13. März 2020 / 15:18 Uhr

Kreissportbund Havelland sagt Kreisolympiade bis in den Mai ab

Kreissportbund Havelland sagt Kreisolympiade bis in den Mai ab

Christoph Laak
Märkische Allgemeine Zeitung
135 Sportler waren zum ersten Wettkampf der diesjährigen Kreisolympiade an den Start gegangen.
135 Sportler waren zum ersten Wettkampf der diesjährigen Kreisolympiade an den Start gegangen. © Christoph Laak
Anzeige

Kreis Havelland: Vereine können sich bei Fragen gerne in der Geschäftsstelle des KSB melden .

Anzeige

„Wir haben als Kreissportbund kurzfristig entschieden, dass zunächst alle unserer Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus und zum Schutz aller beteiligten Personen abgesagt werden“, erklärt Karsten Leege, Geschäftsführer des Kreissportbundes Havelland. Mit wir meint Leege den Vorstand des KSB sowie die Mitarbeiter der Geschäftsstelle.

Anzeige

Dabei war davon am Anfang der Woche überhaupt noch nicht auszugehen. „Da war das noch gar kein Thema bei uns. Eigentlich hat sich die Lage ja erst in den letzten drei, vier Tagen richtig zugespitzt. Mit Schulschließungen und Absagen der Vereine wurde es dann so richtig brenzlig. Auch bei uns sind natürlich einige Fragen von verunsicherten Vereinen eingegangen. Sie haben sich Unterstützung erbeten“, so Leege, der darauf verweist, dass der KSB aber auch nur Empfehlungen aussprechen kann und Vereinen die Entscheidungen abnimmt.

Aktuelles aus der Region

„Wir haben mit einigen Institutionen – wie dem Gesundheitsamt oder dem Landessportbund gesprochen und versucht uns abzustimmen. Es gibt aber nicht die eine klare Anweisung“, so Leege, der aber auch Handlungsempfehlungen vom LSB erhalten hat. „Die sicherste Variante ist sicherlich, dass vorerst alle Sportveranstaltungen abgesagt werden. Wir können die Entscheidung den Vereinen zwar nicht abnehmen. Aber da appelliere ich an die Vernunft“, erklärt Karsten Leege.

Die Termine des Kreissportbund Havelland wurden aber vorerst abgesagt. Davon betroffen ist vor allem die Kreisolympiade für junge Sportler. In den Monaten März, April und Mai wurden alle Veranstaltungen abgesagt. Eigentlich hätte die 27. Kreisolympiade am kommenden Wochenende mit den Wettbewerben im Tischtennis starten sollen. „Wir haben uns dafür entschieden, da wir in diesem Zeitraum auch sehr große Veranstaltungen, wie zum Beispiel die KITA-Olympiade, mit knapp 600 Teilnehmern, durchgeführt hätten. Der KSB trifft diese Entscheidung aufgrund seiner Verantwortung gegenüber allen beteiligten ehrenamtlichen Kräften und teilnehmenden Kindern und Jugendlichen“, so Karsten Leege. Von dieser Absage sind auch die Talentiaden in Rathenow sowie Nauen am kommenden Dienstag und Mittwoch betroffen.

In Bildern: Die Brandenburger "Bilder der Woche" der Saison 2019/20.

Die Brandenburger Bilder der Woche der Saison 2019/20. Zur Galerie
Die Brandenburger "Bilder der Woche" der Saison 2019/20. ©

Ende April wolle man sich beim Kreissportbund dann noch einmal zusammensetzen und über die weitere Vorgehensweise hinsichtlich der Veranstaltungen beratschlagen. Ob und wie die Kreisolympiade dann nachgeholt wird steht aktuell noch in den Sternen. „Eines steht aber fest, wir werden aus Zeitgründen auf keinen Fall alle Veranstaltungen nachholen können. Da sind wir ja auch ein Stückweit auf die unterstützende Vereine angewiesen“, verrät der KSB-Geschäftsführer.

Ausgenommen von den Absagen sind bisher die Übungsleiter-Lehrgänge, welche am 20. März starten sollen. „Stand heute sind diese noch nicht von uns abgesagt worden. Da haben wir uns noch kein abschließendes Bild gemacht, werden uns aber noch einmal mit den Dozenten kurzschließen und beratschlagen. Vielleicht können wir unter gewissen Voraussetzungen die Lehrgänge durchführen“, hofft Karsten Leege auf ein Stattfinden.