21. Juli 2021 / 13:25 Uhr

Kreispokal ausgelost: Kaum Derbys, aber zwei Déjà-Vu-Möglichkeiten

Kreispokal ausgelost: Kaum Derbys, aber zwei Déjà-Vu-Möglichkeiten

Lukas Everling
Peiner Allgemeine Zeitung
Die gleiche Paarung wie im Vorjahr: Grün-Weiß Vallstedt (grünes Trikot) empfängt in der ersten Pokalrunde erneut die SG Adenstedt aus der 1. Kreisklasse. Im September 2020 gewannen die neugemeldeten Vallstedter mit 6:1.
Die gleiche Paarung wie im Vorjahr: Grün-Weiß Vallstedt (grünes Trikot) empfängt in der ersten Pokalrunde erneut die SG Adenstedt aus der 1. Kreisklasse. Im September 2020 gewannen die neugemeldeten Vallstedter mit 6:1. © Ralf Büchler
Anzeige

Diese Paarungen gab es doch schon im letzten Jahr: Zweimal ist es dem Spielausschuss des Peiner Fußball-Kreisverbandes gelungen, für die erste Runde des Kreispokals die gleichen Begegnungen wie im Vorjahr zu ziehen. Außerdem erwischt es früh zwei Teams aus der 1. Kreisklasse.

Anzeige

Derbys bleiben in der diesjährigen ersten Pokalrunde größtenteils aus, dafür gibt es zwei direkte Duelle mit Teams aus der 1. Kreisklasse: Das hat der Fußball-Kreisverband nun für die 18 Qualifizierungs-Begegnungen des BraWo-Kreispokals ausgelost. Gespielt wird am Wochenende des 21. und 22. August. Das Finale soll am 4. Juni 2022, dem Pfingstsamstag stattfinden.

Anzeige

Am Peiner Kreispokal nehmen nur erste Herren-Mannschaften teil, in der ersten Runde sogar nur die Teams aus den Kreisklassen. Lediglich die Adler aus Handorf fehlen, die ein Freilos erhalten haben. Zur zweiten Runde steigen dann auch die Kreisligisten ein, die das Feld auf 32 Teams auffüllen.

Mehr vom Peiner Fußball

Mindestens zwei Teams aus der 1. Kreisklasse werden dann schon nicht mehr mit dabei sein. Der TSV Marathon Peine oder der Bültener SC, sowie der TSV Essinghausen oder der MTV Wedtlenstedt werfen sich gegenseitig aus dem Turnier. Echte Nachbarschaftsduelle wird es in der Qualifizierungsrunde nicht geben. Mit Abbensen und Wipshausen, sowie Eddesse und Blumenhagen gibt es zumindest innerhalb der Gemeinde Edemissen zwei Partien.

Ein Déjà-Vu-Erlebnis könnte es für die Fußballer aus Vallstedt und Adenstedt geben. Erneut sind die Grün-Weißen Gastgeber für das Team aus der 1. Kreisklasse. Im September 2020 hatten die Vallstedter dieses Duell in der Auftakt-Runde mit 6:1 gewonnen. Das gleiche Ergebnis gelang im Vorjahr auch Viktoria Ölsburg gegen den FC Germania Barbecke, der sich in der Qualifizierungsrunde um eine Revanche bemühen darf.

Die Spiele der Qualifizierungsrunde

Samstag, 21. August, 16 Uhr:
SC United – TV Klein Ilsede

Sonntag, 22. August, 15 Uhr:
Marathon Peine – Bültener SC
Viktoria Ölsburg – Germania Barbecke
Vorwärts Peine – SV Neubrück
Anker Gadenstedt – Wacker Wense
TSV Denstorf – Rosenthal/Schwicheldt
VTU Groß Ilsede – TSV Rietze/Alvesse
TVJ Abbensen – TSV Wipshausen
SpVgg Groß Bülten – SSV Plockhorst
SG Zweidorf-W./B. – TSV Clauen/Soßmar
Rot-Weiß Groß Gleidingen – Takva Peine
TSV Hohenhameln – SV Bettmar
MTV Duttenstedt – BW Schmedenstedt
MTV Eddesse – Germania Blumenhagen
TSV Essinghausen – MTV Wedtlenstedt
TSV Meerdorf – SG Solschen
TuS Bierbergen – TSV Bodenstedt
GW Vallstedt – SG Adenstedt