15. August 2021 / 22:42 Uhr

Im ersten Liga-Spiel nach Messi-Abschied: Barcelona schlägt Real Sociedad – Auch Atletico gewinnt

Im ersten Liga-Spiel nach Messi-Abschied: Barcelona schlägt Real Sociedad – Auch Atletico gewinnt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Barcelona und Atletico Madrid haben zum Start in die La Liga Siege gefeiert.
Der FC Barcelona und Atletico Madrid haben zum Start in die La Liga Siege gefeiert. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Der FC Barcelona kann auch ohne Lionel Messi gewinnen: Im ersten Pflichtspiel nach dem Abschied des Superstars setzten sich die Katalanen in der Liga gegen Real Sociedad durch. Auch der spanische Meister Atlético Madrid gewann sein Auftaktspiel gegen Celta Vigo.

Im ersten Liga-Spiel nach Lionel Messis Abschied ist der FC Barcelona zu einem Sieg gekommen. Zum Auftakt der Saison in der spanischen La Liga gewannen die Katalanen mit 4:2 (2:0) gegen Real Sociedad San Sebastian. Überragender Spieler war der dänische Nationalspieler Martin Braithwaite. Er traf in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit und in der 59. Minute. Zudem bereitete er den Treffer von Sergi Roberto (90.+1) zum Endstand vor.

Anzeige

Die Gastgeber wussten auch ohne ihren einstigen Superstar Messi zu überzeugen. Der Argentinier war kurz vor der Saison zu Paris Saint-Germain gewechselt. Das Team von Trainer Ronald Koeman zeigte sich spielfreudig und lag bereits 3:0 vorn. Julen Lobete (82.) und Mikel Oyarzabal (85.) sorgten noch einmal für Spannung, als sie für die Gäste auf 2:3 verkürzten. Sergi Roberto beendete alle Zweifel.

Titelverteidiger Atlético Madrid war zuvor ebenfalls erfolgreich in die Saison gestartet. Der Meister siegte 2:1 (1:0) bei Celta Vigo. Angel Correa brachte die Mannschaft von Trainer Diego Simeone in der 23. Minute in Führung, Iago Aspas glich per Handelfmeter in der 59. Minute für Vigo aus. Nur fünf Minuten später war erneut Correa für Atlético erfolgreich.

Atleticos Stadtrivale und Vize-Meister Real Madrid setzte sich schon am Samstag mit Ex-Bayern-Profi David Alaba bei Deportivo Alaves mit 4:1 (0:0) durch und bescherte Carlo Ancelotti ein erfolgreiches Comeback auf der Real-Trainerbank.