20. August 2019 / 23:18 Uhr

Kreispokal Segeberg: FSG Kaltenkirchen siegt im Derby, auch SV Henstedt-Ulzburg und TSV Nahe im Halbfinale

Kreispokal Segeberg: FSG Kaltenkirchen siegt im Derby, auch SV Henstedt-Ulzburg und TSV Nahe im Halbfinale

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
Am Dienstagabend gab es im Segeberger Kreispokal zwei souveräne Siege und ein spannendes Derby zu beobachten.
Am Dienstagabend gab es im Segeberger Kreispokal zwei souveräne Siege und ein spannendes Derby zu beobachten. © Agentur 54°
Anzeige

SV H-U und TSV Nahe gewinnen zu null, FSG Kaltenkirchen macht es im Derby spannend

Anzeige
Anzeige

MTV Segeberg - TSV Nahe 0:5

Der TSV Nahe steht nach einem am Ende souveränen 5:0-Auswärtserfolg beim MTV Segeberg im Halbfinale des Segeberger Kreispokals. Allerdings taten sich die Männer von Trainer Michael D´ Urso in der ersten Hälfte schwer. "Wir haben zu oft zu spät gespielt und das Spiel somit nicht schnell genug gemacht", erkärte der Coach. Trotzdem ging man mit einer 1:0-Pausenführung in die Kabinen, welche Ayman Khouli schon in der 7. Spielminute herbeiführte. In der zweiten Halbzeit kontrollierte der Favorit dann mehr und mehr das Spielgeschehen und traf nun auch nach schönen Kombinationen. Michel Ellgoth (49.), Thorben Lemke (56.), Laurens Maximilian Frey (75.) und Niklas Schulz waren die weiteren Torschützen für den TSV Nahe und machten den Sack zu.

SV Eintracht Segeberg - SV Henstedt-Ulzburg 0:3

Der SV Henstedt-Ulzburg steht im Halbfinale des Segeberger Kreispokals. Mit 3:0 gewann der SV H-U beim SV Eintracht Segeberg. Tyll-Lukas Tylkowski (6.) und Ole Schneemann (13.) sorgten schnell für klare Verhältnisse und dämpften die motivierten Segeberger Spieler, die mit einem 0:2-Rückstand den Gang in die Kabinen antreten mussten. In der zweiten Halbzeit setzte dann Björn Zimmermann in der 82. Minute mit dem 3:0 den Schlusspunkt. Zwar war der SV Eintracht Segeberg in der zweiten Hälfte mutig, die wirkliche Gefahr vor dem Tor blieb aber meist aus.

Kaltenkirchener TS - FSG Kaltenkirchen 2:3

In einem engen Kreispokalviertelfinale setzte sich der favorisierte FSG Kaltenkirchen im Derby gegen den Kaltenkrichener TS mit 3:2 durch und erreichte so das Pokal-Halbfinale.

SV Todesfelde am Mittwochabend beim SV Schackendorf gefordert

Im letzten Viertelfinalspiel des Segeberger Kreispokals treffen am Mittwochabend um 19.30 Uhr der SV Schackendorf und der SV Todesfelde aufeinander. Beide Vereine trafen schon im vergangenen Pokalendspiel aufeinander, wo der SV Todesfelde souverän die Oberhand behielt. Den Vorbericht zur Partie gibt´s hier!

Mehr anzeigen

Das Finale im Segeberger Kreispokal fand mit dem SV Todesfelde einen souveränen Sieger.

Pokalfinale im Kreis Segeberg 2019 zwischen dem SV Todesfelde und dem SV Schackendorf in Garbek Zur Galerie
Pokalfinale im Kreis Segeberg 2019 zwischen dem SV Todesfelde und dem SV Schackendorf in Garbek ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN