21. Mai 2022 / 20:11 Uhr

La-Liga-Boss wettert über nahende PSG-Verlängerung von Mbappé: "Eine Beleidigung für den Fußball"

La-Liga-Boss wettert über nahende PSG-Verlängerung von Mbappé: "Eine Beleidigung für den Fußball"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kylian Mbappé (l.) wird wohl bei Paris Saint-Germain bleiben.
Kylian Mbappé (l.) wird wohl bei Paris Saint-Germain bleiben. © IMAGO/Icon SMI/Lagencia (Montage)
Anzeige

Im Poker um die Gunst von Stürmer-Star Kylian Mbappé hat offenbar Paris Saint-Germain das Rennen gemacht. Als heißer Interessent galt auch Real Madrid, das nun leer ausgeht. La-Liga-Chef Javier Tebas teilte auf Twitter gegen PSG aus.

Das monatelange Ringen um Kylian Mbappé hat offenbar bald ein Ende. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird der Superstar seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim französischen Meister Paris Saint-Germain um drei Jahre verlängern. Der spanische Spitzenklub Real Madrid, dem bis zuletzt gute Chancen auf einen Transfer des 23-Jährigen eingeräumt wurden, geht wohl leer aus. Mbappé soll laut dem Fernsehsender RMC Sport aus Respekt vor Real-Präsident Florentino Perez sogar persönlich bei den "Königlichen" abgesagt haben.

Anzeige

Der Chef der spanischen Liga, Javier Tebas, zeigte sich mit Blick auf die Begleitumstände der mutmaßlich bevorstehenden Verlängerung des Offensiv-Stars bei PSG verärgert. Der 59-Jährige wetterte bei Twitter, die Art und Weise der wohl sehr teuren Verlängerung sei eine "Beleidigung für den Fußball". PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi sei "so gefährlich wie die Super League". Real war allerdings eines der Gründungsmitglieder eben jener Super League, die im vergangenen Jahr kläglich gescheitert war.

Bereits im vergangenen Sommer wollte Mbappé nach der Verpflichtung von Superstar Lionel Messi PSG verlassen, wofür er beim Saisonstart von den eigenen Fans ausgebuht worden war. Mbappé spielt seit Sommer 2017 für die Pariser, die Verlängerung wird er dem Vernehmen nach im Anschluss an das letzte Saisonspiel gegen den FC Metz am Samstagabend verkünden. Bei den Parisern stieg er zum Superstar auf, den ersehnten Champions-League-Titel gewannen er und seine Starkollegen um Neymar und Messi trotz der Scheich-Millionen aus Katar aber nicht. Während seiner Zeit in Paris holte Mbappé unter anderem viermal die französische Meisterschaft und zweimal den Pokal. 2018 wurde er mit der französischen Nationalmannschaft Weltmeister.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.