14. August 2018 / 14:44 Uhr

Kreispokal: Abtshagen gewinnt 5:0

Kreispokal: Abtshagen gewinnt 5:0

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Symbolbild
Der SV Abtshagen besiegte die SG Gustow mit 5:0. © Leipzig report
Anzeige

Vier Teams der Region Grimmen sind eine Runde weiter, drei scheiden aus.

Anzeige
Anzeige

Abtshagen/Grimmen. Am Wochenende duellierten sich 16 Teams um den Einzug in die Hauptrunde des Fußball-Kreispokals von Nordvorpommern-Rügen. Vier Teams aus dem Grimmener Raum qualifizierten sich für die nächste Runde, drei mussten ihre Pokalträume bereits begraben.

Dabei feierte der SV Abtshagen am Sonnabend einen ungefährdeten 5:0-Erfolg über die SG Gustow. Vor einer Woche hatten die Kicker aus Abtshagen noch in Gustow getestet und mit 6:0 gewonnen. Nun wartete die Pokalaufgabe, die das Team von Trainer Tobias Schlender ebenso erfolgreich mit 5:0 löste.

Nach einer Viertelstunde erspielte sich Absthagen zahlreiche Torchancen im Minutentakt. Daniel Opitz, Daniel Gensch, Christan Röver und Felix Piepenhagen verfehlten immer wieder knapp das Tor. In der 25. Minute war es dann Daniel Gensch, der den verdienten Führungstreffer erzielte. Drei Minuten später wurde Opitz im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Falko Herchner souverän zum 2:0. Opitz und Herchner hatten nochmals sehr gute Chancen, scheiterten aber am Schlussmann aus Gustow.

Mehr aus dem Kreis Vorpommern-Rügen

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Abtshagener wieder den Druck auf das gegnerische Tor. In der 49. Minute erkämpfte sich Felix Piepenhagen den Ball und schoss nach einem starken Solo zum 3:0 ein. Mit einem straffen Schuss ins rechte untere Eck erhöhte Felix Piepenhagen vier Minuten später auf 4:0. Daniel Gensch und Denny Schumacher konnten weitere Möglichkeiten nicht nutzen. Max Rahn spielte in der 70. Minute stark auf und legte Opitz auf, der zum 5:0-Endstand traf. Abtshagen bekommt es nun mit dem TSV Stralsund III zu tun.

Erfolgreich war auch der SV Traktor Stoltenhagen, der nach einem langem Kampf den gastgebenden ESV Lok Stralsund in der Verlängerung bezwang. Den Treffer zum entscheidenden 0:1 erzielte Danny Keil in der 105. Minute.

Zudem zog Franzburg dank eines 3:1 über Kandelin II weiter. FSV Klevenow gewann gegen die Reserve des SV Barth. Dagegen ging der SV Gransebieth mit 0:10 in Rambin unter. Ausgeschieden ist auch der Kavelsdorfer SV. Die Elf verlor 0:4 gegen die SG Wittow. Die nächste Pokalrunde findet am 6. Oktober statt.

Die weiteren Ergebnisse:
Dreschvitzer SV - FV Blau-Weiß Groß Kordshagen 2:5
SV Steinhagen - FC Gelb-Blau Damgarten 13:0.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN