08. September 2019 / 17:07 Uhr

Kreispokal Havelland: Das sind die Ergebnisse der zweiten Runde

Kreispokal Havelland: Das sind die Ergebnisse der zweiten Runde

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Seddins Torwart Dennis Bartel verhinderte mit vielen starken Paraden eine höhere Niederlage seiner Mannschaft.
Seddins Torwart Dennis Bartel verhinderte mit vielen starken Paraden eine höhere Niederlage seiner Mannschaft. © Christoph Laak
Anzeige

Kreispokal Havelland: In der 2. Runde gab es einige Überraschungen. Gleich eine Vielzahl von Landeskassen-Teams ist ausgeschieden.

Anzeige
Anzeige

Nach der zweiten Runde stehen die letzten 30 Mannschaften im Kreispokal fest. Nur die Partien Blau-Gelb Falkensee gegen Empor Schenkenberg (aufgrund der Teilnahme von Empor am Landespokal) und Lok Potsdam II gegen FC Deetz (Erstrunden-Partie, die nachgeholt wird) werden jeweils am 14. Oktober gespielt und ermitteln die beiden letzten Teams, die um den Einzug in den Landespokal 2020/2021 kämpfen.

Die Zweitrunden-Ergebnisse im Überblick:

Sonntag, 12 Uhr:

Eintracht Friesack II – Seeburger SV 2:1 n.V. (1:0, 1:0)

Viktoria Potsdam – SV Dallgow 2:3 (0:1)

SpG FC Borussia Belzig II/ TSV Wiesenburg – SG Schenkenhorst 1:4 (1:1)

13 Uhr:

SG Bornim II – SG Blau-Weiß Beelitz 7:4 n.V. (3:3, 1:1)

Grün-Weiß Golm II – SG Saarmund 3:4 (2:2)

14 Uhr:

Alemania Fohrde – SG Bornim 2:4 (1:1)

14.30 Uhr:

FV Turbine Potsdam – VfL Nauen 1:13 (0:5)

In Bildern: Der VfL Nauen wird seiner Favoritenrolle bei Turbine Potsdam gerecht.

Das Landesklassen-Team von Trainer Jethro Reinhardt (schwarze Trikots) ließ dem Kreisklassen-Vertreter beim 13:1 keine Chance. Zur Galerie
Das Landesklassen-Team von Trainer Jethro Reinhardt (schwarze Trikots) ließ dem Kreisklassen-Vertreter beim 13:1 keine Chance. © Marius Böttcher
Anzeige

15 Uhr:

Germania Berge – Fortuna Babelsberg II 3:4 (3:1)

Caputher SV – Kloster Lehnin 3:0 (1:0)

Paulinenauer TSV – Borussia Brandenburg 1:3 (1:2)

Potsdamer Kickers II – FSV Groß Kreutz 0:1 (0:1)

SV Hohennauen – Eiche Ragösen 8:1 (4:1)

SV 71 Busendorf – Teltower FV 3:2 (2:2)

SV Rhinow/Großderschau – Juventas Crew Alpha 3:4 (0:3)

SpG SV Ziesar 31/MSV Glienecke – ESV Lok Seddin 2:0 (0:0)

Eintracht Friesack – Potsdamer Kickers 5.3 n.V. (3:3, 2:0)

VfL Nauen II – TSV Treuenbrietzen 1:4 (0:2)

SV Roskow – ESV Lok Potsdam 3:1 (2:0)

Brandenburger SRK – FSV Babelsberg 74 II 2:3 (2:1)

SG Geltow – Grün-Weiß Golm 0:8 (0:5)

FC Rot-Weiß Nennhausen – SpG Lok/Viktoria Brandenburg 12:11 n.E. (6:6, 2:2)

TSV Chemie Premnitz II – ESV Lok Seddin II 7:0 (4:0)

In Bildern: Chemie Premnitz II schlägt Lok Seddin II mit 7:0.

Die Chemiker (in Grün) bestimmten von Beginn an das Spiel und zogen vollkommen verdient in die dritte Runde des Kreispokals ein. Zur Galerie
Die Chemiker (in Grün) bestimmten von Beginn an das Spiel und zogen vollkommen verdient in die dritte Runde des Kreispokals ein. © Christoph Laak

SV Falkensee-Finkenkrug II – RSV Eintracht II 2:4 (2:1)

BSC Süd 05 II – Eintracht Glindow 3:1 (1:0)

FC Borussia Belzig – SV Ruhlsdorf 4:1 n.E. (1:1, 1:1)

Union Linthe – FSV Optik Rathenow II 2:1 n.V. (1:1, 0:0)

Mögeliner SC – FSV Ketzin/Falkenrehde 3:0 (0:0)

FSV 1950 Wachow/Tremmen – SG Michendorf 0:5 (0:4)

FSV Grün-Weiß Niemegk – FC Stahl Brandenburg II 0:1 (0:0)

Werderaner FC II – Eintracht Falkensee 1:5 (1:1)

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN