08. Oktober 2019 / 20:52 Uhr

Kreisoberliga Vorpommern-Rügen: Rennen um die Spitze wird zum Vierkampf

Kreisoberliga Vorpommern-Rügen: Rennen um die Spitze wird zum Vierkampf

Niklas Kunkel
Ostsee-Zeitung
Matt-Leno Trams (l.) traf zum 3:0 für die SG Sassnitz/Binz. Tobias Päplow (r.)
 hatte mit der Defensive des VfL viel Arbeit, um das Sturmtrio der SG zu stoppen.
Matt-Leno Trams (l.) traf zum 3:0 für die SG Sassnitz/Binz. Tobias Päplow (r.) hatte mit der Defensive des VfL viel Arbeit, um das Sturmtrio der SG zu stoppen. © Fiete Ehrhardt
Anzeige

Drei Mannschaften stehen punktgleich ganz oben in der Fußball-Kreisoberliga. Der TSV 1860 Stralsund II führt das Tableau an.

Anzeige
Anzeige

Bergen. Die Spielgemeinschaft von Empor Sassnitz und dem 1. FC Binz konnte im Kopf-an-Kopf-Rennen um die Tabellenspitze in der Fußball-Kreisoberliga Punkte auf den Spitzenreiter TSV 1860 Stralsund II gutmachen. Mit 4:2 gewann SG gegen die zweite Mannschaft des VfL Bergen. Die Stralsunder glichen erst in der Nachspielzeit zum 5:5 gegen den SV Barth II aus und ließen damit erstmals Punkte liegen. Mit dem SV Niepars und der SG Empor Richtenberg II lauern zwei weitere Teams direkt hinter dem Spitzenduo.

SG Empor Sassnitz/1. FC Binz siegt in Bergen

Im Mittelpunkt standen erneut die Top-Stürmer. Die Spielgemeinschaft Sassnitz/Binz lief mit Tim Essner (11 Tore), Matt-Leno Trams (9) und Till Plumpe (8) von Beginn an auf. Und die Reihe sorgte direkt für Wirbel. In der 18. Minute traf Plumpe zum 1:0, kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte er auf 2:0. Als in der 59. Minute auch noch Matt-Leno Trams zuschlug, schien das Spiel entschieden. „Nach dem 3:0 haben ein paar Prozent an Spannung gefehlt, dazu kam noch der Platzverweis von Till Plumpe“, begründete SG-Trainer Christian Hagemeister den Leistungseinbruch.

Mehr aus dem Kreis Vorpommern-Rügen

Bergen kam durch Tore von Alexander Welzin (62.) und Hannes Bruch (65.) zurück in die Partie. Die letzten 20 Minuten musste die Spielgemeinschaft nach einer Roten Karte den knappen Vorsprung zu zehnt verteidigen. Doch alles Anstürmen brachte dem VfL nicht den erhofften Punktgewinn. Stattdessen traf Nachwuchsspieler Max Szych zum 4:2-Endstand (86.). „Unsere Chancenverwertung hat in der ersten Halbzeit nicht gestimmt. Das wird auch daran liegen, dass wir viele Individualisten im Sturm haben, die gerne mal etwas Besonderes auf den Rasen zaubern möchten“, haderte Hagemeister trotz des Sieges.

Torspektakel in Stralsund

Noch torreicher endete die Partie zwischen dem TSV 1860 II und der zweiten Mannschaft des SV Barth. Drei Tore vom Spitzentorjäger Frieder Strubel (19 Tore) reichten am Ende nur zu einer Punkteteilung und dabei hatte die TSV-Reserve noch Glück. Nachdem sie bereits zur Halbzeit mit 3:0 führten, wurde das Spiel hektisch.Toni Wegner verkürzte für den SVB auf 1:3 (51.), eine Viertelstunde später stellte Strubel mit seinem dritten Treffer den alten Abstand aber wieder her. Dann ging es Schlag auf Schlag:Toni Böhm traf zum 2:4 (76.), Felix Lenz (81.), Jonas Wendlandt (85.) und Oskar Schwarz (87.) stellten den Spielverlauf auf den Kopf. Zusätzlich spielte der TSV 1860 seit der 80. Minute in Unterzahl. Ein Platzverweis in der 94. Minute sorgte für ein Zehngegen-Zehn, das Oliver Fröhlich zum späten Ausgleich nutzte. Mit dem Punkt bewahren die Stralsunder die Tabellenführung und sind punktgleich mit der SG.

Die dritte Mannschaft an der Spitze ist der SV Niepars. Mit einem absolvierten Spiel mehr stehen sie ebenfalls bei 16 Punkten. Domenic Wessel schoss den SVN mit seinem Doppelpack (52., 82.) in der zweiten Halbzeit zum 2:0-Sieg gegen den TSV Wustrow.

Sieg für Empor Richtenberg II

Da auch die SG Empor Richtenberg II (4. Platz, 15 Punkte) die Partie gegen den ESV Lok Stralsund mit 4:3 gewinnen konnte (Diego Becker drehte mit seinen zwei Toren (76., 87.) das Spiel in der Schlussphase), ist die Liga zweigeteilt.

Die ersten vier Teams kämpfen um die zwei Aufstiegsplätze, ab Platz 5 beginnt das Rennen um die drei weiteren Plätze über dem Strich. Sechs der 13 Mannschaften müssen nach der Saison den Gang in die Kreisliga antreten.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt