27. September 2022 / 10:52 Uhr

Siebter Länderspiel-Debütant unter Hansi Flick: Armel Bella-Kotchap ist noch "kein fertiger Spieler"

Siebter Länderspiel-Debütant unter Hansi Flick: Armel Bella-Kotchap ist noch "kein fertiger Spieler"

René Wenzel
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Armel Bella Kotchap ist der Neuling im DFB-Team.
Armel Bella Kotchap ist der Neuling im DFB-Team. © IMAGO/Beautiful Sports/Getty/dpa (Montage)
Anzeige

Armel Bella-Kotchap ist der siebte Länderspiel-Debütant unter Bundestrainer Hansi Flick. Im Spiel gegen England kommt der 20 Jahre alte Verteidiger erstmals für das DFB-Team zum Einsatz. Es ist eine Belohnung nach einem starken Saisonstart beim FC Southampton und überzeugenden Trainingsleistungen.

Nationalmannschafts-Neuling Armel Bella-Kotchap hat bei Hansi Flick in den ersten Tagen beim DFB-Team kräftig gepunktet. Der 20 Jahre alte Innenverteidiger vom FC Southampton war vom Bundestrainer überraschend für die letzte Länderspielphase vor der Weltmeisterschaft in Katar nominiert worden – und kam im zweiten Nations-League-Spiel gegen England (3:3) zu seinem ersten Einsatz. In der ersten Minute der Nachspielzeit wurde der ehemalige Defensivspieler des VfL Bochum für Kai Havertz eingewechselt. Zu Beginn des Nations-League-Blocks beim 0:1 in Leipzig gegen Ungarn saß Bella-Kotchap noch 90 Minuten auf der Bank.

Anzeige

"Er hat einen sehr guten Eindruck gemacht, nicht nur bei uns Trainern, sondern auch bei den Spielern. Von daher war es genau richtig, ihn in dieser Länderspielphase zu sehen", sagte Flick im Verlauf des Lehrgangs. Flick bescheinigte dem ehemaligen U21-Nationalspieler Bella-Kotchap einen guten Einstand beim A-Team. "Er hat sich hier sehr gut gezeigt. Er ist sehr selbstbewusst. Die Zeit in Southampton hat ihm gut getan", äußerte Flick und begründete: "Er ist einer, der es liebt, in der Defensive zu agieren und in den Zweikampf zu gehen, das Tor zu verteidigen. Er hat sehr gute körperliche Voraussetzungen. Er ist schnell und kopfballstark."

Die ersten sechs Länderspiel-Debütanten unter Flick waren der aktuell verletzte Leverkusener Florian Wirtz sowie David Raum, Karim Adeyemi, Lukas Nmecha, Nico Schlotterbeck und Anton Stach. Bella Kotchap hat mit seinem ersten Einsatz für die A-Nationalmannschaft bereits wie einige der anderen Neulinge einen ersten Schritt Richtung WM-Kader gemacht. Der 20-Jährige ist aber trotz des Lobes von vielen Seiten demütig vor seiner Zeit in der DFB-Elf. "Ich glaube ich kann erstmal sehr viel dazulernen, das sind alles Spieler auf höchstem Niveau", sagte Bella-Kotchap vor wenigen Tagen: "Ich will versuchen, meine Qualitäten, zum Beispiel das körperliche Spiel, einzubringen." Klar ist: Der 20-Jährige ist in seinem Jahrgang das mit Abstand größte deutsche Talent.

Rekordverkauf des VfL Bochum

Der Verteidiger wurde bereits wenige Monate nach seinem Zehn-Millionen-Transfer vom VfL Bochum zu den "Saints" mit anderen Klubs in Verbindung gebracht - darunter auch einige Top-Vereine aus Europa. "Ich bin niemand, der täglich liest, was über ihn geschrieben wird. Ich versuche, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Ich bin hier, um Fußball zu spielen". sagte Bella-Kotchap im Gespräch mit dfb.de: "Ich will meine Leistung bestmöglich auf den Platz bringen, um weiter solche Gelegenheiten wie diese hier bei der Nationalmannschaft zu bekommen. Ich will nicht, dass es bei einer Nominierung bleibt. Für dieses Ziel werde ich kämpfen und auch im Verein alles geben."

Anzeige

Der neunfache deutsche U21-Nationalspieler ist Stammspieler beim FC Southampton. Er erinnert mit seiner Spielweise an Jerome Boateng und Antonio Rüdiger. Der Ex-Bochumer ist trotz seines bulligen Körpers schnell und wendig. Er ist sicher im Passspiel und riskiert auch mal ein heikles Zuspiel. "Er ist voller Selbstvertrauen", betonte Hasenhüttl zuletzt. Die englische Top-Liga passt perfekt zum 20-Jährigen. In der Premier League gehe es "noch körperlicher zur Sache" als in der Bundesliga. "Und eine meiner Stärken liegt nun mal im Zweikampf. Aber ich bin kein fertiger Spieler, ich bin noch jung, ich kann in allen Bereichen noch viel lernen und zulegen. Deshalb kommt es mir zugute, hier bei der Nationalmannschaft zu sein. Hier kann ich mir viel abschauen, ich bin sehr lernwillig", sagt er.

Parallelen zu Boateng und Rüdiger

Bella-Kotchap erinnert mit seiner Spielweise an Jerome Boateng und Antonio Rüdiger. Der Ex-Bochumer ist trotz seines bulligen Körpers schnell und wendig. Er ist sicher im Passspiel und riskiert auch mal ein heikles Zuspiel. "Er ist voller Selbstvertrauen", betonte Hasenhüttl zuletzt. Die englische Top-Liga passt perfekt zum 20-Jährigen. In der Premier League gehe es "noch körperlicher zur Sache" als in der Bundesliga. "Und eine meiner Stärken liegt nun mal im Zweikampf. Aber ich bin kein fertiger Spieler, ich bin noch jung, ich kann in allen Bereichen noch viel lernen und zulegen. Deshalb kommt es mir zugute, hier bei der Nationalmannschaft zu sein. Hier kann ich mir viel abschauen, ich bin sehr lernwillig", sagt er.

Der Premier-League-Neuling hatte sich auch in den Fokus des kamerunischen Verbands gespielt. Das ist zumindest aus Afrika zu hören. Der Verteidiger besitzt neben der deutschen auch eine kamerunische Staatsbürgerschaft, da sein Vater Cyrille Bella aus Kamerun stammt. Dieser absolvierte einst selbst zwei Länderspiele für Kamerun und ist einigen vielleicht noch aus seiner Zweitliga-Zeit bei LR Ahlen bekannt.

Der kamerunische Verband soll mit Papa Bella bereits Gespräche geführt und mit einem WM-Ticket gelockt haben. Doch jetzt grätsche der DFB dazwischen und will nicht wie zuletzt bei BVB-Neuling Salih Özcan (Türkei) nur zweite Wahl sein. Die Nominierung von Bella-Kotchap ist ein wichtiges Signal für die DFB-Zukunft. "Meine gesamte Familie hat sich riesig über meine Nominierung gefreut. Mein Vater unterstützt mich in jeder Hinsicht. Ich versuche, jeden Tag zu zeigen, was in mir steckt. Zu beweisen, dass ich es schaffen kann. Aber noch habe ich nichts erreicht", sagte der 20-Jährige.

Das ist Armel Bella-Kotchap

Geburtsdatum: 11. Dezember 2001

Geburtsort: Paris

Größe: 1,90 Meter

Vereine: Rot Weiss Ahlen (2005 bis 2009), SC Grimlinghausen (2009 bis 2012), Borussia Mönchengladbach (2012 bis 2015), SG Unterrath (2015 bis 2016), MSV Duisburg (2016 bis 2017), VfL Bochum (2017 bis 2022), FC Southampton (seit 2022).

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.