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Durchgesetzt: Die TSG Mörse II (l.) hat gegen den TV Jahn gewonnen.
Durchgesetzt: Die TSG Mörse II (l.) hat gegen den TV Jahn gewonnen. © Britta Schulze
Anzeige

Das Keller-Duell in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg hat einen klaren Sieger gefunden: Die TSG Mörse II hat sich beim TV Jahn durchgesetzt. Der SV Reislingen/Neuhaus II hat dazu bei Sport Union zweistellig gewonnen und der SSV Vorsfelde II ist zurück an der Tabellenspitze.

Anzeige

RW Wolfsburg – ESV Wolfsburg 3:4 (2:1). Nach einer „sehr fairen“ Partie ist RW-Trainer Baris Gülay enttäuscht, dass seine Mannschaft das Spiel nicht für sich hat entscheiden können: „Das Spiel hätten wir nach Hause bringen müssen. Wir haben uns mal wieder selber geschlagen."

Anzeige

Tore: 0:1 (10.) Braam, 1:1 (27.) Ablou, 2:1 (35.) Rustemi, 2:2 Braam (82.), 3:2 (87.) Habhab, 3:3 (90.) Gildenberger, 3:4 (90.+2) Braam.

TV Jahn Wolfsburg - TSG Mörse II 2:5 (1:3). „Das Pech verfolgt uns im Moment. Ein schwaches Spiel, wir haben keinen Zugriff bekommen“, ärgert sich TV-Jahn-Trainer Akram Ben-Henda nach der Niederlage im Keller-Duell. Ein Lob geht an den Gegner: „Mörse hat das clever gemacht."

Tore: 0:1 (12.) Stumpp, 1:1 (25.) Tammo, 1:2 (35.) Boulahlib, 1:3 (42.) Renelli, 1:4 (47.) Renelli, 1:5 (56.) Mirzada, 2:5 (80.) Balkan.

Fußball-Kreisliga Wolfsburg: TV Jahn Wolfsburg gegen TSG Mörse II

Fußball-Kreisliga Wolfsburg: TV Jahn Wolfsburg gegen TSG Mörse II Zur Galerie
Fußball-Kreisliga Wolfsburg: TV Jahn Wolfsburg gegen TSG Mörse II © Britta Schulze

TSV Wolfsburg – TSV Heiligendorf 2:0 (1:0). „Es waren zwei gute Mannschaften. Der Platz war tief, das Spiel wurde nach hinten raus über die Kraft entschieden“, sagte TSV-Co-Trainer Friedrich Hillebrenner. „Wir haben gut Druck gemacht, sind nachgerückt und haben verdient gewonnen."

Tore: 1:0 (10.) Zimmermann, 2:0 (60.) Krein.

SV Reislingen/Neuhaus II – Sport Union Wolfsburg 11:1 (6:1). „Wir hatten etwas gut zu machen und waren konsequent vorm Tor", sagte SVR-Trainer Holger Grunewald zufrieden. Vor allem Bennet Bülter war in Top-Form, schnürte einen Fünfer-Pack. Grunewald lobt das „faire Spiel“ von Sport Union - trotz der hohen Niederlage.

Tore: 1:0 (8.) Bülter, 2:0 (12.) Heda, 3:0 (18.) Bülter, 3:1 (23.) Sgaier, 4:1 (30.) Strese, 5:1 (38.) Bülter, 6:1 (39.) Heda, 7:1 (55.) Bülter, 8:1 (62.) Wollny, 9:1 (70.) Karatas, 10:1 (82.) Bülter, 11:1 (83.) Heda.

FSG Neindorf/Almke – TSV Sülfeld 1:1 (0:0). Das Spiel sei sehr „harmonisch“ gewesen: „Ein gerechtes Unentschieden. Da waren TSV-Trainer Peter Dohmes und ich uns einig“, berichtete FSG-Trainer Helmut Beckmann, der sich besonders freute, dass einige seiner vielen Verletzen am Sonntag auf den Platz zurückkehrten.

Tore: 0:1 (47.) Pieper, 1:1 (53.) Herzam.

SG Kästorf/W./B. – SSV Vorsfelde II 0:4 (0:3). „Wir wollten die Tabellenführung zurück haben, das war unser Ziel vor dem Spiel.“, sagte SSV-II-Trainer Leon Schroeder, der den Aufstieg fest im Blick hat. Die Rückkehr an die Tabellenspitze hat geklappt. „Wir waren sehr effizient, hatten viel Ballbesitz und haben hinten gut zugestellt“, so Schroeder zufrieden.

Tore: 0:1 (2.) Karmanski, 0:2 (13.) Mokry, 0:3 (20.) Karmanski, 0:4 (48.) Thielemann.