03. Februar 2020 / 18:52 Uhr

Lafferde siegt mit Rückkehrer Lasgin Youssef gegen VfB RW Braunschweig

Lafferde siegt mit Rückkehrer Lasgin Youssef gegen VfB RW Braunschweig

Christian Meyer
Peiner Allgemeine Zeitung
Wieder beim SV Teutonia am Ball: Lasgin Youssef ist in der Winterpause vom SV Newroz Hildesheim zurückgekehrt.
Wieder beim SV Teutonia am Ball: Lasgin Youssef ist in der Winterpause vom SV Newroz Hildesheim zurückgekehrt. © Ralf Büchler
Anzeige

Erster Test, erster Sieg: In Frühform präsentierte sich Fußball-Bezirksligist Teutonia Groß Lafferde beim 2:1-Erfolg gegen den Braunschweiger Kreisligisten VfB Rot-Weiß. Sein Comeback beim SV Teutonia gab Wirbelwind Lasgin Youssef. Er ist in der Winterpause vom SV Newroz Hildesheim zu seinem Ex-Klub zurückgekehrt.

Anzeige
Anzeige

„Der Gegner hatte einige Kaliber im Kader, bei uns fehlten dagegen sogar noch einige Leistungsträger“, stellte Teutonia-Trainer Marco Heidemann fest. Dabei war dafür aber ein Rückkehrer. Wirbelwind Lasgin Youssef ist in der Winterpause vom SV Newroz Hildesheim zu seinem Ex-Klub zurückgekehrt.

VfB RW Braunschweig – Teutonia Groß Lafferde 1:2 (0:0). Den Führungstreffer der Braunschweiger durch den Ex-Lengeder Muzaffer Sapmaz (57.) konterten Julian Rode (67.) und Fabian Neumann (84.) mit ihren Treffern in einen Teutonia-Sieg. Teutonia-Co-Trainer Didier Bakondon berichtete dem verhinderten Coach Marco Heidemann von einem „hochverdienten Erfolg“. „Die Mentalität war gut, läuferisch waren die Jungs gut unterwegs und sie haben kompakt gestanden“, erläuterte Heidemann. Im Kader des VfB Rot-Weiß standen mit dem Ex-Sierßer Daniel Müller und dem Ex-Edemisser Gordon Leßmann weitere ehemalige Akteure aus dem Peiner Land.

Beim SV Teutonia gab Lasgin Youssef sein Comeback. Coach Marco Heidemann freut sich über die Rückkehr des technisch versierten Kickers. „Wenn er das abruft, was er kann, ist er eine tolle Verstärkung und fußballerisch nicht weit entfernt von Kevin Harms“, sagt Heidemann. Ein Gewinn sei Lasgin Youssef zudem für die Stimmung im Team, denn er ist ein „toller, lustiger Typ. Nur drei Minuten nachdem ich ihn in unsere Whats-App-Gruppe eingefügt habe, hat er schon den ersten Spruch rausgehauen“, verriet Heidemann.

Mehr aus der Bezirksliga BS 2

Tore: 1:0 Sapmaz (57.), 1:1 Rode (67.), 1:2 Neumann (84.).