08. Juli 2021 / 00:58 Uhr

Landesfußballverband: Ulf Kuchel tritt als Spielausschuss-Chef zurück

Landesfußballverband: Ulf Kuchel tritt als Spielausschuss-Chef zurück

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Ulf Kuchel (l.), ist Spielausschussleiter des Landesfußballverbandes und Staffelleiter der NOFV-Oberliga Nord.
Ulf Kuchel (l.) ist nicht mehr Vorsitzender des LFV-Spielausschusses. © Johannes Weber
Anzeige

Der Kritzmower hat seinen Vorsitz im LFV-Gremium niedergelegt. Der Landesfußballverband will bald eine Interimslösung präsentieren.

Anzeige

Überraschend hat Ulf Kuchel seinen sofortigen Rücktritt aus dem Spielausschuss des Landesfußballverbandes erklärt. Das vermeldete der Verband am Mittwochabend. Zu Kuchels Rückzug werden in der Mitteilung keine genauen Gründe aufgeführt.

Anzeige

Seit 2009 gehörte der 53-Jährige dem LFV-Spielausschuss an. Im November 2014 wurde Kuchel auf dem 7. Ordentlichen Verbandstag in Linstow zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt. Der Kritzmower war aufgrund dieser Funktion auch im Verbandsvorstand stimmberechtigtes Mitglied.

Mehr zum MV-Amateurfußball

LFV-Präsident Joachim Masuch würdigte das Wirken von Kuchel. Er habe sich im MV-Amateurfußball und darüber hinaus verdient gemacht. „Mit seiner geradlinigen Art hat er einen sehr großen Anteil an der hervorragenden Arbeit, die in den vergangenen zwölf Jahren unter seiner Teilhabe und unter seiner Führung im Spielausschuss des Landesfußballverbandes geleistet wurde", so Masuch.

Seine ehrenamtliche Funktion als stellvertretender Vorsitzender des Spielausschusses des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes (NOFV) und als Staffelleiter der NOFV-Oberliga Nord wird Kuchel fortführen. Für seine Nachfolge im LFV-Spielausschuss will der Landesfußballverband „eine kurzfristige Interimslösung" finden.