09. April 2019 / 18:16 Uhr

Im Video: Kurioser "Flitzer" im "Skandalspiel" zwischen TSV Dollbergen und Yurdumspor Lehrte 

Im Video: Kurioser "Flitzer" im "Skandalspiel" zwischen TSV Dollbergen und Yurdumspor Lehrte 

Christoph Hage
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
So etwas sieht man auch nicht alle Tage: Ein Mann fährt in seinem elektronischen Rollstuhl auf den Platz und hat offensichtlich Redebarf mit dem Schiedsrichter.
So etwas sieht man auch nicht alle Tage: Ein Mann fährt in seinem elektronischen Rollstuhl auf den Platz und hat offensichtlich Redebarf mit dem Schiedsrichter. © Symbolbild
Anzeige

Das Video vom Mann, der im elektrischen Rollstuhl den Platz stürmte, verbreitete sich rasend schnell unter Hannovers Fußballern. Aber auch ansonsten hat das Spiel der Kreisliga 1 für reichlich Gesprächsstoff gesorgt und wird nun sogar ein Nachspiel vor dem Sportgericht haben.

Anzeige

Sieben Gelbe und zwei Rote Karten sowie zweimal Gelb-Rot – das Kreisliga-1-Spiel zwischen dem TSV Dollbergen und Yurdumspor Lehrte (2:3) hatte es in sich. Genau wie die Aussagen von TSV-Trainer Lars Bischoff.

"... und ich habe schon viele schlechte erlebt"

„Das war die schlechteste Schiedsrichterleistung, die ich in 45 Jahren Fußball erlebt habe, und ich habe schon viele schlechte erlebt", sagte der Dollberger Trainer.

Beide Seiten hätten sich total fair verhalten, Osman Vaybil sei das „Skandalspiel“ schlicht aus den Händen geglitten. Der Großteil seiner ausgesprochenen Strafen seien zu hart gewesen, Bischoff sprach von krasser Benachteiligung und Konzessionsentscheidungen.

„Das Spiel hatte nie Schärfe. Da stehst du draußen und willst deine Jungs am liebsten vom Feld nehmen“, sagt Bischoff. Lehrtes Trainer sei nach dem Spiel zu ihm gekommen und habe sich bei ihm entschuldigt. So will schließlich keiner gewinnen.

Mehr Berichte aus der Kreisliga St.1

Mann im Rollstuhl stürmt den Platz

Der Höhepunkt: Kurz vor Schluss fuhr ein älterer Zuschauer, der es offensichtlich mit dem Gastgeber hielt, im elektrischen Rollstuhl auf den Platz und wollte sich über einen zurückgenommen Strafstoß für die Dollberger beschweren – er wurde des Feldes verwiesen und rollte sogleich davon.

Zu diesem Zeitpunkt waren die Dollberger nur noch zu neunt auf dem Platz, in der 17. Minute hatten sie Rot, in der 31. Minute Gelb-Rot gesehen. Für die Frage des Gefoulten TSV-Spielers in der 80. Minute "Bist du denn blind?" zückte Vaybil ein drittes Mal Rot - diesmal zu Recht.

Kurioser Rollstuhl-Flitzer bei Dollbergen gegen Yurdumspor

TSV geht in zweifacher Unterzahl zweimal in Front

Trotz zweifacher Unterzahl war der Gastgeber gegen das abgeschlagene Schlusslicht der Kreisliga 1 zweimal in Führung gegangen, der Strafstoß hätte ihnen das 3:3 beschert.

"Habe den Sonderbericht sofort ans Sportgericht weitergeleitet

Der Sonderbericht des Unparteiischen sei hammerhart, sagt Staffelleiter Henning Wolters. „Ich habe ihn mir einmal durchgelesen und ihn sofort an das Sportgericht weitergeleitet.“

Das Skandalspiel geht also noch in die Verlängerung, der TSV Dollbergen muss mit Strafen für seine Spieler, aber auch für den kuriosen Platzsturm rechnen.