15. Dezember 2020 / 10:17 Uhr

Kuriose Sperre: Rom-Profi Bryan Cristante muss wegen Gotteslästerung aussetzen

Kuriose Sperre: Rom-Profi Bryan Cristante muss wegen Gotteslästerung aussetzen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bryan Cristante fehlt der AS Rom ein Spiel nach einer kuriosen Sperre.
Bryan Cristante fehlt der AS Rom ein Spiel nach einer kuriosen Sperre. © imago images/ZUMA Press
Anzeige

In der Serie A muss Bryan Cristante von der AS Rom ein Spiel pausieren. Und das nach einer kuriosen Sperre des Sportgerichts - wegen Gotteslästerung.

Anzeige

Bryan Cristante ist wegen Gotteslästerung während einer Partie in der italienischen Liga Serie A für ein Spiel gesperrt worden. Beim 5:1-Auswärtssieg des Erstligisten AS Rom gegen den FC Bologna am vergangenen Sonntag habe der AS-Mittelfeldmann in der 23. Minute zweifelsfrei eine blasphemische Äußerung von sich gegeben, teilte das Sportgericht der Liga mit. Das hätte die Überprüfung von Fernsehbildern ergeben, hieß es ohne weitere Angaben

Anzeige

Roms Trainer Paulo Fonseca muss am Donnerstag deshalb auf den 25 Jahre alten Italiener verzichten, wenn sein Team zu Hause den FC Turin empfängt. Nach dem 11. Spieltag stehen die Römer auf dem 6. Rang der Serie A.

Mehr vom SPORTBUZZER

Cristante ist italniescher Nationalspieler und stammt aus der Jugend des AC Mailand. 2014 wechselte er nach Portugal zu Benfica Lissabon und wurde fortan an mehrere Klubs verliehen. Atalanta Bergamo verpflichtete den Mittelfeldspieler im Sommer 2018 und verkaufte ihn zwei Jahre später für 21 Millionen Euro nach Rom.