21. Juli 2021 / 00:35 Uhr

Kronsforder Sportwoche: Kronsforder SV und SV Preußen Reinfeld II fahren Siege ein

Kronsforder Sportwoche: Kronsforder SV und SV Preußen Reinfeld II fahren Siege ein

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
Der Kronsforder SV gewinnt sein Spiel mit 5:1 gegen die SG Krummesse/Bliestorf
Der Kronsforder SV gewinnt sein Spiel mit 5:1 gegen die SG Krummesse/Bliestorf © Foto: Hendrik König / hfr
Anzeige

Der KSV gewinnt deutlich gegen die SG Krummesse/Bliestorf, Reinfeld II siegt knapp gegen Siebenbäumen II

Anzeige

Auch am Dienstag fanden gleich zwei Partien anlässlich der Kronsforder Sportwoche statt. Gastgeber Kronsforder SV empfing dabei die SG Krummesse/Bliestorf, im zweiten Spiel begegneten sich der SV Preußen Reinfeld II und Grün-Weiß Siebenbäumen II. Aufgrund des Trauerfalles beim SV Hamberge (Spieler Tim Braun verstarb) wurde vor beiden Spielen jeweils eine von Moderator Henning König eingeleitete Schweigeminute unternommen.

Anzeige

Kronsforder SV siegt souverän gegen SG Krummesse/Bliestorf

Kronsforder SV - SG Krummesse/Bliestorf 5:1 (1:0)

Kreisligist Kronsforder SV fuhr einen deutlichen 5:1-Sieg gegen die SG Krummesse/Bliestorf ein. Alexander Kaine erzielte in der 13. Minute das 1:0 für den KSV. Im zweiten Durchgang legten Richie Krause (46., 58.), Alexander Pries (53.) und Fabian Bentien (54.) nach. Die SG schien in diesen Minuten der zweiten Halbzeit völlig überfordert zu sein, fing sich nach diesen vielen Gegentoren aber wieder. Lukas Lossin markierte den 1:5-Ehrentreffer für die SG in der 60. Minute. KSV-Trainer Patrick Hempel resümierte gegenüber dem LN-Sportbuzzer Folgendes nach der Partie: "Nach einer guten Anfangsphase haben wir es leider verpasst, Ruhe in unser Spiel zu bekommen. Am Ende konnten wir das Ergebnis aber noch in die richtige Richtung drehen." SG-Coach Tobias Jacken sprach nach dem Spiel von einer "klaren und verdienten Niederlage." Und weiter: "In den ersten fünf Minuten waren wir scheinbar gar nicht auf dem Platz - einzig unser Keeper H. Wieschendorf war wach und rettete zweimal glänzend. In der Folge haben wir uns an das Tempo des Gegners gewöhnt, kamen besser in die Zweikämpfe und kamen selbst zu der einen oder anderen Chance. Am Anfang der 2. Halbzeit konnten wir dann auch noch mithalten, die Kräfte schwanden aber zusehends, so dass Kronsforde ein ums andere Mal zu Großchancen kam. Trotz der deutlichen Niederlage war in einigen Bereichen eine Leistungssteigerung zu sehen, keiner hat aufgegeben und so gut es geht gebissen und gekämpft."

SV Preußen Reinfeld II dreht 0:2-Rückstand gegen GW Siebenbäumen II

SV Preußen Reinfeld II - Grün-Weiß Siebenbäumen II 3:2 (0:2)

Im zweiten Spiel am Dienstagabend gelang dem SV Preußen Reinfeld II trotz eines 0:2-Rückstandes noch ein 3:2-Sieg gegen GW Siebenbäumen II. Fabian Bläsing traf für GW in der ersten und 10. Minute. Erst einige Zeit später drehte Reinfeld II dann ein wenig auf und kam durch Bengt Emil Schulz in der 47. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer. Nur vier Minuten später glich Ties Rohwer dann aus, bevor Dennis Kleister den 3:2-Siegtreffer erzielte. "Wir haben heute mal taktisch etwas verändert und ein paar Sachen ausprobiert, das hat leider nicht so gut funktioniert und wir haben dann zur Halbzeit umgestellt und am Ende nicht unverdient gewonnen. Schön zu sehen ist, dass unsere Offensive ihre Qualitäten scheinbar schon zu großen Teilen auf die Straße bringt, auch wenn man merkt, dass wir noch nicht so eingespielt sind", erklärt Preußen-Trainer Sebastian Ballhausen nach der Partie. Auch Marco Kalcher von GW Siebenbäumen zog nach dem Spiel ein zufriedenstellendes Fazit: "Ich habe ein tolles Spiel von beiden Seiten gesehen. In der 1. Halbzeit waren wir das überlegenere Team und führen verdient zur Halbzeit. Da waren einige schöne Spielzüge dabei. In der 2. Halbzeit kam Reinfeld deutlich besser ins Spiel und wir verloren ein wenig den Faden. Wir haben aber trotzdem noch ein bis zwei gute Chancen auf dem Fuß, die wir ungenutzt ließen."