17. Juni 2020 / 18:30 Uhr

Länderspiele, Champions League, Europa League: Alle UEFA-Beschlüsse und Termine im Überblick

Länderspiele, Champions League, Europa League: Alle UEFA-Beschlüsse und Termine im Überblick

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die UEFA hat auf der Sitzung ihres Exekutivkomitees zahlreiche Entscheidungen getroffen. 
Die UEFA hat auf der Sitzung ihres Exekutivkomitees zahlreiche Entscheidungen getroffen.  © imago images/Montage
Anzeige

Nun wird vieles klarer: Das Exekutivkomitee der UEFA hat auf seiner Sitzung zahlreiche wichtige Entscheidungen getroffen. Es geht unter anderem um die Fortsetzung und Terminierung von Champions League, Europa League sowie den Wettbewerben der Nationalmannschaften. Ein Überblick.

Anzeige

Die UEFA hat auf der Sitzung ihres Exekutivkomittees etliche wichtige Weichenstellungen vorgenommen, die nach der Zwangspause in Folge der Coronavirus-Pandemie wieder Ordnung in den Fußball-Spielbetrieb bringen sollen. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick.

Finalorte und Termine: Champions League und Europa League 2019/20

Die Champions-League-Saison wird ab dem Viertelfinale im August in Lissabon beendet, der Sieger der Europa League in Köln nach Partien in Düsseldorf, Duisburg und Gelsenkirchen gekürt. Die Königsklasse wird als Blitzturnier vom 12. bis 23. August in Lissabon ausgetragen, ohne Hin- und Rückspiele. Das Finale findet im Estadio da Luz von Benfica Lissabon statt, die Rückspiele des Achtelfinals werden bereits am 7. und 8. August ausgetragen. Mit dabei ist dann auch der FC Bayern (nach dem 3:0 im Hinspiel gegen Chelsea). RB Leipzig ist bereits für das Viertelfinale qualifiziert.

Mehr vom SPORTBUZZER

Durch die Vergabe des Blitzturniers der Europa League mindestens ab dem Viertelfinale nach Nordrhein-Westfalen (Spielorte sind Köln, Gelsenkirchen, Düsseldorf und Duisburg), über die Bewerbung hatte der SPORTBUZZER exklusiv berichtet, steigt erstmals seit fünf Jahren wieder ein europäisches Endspiel in Deutschland. Gespielt wird vom 10. bis 21. August, das Finale findet im Kölner Rheinenergie-Stadion statt. Die ausstehenden Rückspiele im Achtelfinale finden bereits am 5. und 6. August statt. Wo die noch ausstehenden Partien der Achtelfinals in beiden Wettbewerben stattfinden, wird noch entschieden. Aus deutscher Sicht sind in der Europa League noch Bayer 04 Leverkusen, der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt dabei.

Neuverpflichtungen sind in der Champions League nicht spielberechtigt

Neueinkäufe in diesem Sommer sind in der heißen Phase des Europapokals nicht spielberechtigt. Zum Beispiel darf der FC Bayern in der K.o.-Runde der Königsklasse den vom FC Schalke 04 verpflichteten Torwart Alexander Nübel nicht einsetzen. Auch Leroy Sané wäre im Falle eines Transfers von Manchester City nicht für die Münchner spielberechtigt, sehr wohl aber für die Citizens. Timo Werner dürfte, sofern er von RB Leipzig zum FC Chelsea wechseln sollte, nicht für die Blues im noch ausstehenden Achtelfinal-Rückspiel gegen die Bayern mitwirken.

Qualifikation für die Champions League und Europa League 2020/21

Die Vorrunde der Champions-League-Qualifikation beginnt bereits am 8. und 11. August - also während die K.o.-Runde der aktuellen Saison noch läuft. Die weiteren Qualifikationsrunden finden am 18./19. August, 25. und 26. August und am 15./16. September statt - jeweils in einer einzelnen Partie mit ausgelostem Heimrecht. Die Playoffs am 22./23. und 29./30. September werden wieder mit Hin- und Rückspielen ausgetragen. Die Spiele der Champions-League-Gruppenphase 2020/21 beginnen am am 20. und 21. Oktober. Die Auslosung findet am 1. Oktober in Athen statt. Im Falle der Europa League startet die Quali-Vorrunde am 20. August, es folgen weitere Runden am 27. August, am 17. September und am 24. September. Die Auslosung der Gruppenphase, die am 22. Oktober beginnt, ist am 2. Oktober, ebenfalls in Athen.

Das sind die größten Wunder der Champions League

Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. Zur Galerie
Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. ©

Final-Spielorte der Champions League und Europa League um ein Jahr geschoben

Das Finale der Champions League, das nun in Lissabon stattfindet, sollte eigentlich in Istanbul ausgespielt werden. Die türkische Metropole wird aber nicht leer ausgehen, sondern im kommenden Jahr der Gastgeber des Endspiels sein. St. Petersburg rückt dann von 2021 auf 2022, München schließlich wird 2023 (und nicht wie zunächst geplant 2022) die Kulisse des Finalspiels sein.

Der ursprüngliche Europa-League-Finalspielort Danzig übernimmt den Slot im kommenden Jahr, in den folgenden Spielzeiten folgen 2022 Sevilla und 2023 Budapest, wo am 24. September auch der UEFA Supercup zwischen dem Sieger der Champions League und dem Gewinner der Europa League ausgespielt wird.

Länderspielpause beendet: Nations League 2020/21 terminiert

Die deutsche Nationalmannschaft startet im September mit den ersten Länderspielen nach der Coronavirus-Pause in die Nations League. Vom 3. bis 5. und 6. bis 8. September sollen die ersten beiden Spieltage starten. Die genauen Spielansetzungen sollen in Kürze bekanntgegeben werden. Bislang waren für die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw ein Heimspiel gegen Spanien am 3. September und ein Auswärtsspiel in der Schweiz am 6. September vorgesehen. Im Oktober und November stehen für die DFB-Auswahl dann sogar je drei Länderspiele an. Neben den Nations-League-Partien in der Ukraine, gegen die Schweiz am 10. und 13. Oktober besteht noch die Möglichkeit für je ein Testspiel am 7. oder 8. Oktober sowie am 11. oder 12. November.

Zum Abschluss kommt die Gruppenphase der Nations League an den Spieltagen vom 14./15. November und 17./18. November, an denen Deutschland gegen die Ukraine und in Spanien spielen wird. Die Testspiel-Tage wurden eingeführt, damit die Playoffs um die vier noch freien EM-Plätze ausgespielt werden können. In vier Gruppen spielen je vier Teams um jeweils ein EM-Ticket. Dabei wird auch der weitere deutsche EM-Gegner neben Frankreich und Portugal ermittelt.

Nach Verlegung: Gastgeber der EM 2020 fixiert

Die Stadt München wurde bei der Tagung als einer von weiterhin zwölf Gastgebern der in den Sommer 2021 verschobenen Europameisterschaft bestätigt. DFB-Präsident Fritz Keller bewertete die Wahl, dass alle Ausrichter dabei bleiben, als "Zeichen der Hoffnung und des Zusammenhalts in herausfordernden Zeiten". In der Allianz Arena steigen während des Turniers vom 11. Juni bis 11. Juli drei Gruppenspiele mit deutscher Beteiligung sowie ein Viertelfinale.

EURO 2020: In diesen Stadien soll gespielt werden

Stadio Olimpico, Rom/Italien - Kapazität: 72.698 Zur Galerie
Stadio Olimpico, Rom/Italien - Kapazität: 72.698 ©

Gruppenphase und K.o.-Spiele: U21-EM auf zwei Termine aufgeteilt

Die U21-EM soll wie geplant in Ungarn und Slowenien stattfinden, sie wird allerdings ausgesplittet. Die Qualifikation soll zwischen September und November ausgespielt werden, die Gruppenphase mit 16 Mannschaften (darunter die beiden Gastgeber) findet zwischen dem 24. und 31. März 2021 statt. Dort werden die Teilnehmer einer Finalrunde ermittelt, die vom 31. Mai bis 6. Juni stattfindet. Gespielt wird in Ungarn (Viertel- und Halbfinals), das Endspiel findet in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana statt.