15. März 2017 / 13:04 Uhr

Kreisoberliga: Topteams landen Heimsiege, FSV Nordost verschafft sich Luft

Kreisoberliga: Topteams landen Heimsiege, FSV Nordost verschafft sich Luft

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Die zwei BFC-Trainer sollen ihre Schützlinge an Badelatschen lecken lassen haben.
Die zwei BFC-Trainer sollen ihre Schützlinge an Badelatschen lecken lassen haben. © Christian Modla
Anzeige

Der Bölkower SV II, SV Jördenstorf und SV Warnemünde sind vor heimischer Kulisse erfolgreich.

Anzeige

Am 15. Spieltag der Kreisoberliga Warnow Staffel II machten die Spitzenteams ihre Hausaufgaben, feierten jeweils Heimsiege. Im Tabellenkeller verschaffte sich der FSV Nordost Rostock etwas Luft.

Anzeige

Bölkower SV - Rostocker FC III 6:0 (1:0). Die Reserve des Bölkower SV war eine Nummer zu groß für den Rostocker FC III, der auf den vorletzten Tabellenrang abrutschte. Nachdem Sebastian Meyer (14.) für den einzigen BSV-Treffer vor der Pause gesorgt hatte, erhöhten die Hausherren nach dem Seitenwechsel fleißig. Tobias Barachini (47., 79.), Martin Röpke (55.), Christoph Fischer (68.) und Marc-André Brechlin (76.) trafen für den Spitzenreiter, der seinen 14. Sieg im 15. Spiel einfuhr.

PSV Rostock II - FSV Nordost Rostock 0:3 (0:1). Ein Befreiungsschlag für den FSV Nordost Rostock. Durch den Erfolg kletterten die Gäste in der Tabelle aus der Abstiegszone. René Tessmann (31.), Tobias Saenger (78.) und Patrick Raths (81.) trafen für den FSV.

Auf der Facebook-Seite gab Nordost-Trainer Volker Lorenz ein Statement zur Partie ab.

SV Warnemünde II - VfB Traktor Hohen Sprenz 3:1 (1:0). Die Landesliga-Reserve erwischte einen guten Beginn, ging folgerichtig durch das Tor von Toni Harpke bereits nach vier Minuten in Front. Nach dem Wiederanpfiff legte Matthias Verling (57.) per Freistoß das 2:0 nach. Spannend wurde es noch einmal, als der VfB zum Anschlusstreffer durch Michael Wiechmann (64.) kam. Wenig später entschied Warnemünde die Partie mit dem 3:1 durch Vladislav Schevtschuk (71.). Damit festigten die Hausherren Rang drei in der Tabelle und bleiben in Heimspielen weiterhin ungeschlagen (8 Siege, 1 Remis). Hohen Sprenz findet sich nun auf einem Abstiegsrang wieder.

KSG Lalendorf/Wattmannshagen - SV Union Sanitz 2:2 (1:1). Trotz zweimaliger Führung musste sich Union mit einem Punkt zufriedengeben. Durch Tore von Christoph Reich (26.) und Nico Hübner (50.) lag Sanitz jeweils vorn. Lalendorf/Wattmannshagen antwortete jedoch stets durch Alokla Ahmad (44.) und Toni Rinner (60.). Die Gäste warten als Tabellenvierter seit fünf Ligaspielen auf einen Sieg.

Weitere Ergebnisse:
TSV Thürkow - SG Motor Neptun Rostock 0:0.
Tore: keine.

SV Jördenstorf - SV Eintracht Groß Wokern 3:0 (3:0).
Tore: 1:0 Krecklow (17.), 2:0 Beutler (19.), 3:0 Krecklow (38.).