10. November 2019 / 11:27 Uhr

Kurzarbeiter: Wolfsburgs Patrick Wojcicki schickt seinen Gegner fünf Mal auf die Bretter!

Kurzarbeiter: Wolfsburgs Patrick Wojcicki schickt seinen Gegner fünf Mal auf die Bretter!

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nächster Erfolg: Patrick Wojcicki gewann in Hamburg vorzeitig.
Nächster Erfolg: Patrick Wojcicki gewann in Hamburg vorzeitig. © Team Sauerland
Anzeige

Wolfsburgs Boxprofi Patrick Wojcicki bleibt ungeschlagen! In Hamburg beendete er seinen Kampf gegen Robert Swierzbinski (21-10-2, 3 K.o.) in der vierten Runde vorzeitig und siegte nach technischem K.o.

Anzeige
Anzeige

Wojcicki gegen Swierzbinski

Wojcicki sorgt schon früh am Abend für gute Stimmung in der Kuppel Hamburg. Der IBF-Intercontinental-Champion im Mittelgewicht beherrschte Swierzbinski von der ersten Runde an und brachte viele Schläge ins Ziel. Vor allem gegen die Aufwärtshaken des Wolfsburgers fand sein Gegenüber keine Mittel.

Bereits in der zweiten Runde ging der 37-jährige Swierzbinski drei Mal zu Boden. In den Runden drei und vier folgte je ein weiterer Niederschlag, ehe die Ecke des Polen den Kampf vorzeitig beendete. Für Patrick Wojcicki war es der 14. Sieg im 15. Profikampf (14-0-1, 5. K.o.), der 28-Jährige bleibt damit ungeschlagen.

„Ich bin voll zufrieden mit meinem Auftritt“, so Wojcicki. „Ich hätte den Kampf aber gern noch früher beendet und ihn ausgeknockt. Er war ja schließlich fünf Mal am Boden. Doch obwohl ich viele Schläge durchgebracht habe, war leider kein finaler dabei. Ich denke, ich habe den Zuschauern dennoch eine gute Show geboten!“

Mehr über Patrick Wojcicki

Bauer gegen Kraft

Wojcickis Teamkollege Leon Bauer trug in Runde eins gegen Universum-Boxer Toni Kraft einen Cut davon.

In der Folge übernahm jedoch der 21-jährige Supermittelgewichtler immer mehr die Initiative und konnte die klareren Treffer durchbringen. Es entwickelte sich ein sehenswerter Schlagabtausch, der auch unter den rund 1500 Zuschauern für beste Stimmung sorgte. Bis in die letzte Runde hinein blieb Bauer der aktivere Boxer und siegte am Ende verdient und einstimmig nach Punkten (78-74, 77-76, 77-75).

„Ich war heute besser und habe verdient gewonnen“, so Bauer nach dem Kampf. „Der frühe Cut hat mich nicht behindert, ich habe einfach mein Ding durchgezogen. Ich möchte allen danken, die mich in den vergangenen Wochen und hier in Hamburg so unglaublich unterstützt haben. Das war meine 3. Faust!“

Profiboxen: Patrick Wojcicki gegen Marcelo Fabian Caceres. Zur Galerie
Profiboxen: Patrick Wojcicki gegen Marcelo Fabian Caceres. © Sebastian Bisch
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN