12. April 2019 / 17:43 Uhr

Landesliga: 1. FC Phönix Lübeck in Schackendorf gefordert

Landesliga: 1. FC Phönix Lübeck in Schackendorf gefordert

Finn Hofmann
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sascha Woelkis Einsatz gegen Schackendorf ist noch fraglich.
Sascha Woelkis Einsatz gegen Schackendorf ist noch fraglich. © fussball.de
Anzeige

Auf dem Thomas-Mann-Platz steigt indes ein echtes Kellerduell.

Anzeige
Anzeige

SV Schackendorf - 1. FC Phönix Lübeck (So., 15.00 Uhr)

Mit dem SV Schackendorf treffen die Adlerträger auf einen Gegner, der jeden Punkt benötigt, um sich von der Abstiegszone zu entfernen. „Hierfür werden sie alles geben und dementsprechend auftreten“, meint Co-Trainer Dirk Brestel, der mit Blick auf seine Mannen betont: „Unsererseits wird die Einstellung ein wichtiger Faktor zum Erfolg sein. Spielerisch haben wir uns in den letzten Wochen kontinuierlich gesteigert. Dies wollen wir auch in Schackendorf fortführen, um die Partie positiv für uns zu gestalten“. Jahnke steigt langsam wieder ins Mannschaftstraining ein. Der Einsatz von Woelki wird sich erst sehr kurzfristig entscheiden, Lehwald wird weiterhin fehlen. Angesichts der auf Schackendorf zurollenden Übermacht meint SVS-Coach Thomas Dybowski ironisch: „Wir gehen als klarer Favorit in die Partie, werden unsere spielerische Überlegenheit ausnutzen und dem Gegner unser Spiel aufdrücken!“

Eichede II hat Platz Fünf im Blick

SV Eichede II - TSV Klausdorf (So., 14.00 Uhr)

Nach vier Siegen in Serie kann Eichede II (32 Punkte) schon in Richtung Platz fünf schielen, muss dabei jedoch zunächst den TSV Klausdorf (34) aus dem Weg räumen. „Mit Klausdorf erwartet uns ein Gegner, der momentan gut drauf ist. Wir werden uns in der Trainingswoche gut auf den Gegner vorbereiten und die Punkte am Wochenende holen“, so Trainer Paul Kujawski.

Mehr News aus Lübeck

Sechs-Punkte-Spiel für Schönkirchen beim LSC

Lübecker SC - TSG Concordia Schönkirchen (So., 13.00 Uhr)

Ein Blick auf die Tabelle reicht und die Bedeutung dieser Partie für beide Mannschaften ist klar. Während es für den LSC „nur“ zwei Zähler zum rettenden Ufer sind, muss der Gast sechs Punkte aufholen. „Wir wollen mit großer Leidenschaft agieren und Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gut machen!“, so LSC-Trainer Andreas Beyer. Fehlen werden Simon, Kiwitt, Becher (alle Urlaub), Dogan (Sperre), Fiedler (Studium), van den Engel (Ausland) und hinter Baby steht ein Fragezeichen.

Klare Vorgabe für Siebenbäumen gegen das Schlusslicht

TSV Wankendorf - GW Siebenbäumen (So., 15.00 Uhr)

Das Ziel gegen das Tabellenschlusslicht ist klar für Coach Marco Kalcher: „Ohne den Gegner zu unterschätzen und natürlich mit dem nötigem Respekt, aber wir wollen und müssen das Spiel gewinnen. Ich erwarte einen konzentrierten Auftritt und dass das Team diese Aufgabe zielorientiert meistert."

Mehr anzeigen

Wir stellen in unserer Fotoreihe wöchentlich die Knipser vor, die sich in dieser Saison bisher besonders treffsicher gezeigt haben. Vielleicht sind ja auch aus Eurer Mannschaft Teamkollegen in unserer Galerie vertreten. Klickt Euch doch einfach mal rein!

Platz 1: Torge Brötzmann (TuS Tensfeld, 53 Tore): Am Sonntag besiegte der Tabellenführer der Kreisklasse A den TSV Neumünster klar mit 6:1 und steht mit mehr als einem Bein in der Kreisliga. Der Angreifer und Lebensversicherung der Tensfelder steuerte vier Tore bei. Zur Galerie
Platz 1: Torge Brötzmann (TuS Tensfeld, 53 Tore): Am Sonntag besiegte der Tabellenführer der Kreisklasse A den TSV Neumünster klar mit 6:1 und steht mit mehr als einem Bein in der Kreisliga. Der Angreifer und "Lebensversicherung" der Tensfelder steuerte vier Tore bei. ©
Anzeige
LESENSWERT

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt