05. September 2017 / 07:21 Uhr

Kreispokal: Germania Mölbis scheitert an Tresenwald Machern

Kreispokal: Germania Mölbis scheitert an Tresenwald Machern

Heiko Henschel
Leipziger Volkszeitung
Die Partie SV Germania Mölbis (blau/schwarz) gegen den SV Tresenwald Machern (weiß/grün) endet deutlich mit 1:5. Hier liefern sich der Mölbiser Kevin Öhlert und Tresenwalds Thomas Pfütze einen Zweikampf.
Die Partie SV Germania Mölbis (blau/schwarz) gegen den SV Tresenwald Machern (weiß/grün) endet deutlich mit 1:5. © Andreas Döring
Anzeige

Außenseiter aus Serbitz-Thräna, Großzschepa und Bad Lausick sorgen für Überraschungen.

Anzeige
Anzeige

Muldental. Dreimal ist es am Sonntag im Fußball-Kreispokal der Männer passiert, dass der Außenseiter den Favoriten schlug. Serbitz-Thräna, Großzschepa und Grün-Weiß Bad Lausick kosteten mit ihren Siegen gegen Pegau, Groitzsch und Fuchshain/Großpösna III den Reiz des Wettbewerbes in vollen Zügen aus. In den anderen Fällen verliefen die Duelle zwischen David und Goliath in den erwarteten Bahnen, teilweise mit Schützenfesten garniert.

ATSV Frisch Auf Wurzen III – BSV Einheit Frohburg 0:17 (0:7). Die Partie hatte für den Kreisoberligisten Trainingscharakter. Der tapfere Gastgeber aus der Kreisliga B-Nord ging so richtig baden. Entschieden war die ganze Sache bereits nach acht Minuten beim Stand von 0:4. In den Reihen der Rennstädter trafen Florian Schütze (5), Andre Spranger (4), Toni Frank (3), Philipp Jacob (2), Silvio Kruggel, Christopher Ussat und Jona Anders ins Schwarze. Hannes Schellbach (eigentlich Feldspieler) verlebte als BSV-Keeper auch ohne Klappstuhl einen geruhsamen Nachmittag.

Tore: 0:1 Frank (1.), 0:2 Spranger (5.), 0:3 Schütze (6.), 0:4 Kruggel (8.), 0:5 Frank (30.), 0:6 Spranger (35.), 0:7, 0:8 Schütze (40., 46.), 0:9, 0:10 Jacob (50., 53.), 0:11 Schütze (60.), 0:12 Ussat (61.), 0:13 Frank (62.), 0:14, 0:15 Spranger (78., 80.), 0:16 Schütze (81.), 0:17 Anders (88.).

Hohburger SV – SG Borna/Eula 1:4 (0:2). Die Gäste aus der Kreisliga A-West übernahmen sofort das Zepter und gingen bereits nach 53 Sekunden in Führung, als Marvin Seidel das Leder nach einem Fehler von HSV-Hüter Richard Weigelt nur noch ins leere Tor schieben musste. Nach einer Viertelstunde erhöhte Wirbelwind Majd Almoussa den Vorsprung für die Spielgemeinschaft. In Folge ergaben sich etliche weitere Chancen für die feldüberlegenen Borna/Eulaer. Mit einem unnachahmlichen Solo machte Almoussa kurz nach der Pause schon alles klar. Für die sich im Neuaufbau befindlichen Einheimischen (Kreisliga A-Nord) erzielte Christopher Haufe mit einem Schuss ins Dreieck das Ehrentor. Ein echtes Aufbäumen blieb danach allerdings aus, so dass Almoussa zum dreifachen Schützen avancierte. Das Ergebnis hätte höher ausfallen können.

Tore: 0:1 Seidel (1.), 0:2, 0:3 Almoussa (16., 48.), 1:3 Haufe (78.), 1:4 Almoussa (86.).

FSV Eintracht Serbitz-Thräna – TuS Pegau 1:0 (0:0). Die Elsterstädter (Kreisliga A-West) waren von der ersten Minute an dominant, hatten 80 Prozent Ballbesitz und zogen dennoch den Kürzeren. Bei zeitweisem Dauerdruck ergaben sich genügend Tormöglichkeiten, doch Eintracht-Keeper Ives Tretter hielt seinen Kasten sauber. Auch weil sich die Gäste mitunter selbst im Weg standen. Der FSV (Kreisliga B-West) wollte die Begegnung mit langen Bällen lange offen halten, was letztlich gelang. Der stets für Gefahr sorgende Thomas Lange bereitete nach einer Stunde den goldenen Treffer vor, als er Matthias Nestler mit einer Flanke bediente und dieser mutterseelenallein stehend die Kugel ins Netz beförderte. Insgesamt gesehen war der Erfolg für die clever verteidigenden Serbitz-Thränaer nicht einmal unverdient.

Tor: 1:0 Nestler (60.). SR: Pohle (Borna). Z.: 40.

TSV Blau-Gelb Großzschepa – SV Groitzsch 4:3 (1:0). Das Resultat schmeichelt den Schusterstädtern (Kreisliga A-West) sogar noch. Die Hausherren aus der Kreisliga B-Nord – welche sich in der Sommerpause personell verstärkten – starteten mit zwei Riesengelegenheiten durch Martin Kästner. Die Schussstiefel fester geschnürt hatten dann Benjamin Unger, Stefan Juhrich (Elfmeter) und Doppelschütze Sven Haberkorn. Leichtsinnigkeiten des Platzbesitzers ermöglichten es den Groitzschern aber immer wieder, heran zu kommen. Am Ende reichten die Tore von Tobias Färber und Paul Dittrich (2) jedoch nicht, um das Ausscheiden zu verhindern.

Tore: 1:0 Unger (27.) 2:0 Juhrich (56.-Strafstoß) 2:1 Färber (70.) 3:1 Haberkorn (76.) 3:2 Dittrich (78.) 4:2 Haberkorn (79.) 4:3 Dittrich (86.).

TSV Kohren-Sahlis II – SV Aufbau Waldheim 0:3 (0:1). Das Match nahm seinen vorgezeichneten Verlauf. Die Töpferstädter Reserve (Kreisliga B-West) wehrte sich nach Kräften, aber gegen den Vertreter der Kreisliga A-Süd war kein Kraut gewachsen. Mit einigen Kreisoberliga-erfahrenen Leuten fuhren die Gäste den Sieg sicher nach Hause.

Tore: 0:1 Kretschmar (31.), 0:2 Striegler (67.), 0:3 Klinger (80.). SR: Riedel (Kitzscher). Z.: 70.

SG Gnandstein II – SG Narsdorf/Breitenborn 7:0 (1:0). Das Duell der Staffel-Konkurrenten in der Kreisliga B-West wurde zu einer überraschend deutlichen Geschichte für die Burgherren. Wobei es lange Zeit gar nicht danach aussah. In der ersten Halbzeit fiel zunächst nur ein Treffer, den Spielertrainer Torsten Müller markierte. Nach dem Seitenwechsel waren die Messen schnell gesungen, ehe noch ein Kantersieg für die Heim-Elf heraussprang.

Tore: 1:0 Müller (26.), 2:0 Illigner (47.), 3:0 Pinder (50.), 4:0 Schütze (55.-Strafstoß), 5:0, 6:0 Heinich (59., 73.), 7:0 Gerstenberger (85.).

VSM Grün-Weiß Bad Lausick – SG Fuchshain/Großpösna 2:0 (1:0). Mit einigen aus der ehemaligen Bezirksliga bekannten Akteuren schafften die Freizeitsportler aus der Kurstadt den Coup und warfen die in der Kreisliga A-Nord beheimateten Gäste aus dem Rennen. Allein schon die Torschützen haben einen klangvollen Namen. Tino Kleinert und Marcel Hengst lehrten einst den gegnerischen Abwehrreihen das Fürchten. Kleinerts satter Schuss nach Vorarbeit von Hengst sowie dessen souveräne Vollendung nach Pass von Kleinert entschieden das Spiel. Weil zudem Hüter David Hofmann mit der einen oder anderen Parade glänzte, brannte nichts mehr an.

Tore: 1:0 Kleinert (43.), 2:0 Hengst (59.).

SV Germania Mölbis – SV Tresenwald Machern 1:5 (1:1). Gleiche Konstellation – Kreisliga A-West gegen Kreisoberliga. Hier wurde es eine klare Geschichte für den Favoriten. Zunächst allerdings ging der Außenseiter durch Veit Schröder in Führung. Doch im Gegenzug glichen die Tresenwalder durch Roy Pfüller aus. Nach dem Seitenwechsel banden die Gäste durch Torsten Mikusch, den zweiten Treffer von Pfüller sowie einen Doppelpack von Alexander Colditz den Sack zu.

Tore: 1:0 Schröder (33.) 1:1 Roy Pfüller (34.) 1:2 Mikusch (55.) 1:3 Roy Pfüller (76.) 1:4, 1:5 Colditz (80., 89.)

SV Machern II – Thierbacher SV 2:4 (1:2). In einer umkämpften Partie mit acht gelben Karten hielt sich der TSV 59 (Kreisliga A-West) nicht lange mit der Vorrede auf und legte durch Rene Weinowski sowie Kai Haase zwei Treffer vor. Nach dem Anschlusstor der HausherrenTore: durch einen von Silvio Bürger vollstreckten Elfmeter wurde es kurzzeitig wieder spannend. Bevor die Gäste durch Martin Alvers und Stefan Weißler den Sack zubanden. Tobias Hagen gestaltete das Ergebnis für den Platzbesitzer noch etwas freundlicher.

Tore: 0:1 Weinowski (11.) 0:2 Haase (30.) 1:2 Bürger (38.-Strafstoß) 1:3 Alvers (49.) 1:4 Weißler (87.) 2:4 Hagen (88.). SR: Lampe. Z.: 35

Röthaer SV – SV Ostrau 2:8 (1:4). Die Begegnung hätte durchaus auch 6:12 ausgehen können, so viele Torgelegenheiten gab es. Beide Teams agierten in einem sehr fairen Spiel mit offenem Visier. Insgesamt gesehen gibt es am völlig verdienten Sieg für den Kreisoberligisten keine Zweifel. Nach einem Abwehrfehler der Gäste zog allerdings erst einmal der RSV (Kreisliga B-West) durch Thomas Jelen in Front. Doch schon nach einer knappen Stunde hatte der SVO durch Lukas Bauer (2 – darunter ein umstrittener Hand-Strafstoß), Toni Müller (2), Marco Fromme und Felix Zschockelt das halbe Dutzend herausgeschossen. Nach einem wunderschönen Freistoßtreffer des Röthaers Stephan Liedmann machten auf der Gegenseite Jonas Müller und Marcus Hausmann den Endstand perfekt.

Tore: 1:0 Jelen (6.) 1:1, 1:2 Bauer (10. 19.-HE) 1:3 Fromme (44.) 1:4 Müller (45.) 1:5 Zschockelt (51.) 1:6 Müller (53.) 2:6 Liedmann (62.) 2:7 Müller (70.) 2:8 Hausmann (88.). SR: Weidlich (Trebsen). Z.: 21.

TSV Lobstädt – BC Hartha 4:6 (0:2). Die Ausgangslage in einem Duell zwischen Kreisliga B-West und Kreisoberliga war eindeutig. Der BC ging durch Felix Stockmann in Führung, ehe der TSV die Riesenchance zum Ausgleich besaß. Stattdessen bauten die Gäste durch Manuel Klötzer das Resultat aus. Durch Christoph Claus, Florian Fehler (Strafstoß) und Lukas Ellendt zog man scheinbar uneinholbar davon. Durch einen Elfmeter von Hashim Hussaini, einen Doppelpack von Brian Rößner und ein Tor von Hussain Karimi kam der Gastgeber bis auf 4:5 heran. Erst jetzt konnte sich Hartha vom Lobstädter Druck befreien und bekam wieder die Kurve. Martin Gutknecht sorgte schließlich für die Entscheidung. Der Erfolg geht dennoch in Ordnung.

Tore: 0:1 Stockmann (31.) 0:2 Klötzer (41.) 0:3 Claus (48.) 0:4 Fehler (52.-FE) 0:5 Ellendt (63.) 1:5 Hussaini (68.-FE) 2:5, 3:5 Rößner (72., 77.) 4:5 Karimi (82.) 4:6 Gutknecht (83.).

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt