18. Juni 2020 / 18:47 Uhr

Sondergenehmigung ausgenutzt? Celta Vigo verpflichtet Stürmer Nolito als Ersatz für verletzten Torhüter

Sondergenehmigung ausgenutzt? Celta Vigo verpflichtet Stürmer Nolito als Ersatz für verletzten Torhüter

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Darf sich dank einer Sondergenehmigung Celta Vigo anschließen: Stürmer Nolito.
Darf sich dank einer Sondergenehmigung Celta Vigo anschließen: Stürmer Nolito. © imago images/Marca (Montage)
Anzeige

Dank einer Sonderregelung des spanischen Ligaverbandes durfte Celta Vigo Ersatz für den verletzten zweiten Torhüter Sergio Álvarez verpflichten. Statt eines Torhüters holte der abstiegsbedrohte Klub aus La Liga in Nolito nun aber kurioserweise einen Stürmer.

Anzeige

Kurioser Transfer im Abstiegskampf der spanischen La Liga: Mitten in der nach der Corona-Zwangspause wieder aufgenommenen Saison verstärkt sich das abstiegsbedrohte Celta Vigo mit Stürmer Nolito vom FC Sevilla. Vigo steht als Viertletzter nur zwei Punkte vor den Abstiegsrängen in der spanischen Elite-Liga. Dass der Klub nun mitten im Spielbetrieb einen Transfer tätigen darf, liegt an einer Sonderregelung des Liga-Verbands: Fällt ein Spieler mit einer Verletzung langfristig aus, kann Ersatz verpflichtet werden.

Mehr vom SPORTBUZZER

Besonders strittig macht den Fall nun aber die Personalie des Spielers, dessen Ausfall durch die Nolito-Verpflichtung kompensiert werden soll. Es handelt sich nämlich um Ersatztorhüter Sergio Álvarez, der jüngst nach einer Meniskus-Verletzung operiert werden musste. Passender Ersatz für den zweiten Torwart dürfte Stürmer Nolito wohl eher nicht sein.

Vigo-Konkurrent verlor Top-Torschütze: Kein Ersatz nach Braithwaite-Abgang

In dieser Saison hat neben Celta Vigo auch schon Meister FC Barcelona Gebrauch von der Regel gemacht: Im Februar verpflichtete man den dänischen Offensivspieler Martin Braithwaite vom - ebenfalls abstiegsbedrohten - CD Leganes. Schon dieser Transfer sorgte für Ärger, weil Leganes seinerseits keinen Ersatz für seinen bis dato besten Torschützen verpflichten durfte. Nach dem Nolito-Transfer von Abstiegsrivale Vigo dürfte man sich beim Tabellenletzten nun umso mehr ärgern.

Unumstritten ist die Regelung ohnehin nicht: Der spanische Fußballverband soll mit der Regelung der Liga nicht einverstanden sein. Der Weltverband FIFA hat laut der Fachzeitung Marca aus Madrid schon im Februar an die La Liga geschrieben und sich für eine Abschaffung ausgesprochen. Und sogar innerhalb des Ligaverbandes beäugt man das aktuelle Beispiel offenbar skeptisch: Gegenüber der Marca nannten Liga-Angestellte den Nolito-Deal "nicht sehr ethisch".