06. Dezember 2019 / 11:47 Uhr

KSN+VGH Cup in Northeim: Austria Wien ist zu Gast

KSN+VGH Cup in Northeim: Austria Wien ist zu Gast

Jan-Philipp Brömsen
Göttinger Tageblatt
Der Hamburger SV geht als Titelverteidiger in die 13. Auflage des KSN+VGH Cup in der Northeimer Schuhwallhalle.
Der Hamburger SV geht als Titelverteidiger in die 13. Auflage des KSN+VGH Cup in der Northeimer Schuhwallhalle. © Andreas Ambs
Anzeige

Bereits zum 13. Mal gastiert der Fußball-Nachwuchs der Bundesligateams am 7. und 8. Dezember in der Northeimer Schuhwallhalle. Beim KSN+VGH Cup der C-Junioren (U14) geht der Hamburger SV als Titelverteidiger an den Start. Neu dabei ist die Nachwuchsakademie von Austria Wien.

Das Teilnehmerfeld ist ähnlich wie in den vergangen Jahren zusammengestellt. Wieder mit dabei sind Hannover 96 und der 1. FC Köln. Zudem tritt mit Austria Wien das österreichische Team Turnier an.

Anzeige

„Die Austria landet am Freitagnachmittag in Hannover. Wir stehen schon seit längerem im Kontakt und freuen uns umso mehr, dass es in diesem Jahr mit der Teilnahme geklappt hat“, sagt Moritz Braukmüller, Pressesprecher des FC Eintracht Northeim. Das gute Verhältnis zur bekannten Wiener Akademie bestehe schon seit vielen Jahren, auch durch einige Duelle beim Sparkasse & VGH CUP in Göttingen.

Northeimer Team nur Außenseiter

Die U14 der Eintracht ist der einzige regionale Teilnehmer und spielt in der Bezirksliga. Das Team der Trainer Christian Constein und Marc-Yannick Grunert dürfte aber eher nur Außenseiterchancen haben. „Jeder Punktgewinn wird gefeiert. Die Jungs können von dem Turnier nur profitieren und eine Menge lernen“, so Braukmüller.

Anzeige

Einen echten Turnierfavoriten gibt es indes nicht, da die Jahrgänge der Nachwuchsleistungszentren oftmals vorher nicht richtig einzuschätzen sind. Dass an dem Turnier als regionales Team nur Gastgeber Eintracht Northeim teilnimmt, wird damit begründet, dass die Teilnehmer gegen Teams auf ihrem Niveau testen wollen und daher auch keine Antrittsprämien verlangen, erläutert der Pressesprecher. „Sicherlich ist künftig auch eine weitere regionale Mannschaft denkbar. Dazu könnte ein Qualifikationsturnier stattfinden. Allerdings benötigen wir dafür auch die entsprechende Halle“, ergänzt Braukmüller.

Starkes Teilnehmerfeld

Die Spieler der 13 externen Teilnehmer werden, wie in den vergangen Jahren auch, bei Gasteltern untergebracht – die Trainer schlafen im Hotel. Rund 60 Helfer werden beide Turnier-Tage in der Schuhwallhalle verbringen. Die Vorrunde beginnt am Sonnabend, um 9 Uhr mit der ersten Vorrundengruppe.

Dort treten Austria Wien, Bayer 04 Leverkusen, FC St. Pauli, SV Werder Bremen, VfB Stuttgart, VFL Wolfsburg und Eintracht Northeim an. Die zweite Gruppe startet um 13.45 Uhr mit FSV Mainz 05, Hannover 96, Borussia Dortmund, Hamburger SV, 1. FC Köln, Hertha BSC und VFL Bochum.

Mehr zu den aktuellen Themen im SPORTBUZZER

Die Endrundenspiele beginnen am Sonntag, um 9 Uhr. Das Finale ist für 15.30 Uhr geplant. Karten sind an der Tageskasse erhältlich. Der Eintritt beträgt für Erwachsene vier Euro pro Tag, für Jugendliche ist der Eintritt frei.